Rainbow Six Siege: Crossplay, Cross-Progression und mehr - Operation Solar Raid gestartet

Eine Vielzahl neuer Funktionen, Änderungen und Inhalte hat heute "Tom Clancy's Rainbow Six: Siege" erreicht. "Operation Solar Raid" steht ab sofort zur Verfügung.

Rainbow Six Siege: Crossplay, Cross-Progression und mehr – Operation Solar Raid gestartet

Am heutigen Abend hat Ubisoft mit „Operation Solar Raid“ die letzte Season des siebten Content-Jahres für den Taktik-Shooter „Tom Clancy’s Rainbow Six Siege“ veröffentlicht. Neben dem neuen kolumbianischen Operator Solis werden auch einige neue Funktionen und Änderungen geboten.

Plattformübergreifende Partien, Ranglisten-Änderungen und mehr

Unter anderem werden die Crossplay- sowie Cross-Progression-Funktionen eingeführt, sodass Konsolenspieler unterschiedlicher Plattform-Familien miteinander spielen können. Wenn man das nicht möchte, kann man die Crossplay-Spielersuche auch im Optionsmenü deaktivieren. Sobald man sich in die Ubisoft Connect-Konten einloggt, werden alle Fortschritte, Währungen und Gegenstände auf allen Plattformen gemeinsam genutzt.

Des Weiteren hat man die Erfahrung für die „Mit Rang“-Spielliste überarbeitet. Der Rang wird nicht mehr durch MMR bestimmt. Stattdessen kann man sich Rangpunkte verdienen, wobei jeder Rang fünf Divisionen mit je 100 Rangpunkte mit sich bringt. Mit Smaragd schmiegt sich zwischen Platin und Diamant ein weiterer Rang ein. Das MMR wird zwar vom Rang getrennt, jedoch in Skill umgewandelt.

Dabei handelt es sich um einen versteckten Wert für alle Spiellisten, der von Season zu Season übertragen wird. Auf eine MMR-Beschränkung für Trupps wird verzichtet, sodass man bei der Truppzusammenstellung nicht mehr eingeschränkt wird. Das Belohnungssystem für Ranglistenspiele wird einem für jede erreichte Rangdivision am Ende jeder Season einige Goodies gewähren.

Doch kommen wir noch zu den neuen Inhalten.

Eine neue Verteidigerin und eine Karte

Den Anfang macht die neue Verteidigerin Solis, die mit ihrem SPEC-IO-Elektro-Sensor-Gadget wichtige Informationen sammeln kann. Si kann Drohnen, Sprengladungen und vieles mehr analysieren und markieren. Mit ihrer P90 oder ITA 12L kann sie auch ordentlich austeilen. Eine neue Karte namens „Nighthaven Labs“ sorgt ebenfalls für frische Erfahrungen und kann nicht gebannt werden.

Ubisoft hat auch das Battle Pass-System überarbeitet, sodass man auf ein verzweigtes Pfad-System umsteigt. Man kann seinen Fortschritt planen und die Belohnungen nach Priorität ordnen. Letztendlich kann man alle Teile freischalten und muss nicht befürchten, dass unterschiedliche Pfade Belohnungen ausschließen.

Abschließend werden benötigte Quality- und Balancing-Updates eingeführt, sodass Friendly Fire in der Vorbereitung abgeschafft wurde. Zofia und Capitao können den Munitionstyp für ihr Gadget ändern, ohne es ausrüstet zu müssen. Dies sind nur wenige der Änderungen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Filme & Serien

Diese Videospiel-Verfilmungen starten 2023

Spiele-Highlights 2023

Auf diese 7 Action-Adventures könnt ihr euch freuen

PS5

30 Prozent der Nutzer hatten laut Sony keine PS4

Overwatch 2 im Interview

Das sind die Geheimnisse der neuen Antarctica-Map

WWE 2K23 erstmals angespielt

Evolution nach dem Wrestling-Neustart!

PS5

Beta-Update mit Discord-Sprachchat, VRR für 1440p und mehr

Hogwarts Legacy

PS5 mit erheblicher Download-Größe und Preload-Termine

Titanfall

Eingestelltes Singleplayer-Projekt und Entlassungen bei Respawn?

Mehr Top-Artikel

Comments are closed.