The Division: Regisseur gibt Update zur Videospiel-Verfilmung

Nachdem es in den letzten Monaten wieder ruhig um die Videospiel-Adaption "The Division" geworden war, äußerte sich kürzlich der Regisseur des Netflix-Films zum aktuellen Stand der Dinge.

The Division: Regisseur gibt Update zur Videospiel-Verfilmung

Der "The Division"-Film hat noch keinen Starttermin.

Es ist bereits einige Zeit her, seit Ubisoft bestätigte, sein Online-Action-RPG „Tom Clancy’s The Division“ verfilmen zu wollen. Anschließend wurde es still um das Projekt, ehe im Februar 2021 verkündet wurde, der Film werde exklusiv bei Netflix erscheinen. Nun gab der Regisseur der Videospiel-Adaption ein Update zur Produktion.

The Division: Drehstart im nächsten Jahr?

Genauer hatten die Kollegen von The Playlist kürzlich die Gelegenheit, in ihrem Podcast mit Regisseur Rawson Marshall Thurber zu sprechen, der den „The Division“-Film inszenieren wird. Sein jüngstes Werk, der Actionfilm „Red Notice“ mit Dwayne Johnson, Gal Gadot und Ryan Reynolds in den Hauptrollen, startete kürzlich auf Netflix.

Auf den Entwicklungsstand der Videospiel-Verfilmung angesprochen, bestätigte Thurber, die Arbeiten am Drehbuch seien inzwischen nahezu abgeschlossen und es werde sein nächster Film sein: „Wir haben gerade eine Neufassung des Drehbuchs fertiggestellt und bereiten uns darauf vor, es dieses Jahr zu produzieren.“

Zunächst müsse er das Skript allerdings nochmal durchgehen und gegebenenfalls einige Änderungen vornehmen. Anschließend könne es jedoch, so die Hoffnung des Filmemachers, endlich losgehen. Abhängig davon, wie umfangreich diese Überarbeitungen ausfallen werden, könnten die Dreharbeiten im kommenden Jahr starten.

Anschließend ergänzt der Regisseur, seine beiden Hauptdarsteller, Jake Gyllenhaal („Prisoners“) und Jessica Chastain („Zero Dark Thirty“), seien „unglaublich engagiert und leidenschaftlich bei der Sache.“ Gyllenhaal hat sogar bereits Erfahrung mit Verfilmungen von Ubisoft-Spielen. In der 2010 veröffentlichten Adaption des Action-Adventure-Klassikers „Prince of Persia: Der Sand der Zeit“ spielte er die Hauptrolle des Prinz Dastan.

Zum Thema: Mortal Kombat (2021): Ein blutiger und dummer Spaß – Filmkritik

„Ich liebe das Spiel; ich habe das Spiel gespielt… ich kneife mich immer wieder. Ich kann nicht glauben, dass ich die Chance bekomme, ‚The Division‘ zu machen, und ich kann es kaum erwarten, anzufangen“, erklärt Rawson Marshall Thurber abschließend. Einen genauen Netflix-Starttermin hat „The Division“ gegenwärtig noch nicht.

Freut ihr euch auf die „The Division“-Verfilmung?

Weitere Meldungen zu .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

PS Plus Dezember 2021

Ankündigung steht bevor - PS5/PS4-Spiele geleakt

Marvel

Ein Superhelden-MMO befindet sich in Entwicklung

Resident Evil - Welcome to Raccoon City

Pressestimmen und Fan-Meinungen zum Kinostart

Fanatec

Gran Turismo DD PRO vorgestellt - Rennlenkrad für GT7

PS Plus Dezember 2021

Liste mit Spielen für PS5 und PS4 geleakt

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

The-Last-Of-Me-X

The-Last-Of-Me-X

12. November 2021 um 15:28 Uhr