UFL: Neue Konkurrenz für FIFA und PES – Trailer und Details

Kommentare (12)

Mit "UFL" wird ein weiteres Fußballspiel auf den Markt gebracht. Wie Konamis "eFootball" setzt es auf ein Free-to-Play-Konzept. Doch auch "FIFA" möchten die Entwickler offenbar zur Konkurrenz machen und versprechen eine Revolution.

UFL: Neue Konkurrenz für FIFA und PES – Trailer und Details
Einen Veröffentlichungstermin gibt es bislang nicht.

Während „FIFA“ nur wenig Platz für Konkurrenz lässt und Konami in diesem Jahr mit einem Free-to-Play-Konzept einen neuen Ansatz versucht, findet sich mit „UFL“ ein weiterer Kandidat auf dem Spielfeld ein. Strikerz Inc. hat unter dieser Bezeichnung ein neues Free-to-Play-Fußballspiel für Konsolen angekündigt.

„UFL“ befindet sich seit fünf Jahren in der Entwicklung. Dem ersten Trailer, der keine tieferen Einblicke in das Spiel gewährt, lässt sich entnehmen, dass bei der Produktion die Unreal Engine zum Einsatz kommt. Ein Release-Termin soll bald bekanntgegeben werden.

„Das Spiel wird kostenlos zur Verfügung stehen und wir werden regelmäßig neue Features und Updates hinzufügen, ohne dass dafür Zahlungen oder jährliche Gebühren anfallen“, so Strikerz Inc. in einer Presseerklärung. „Das Spiel ist so konzipiert, dass es ein faires Spielerlebnis ist, bei dem das Können im Vordergrund steht und es keine Pay-to-Win-Optionen gibt.“

Es scheint, dass die Macher durchaus die „FIFA“-Reihe ins Visier nehmen möchten, die stark von der Abhängigkeit von FUT geprägt ist. Und die Ausstattung kann sich schon jetzt sehen lassen: „UFL“ wird mit 5.000 lizenzierten Spielern aus der realen Welt an den Start gehen. Ihr könnt sie rekrutieren und für euren eigenen Club abwerben.

Ein revolutionäres und faires Spielerlebnis

An Selbstbewusstsein mangelt es den Entwicklern offenbar nicht. Sie seien „Fußballfans und leidenschaftliche Gamer“ und haben die Absicht, nicht weniger als das „Fußball-Gaming von Grund auf neu zu erfinden“. Zudem soll Spielern auf der ganzen Welt „ein revolutionäres, spannendes und faires Spielerlebnis“ geboten werden. Auch werde „UFL“ den Beginn einer „revolutionären neuen globalen Online-Fußballliga“ einläuten.

Meldungen zu weiteren Fußballspielen:

Auf dem neusten Stand gehalten werden soll „UFL“ dank einer Partnerschaft mit dem Sportanalyseunternehmen InStat, das detaillierte Daten und aktuelle Statistiken für jeden Spieler bereitstellen soll. Wirklich aussagekräftige Spieleindrücke gibt es bislang nicht. Auf der offiziellen Seite könnt ihr euch immerhin registrieren und bekommt weitere Infos via Mail.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Fortheplayers5 sagt:

    Das Spiel wird Konkurrenz für efootbal, aber nicht für Fifa.

  2. Dark Empire sagt:

    Sony sollte mal This is Football wiederbeleben.
    Hat mir auf der PS2 damals richtig gut gefallen.

  3. Kintaro Oe sagt:

    Wird schwer werden, aber warum nicht. Konkurzent bringt vllt. Fifa dazu, einiges mal zu überdenken. 🙂

    Gruß

  4. 76er sagt:

    "Das Spiel wird Konkurrenz für efootbal, aber nicht für Fifa."

    Oh je, wieder jemand mit einer Glaskugel!

  5. L.A. Noire sagt:

    Bin gespannt. Wird langsam Zeit mal FIFA Konkurrenz zu bieten.

  6. Fortheplayers5 sagt:

    "Oh je, wieder jemand mit einer Glaskugel!"

    Dafür brauch man keine Glaskugel.

  7. Fortheplayers5 sagt:

    FIfa hat was geschaffen was man ihnen nicht mit einem Fair to play oder sonst was abnehmen wird.

    Man will dort der beste sein und nirgens anders. darum geht es in Fifa und nicht das es besser oder sonst was ist

  8. SkaZooka sagt:

    FIFA ist schon lange tot, das letzte innovative und gute FIFA-Spiel war FIFA 11.
    Endlich mal ein neues Fußballspiel ist keine schlechte Idee.

  9. Sonny_ sagt:

    Fast jeder, der FIFA zockt, hasst das Spiel auch irgendwie. Wer sich immer gerne in diesem Ultimate Team Sumpf wiederfindet, weiß, dass es ein Sumpf der emotionalen Qualen ist. Aber man möchte da nicht raus, weil es einen stark fesselt. Es wird sehr schwer werden für jegliche Konkurrenz an Fifa vorbeizukommen, aber die Tatsache, dass fast jeder Fifa Spieler dieses Spiel auch irgendwie verachtet, kann eine Chance sein. Aber ich bezweifle trotzdem sehr sehr stark, dass es Fifa eine ernsthafte Konkurrenz bieten wird. Was ist schon stark genug, um einen von einer Droge loszukriegen?

  10. Fortheplayers5 sagt:

    Sonny_
    "Fast jeder, der FIFA zockt, hasst das Spiel auch irgendwie. Wer sich immer gerne in diesem Ultimate Team Sumpf wiederfindet, weiß, dass es ein Sumpf der emotionalen Qualen ist."
    JA, JA, jaaaaa Sowas von ja. =)

    "Aber man möchte da nicht raus, weil es einen stark fesselt."
    Leider ja. Heul Emjoi.

    Sonny_ ich spüre du hast einige Wochenenden gelitten. =)
    Hatte mal Cr7 gezogen, erstmal 10 Spiele am Stück verloren mit dem. LOL

  11. Sunwolf sagt:

    Wieso er hat Recht gegen FIFA kann das Spiel keine Chance haben wenn es keine Lizenzen hat. Man sieht doch wie PES untergangen ist so das sie den Namen und das Spiel komplett ändern mussten.

  12. Chad_Muska sagt:

    Es hat doch Lizenzen...
    Und selbst wenn nicht, spielt für mich keine Rolle. So wie ich es verstehe, stellt man sich sowieso sein ganz eigenes Team zusammen. Und wie die dann heißen, ist mir relativ egal. Solange es sich gut spielt, reicht mir das für ein F2P das voll und ganz für zwischendurch.