Apex Legends: #NoApexAugust - Spieler rufen auf Twitter zum Boykott auf

Nach wie vor hat "Apex Legends" mit diversen technischen und spielerischen Problemen zu kämpfen. Da die Community der Meinung ist, dass die Probleme von den Entwicklern weiterhin nicht ernst genommen werden, wird auf Twitter unter dem Hashtag "#NoApexAugust" vereinzelt zum Boykott des Battle-Royal-Shooters aufgerufen.

Apex Legends: #NoApexAugust – Spieler rufen auf Twitter zum Boykott auf

"Apex Legends" startete in dieser Woche in die 14. Season.

Mit „Gejagt“ startete der kostenlos spielbare Battle-Royal-Shooter „Apex Legends“ in dieser Woche in seine mittlerweile 14. Season. Passend dazu traten auf sozialen Plattformen wie Twitter oder Reddit wieder die Kritiker auf den Plan.

Diese werfen Electronic Arts und den Entwicklern von Respawn Entertainment vor, dass sich das Studio auch weiterhin nicht um die Probleme und Fehler kümmert, über die die Community seit Monaten klagt. Stattdessen gehe es lediglich darum, neue Skins und weitere kostenpflichtige Inhalte über den Ingame-Store anzubieten, so die Vorwürfe der Kritiker weiter.

Insbesondere die Server werden von den Spielern und Spielerinnen kritisiert, da „Apex Legends“ weiterhin auf eine Tickrate von 20Hz setzt. Zum Vergleich: Während „CS:GO“ eine Tickrate von 64Hz unterstützt, sind es bei „Valorant“ sogar 128Hz.

Ruckelnde Spieler und weitere Probleme

Die niedrige Tickrate führt laut den Betroffenen dazu, dass sie teilweise über die Map „ruckeln“ oder getroffen werden, wenn sie bereits hinter einer Tür oder einer Ecke in Deckung gegangen sind. Ebenfalls kritisiert wird das Ranglisten-System der 14. Season, das dafür sorgt, dass Gold- oder Platin-Spieler auf Nutzer mit dem Apex Predator- oder Master-Rang treffen und dementsprechend kaum eine Chance haben.

Da die Kosten für eine Teilnahme an einer Ranglistenrunde erhöht und die Punktzahl für Eliminierungen gesenkt wurden, befürchten die Spieler und Spielerinnen zudem, dass die Ranglistenrunden zu reinen Kill-Orgien verkommen könnten, die nichts mehr mit dem klassischen Battle-Royal-Konzept von „Apex Legends“ zu tun haben.

Abschließend wird noch einmal der technische Zustand der PlayStation 5- und Xbox Series X-Versionen von „Apex Legends“ kritisiert, die nach wie vor keine 120Hz unterstützen und zudem mit diversen technischen Problemen zu kämpfen hat. Neben den versprochenen Verbesserungen lässt auch die Unterstützung der Cross-Progression weiter auf sich warten.


Weitere Meldungen zu Apex Legends:


Um Druck auf Electronic Arts und Respawn Entertainment auszuüben, rufen Nutzer auf Twitter unter dem Hashtag „#NoApexAugust“ zum Boykott des Battle-Royal-Shooters auf. In wie weit dies zu einer Besserung der Lage führen wird, bleibt abzuwarten.

Quelle: Gamefront

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Crunchyroll

9 Anime-Highlights in der Herbst-Season 2022

FIFA 23 im Test

Besser als im Vorjahr, aber auch mit Schwächen!

PS5

Pulse 3D-Headset im Camouflage-Look kann vorbestellt werden

Saudi-Arabien

Möchte für 13 Milliarden Dollar einen führenden Publisher übernehmen

PlayStation Stars

Stufe 4-Nutzer werden beim Support bevorzugt - User üben Kritik

PlayStation Stars

Termin und weitere Details zum Treueprogramm

One Piece Film Red

Ein einzigartiges Anime-Abenteuer mit Ruffy & Co. - Filmkritik

PS Plus Oktober 2022

Neuzugänge für PS4 und PS5 enthüllt

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Eternal_Vomit

Eternal_Vomit

09. August 2022 um 17:22 Uhr
KerasLucar

KerasLucar

09. August 2022 um 18:21 Uhr
DarkSashMan92

DarkSashMan92

09. August 2022 um 19:37 Uhr
KerasLucar

KerasLucar

09. August 2022 um 21:56 Uhr
Eternal_Vomit

Eternal_Vomit

09. August 2022 um 22:20 Uhr