PS5 vs. Xbox Series X/S: Deutliche Tendenz auf dem US-Markt

Wie schlagen sich die aktuellen Konsolen PS5, Xbox Series X/S und Switch auf dem US-Markt? Hierzu liegen eine Rangliste und Vergleiche mit den Vorgängerkonsolen vor.

PS5 vs. Xbox Series X/S: Deutliche Tendenz auf dem US-Markt

Der Circana-Analyst Mat Piscatella hat die neusten Statistiken für den US-Spielemarkt veröffentlicht. Über die umsatzstärksten Games berichteten wir im Laufe des Vormittags. Hier konnte Sony Interactive Entertainment dank der PC-Version eines zuvor konsolenexklusiven Spiels dominieren.

Doch wie schlugen sich die Current-Gen-Konsolen PS5, Switch und Xbox Series X/S auf dem US-Markt? Präzise Absatzzahlen stehen weiterhin aus. Allerdings lassen Angaben zu den Zuwächsen und Rückgängen grobe Rückschlüsse auf den Erfolg oder Misserfolg einer Konsole zu.

PS5 deutlich vor der Vorgängerkonsole

Es dürfte kaum überraschen, dass die PS5 im Mai die dominierende Konsole auf dem US-Markt war. Sie führte in Bezug auf die Stückzahlen und konnte sich auch bei einer Auswertung der erzielten Umsätze an die Spitze setzen.

Die zwei weiteren Plätze teilen sich die Nintendo Switch und das Microsoft-Duo Xbox Series X und Xbox Series S. Während die Switch mit den Stückzahlen erneut auf Platz 2 landete, konnten sich die Xbox-Konsolen gemessen am Umsatz auf Platz 2 schieben.

Interessanter ist allerdings eine andere Erhebung: In den ersten 43 Monaten im Handel übertrifft die PS5 die Verkaufszahlen der PS4 um acht Prozent. Zu beachten ist, dass diese Angabe nur für den US-Markt gilt.

Die beiden Microsoft-Konsolen Xbox Series X und Xbox Series S liegen 13 Prozent hinter der Xbox One und knapp hinter der Xbox 360, sodass das Konsolengeschäft der Redmonder weiterhin schrumpft.



Microsoft ist längst nicht mehr auf Xbox-Konsolen fokussiert, sondern verfolgt eine viel breitere Plattformstrategie. Dazu gehören der PC, die Cloud und zunehmend PlayStation- bzw. Nintendo-Konsolen.

Während sich das Unternehmen in einen Multiplattform-Publisher wandelt, soll die Konsolen-Hardware nicht aufgegeben werden. Welche Pläne Microsoft verfolgt, ist weitgehend offen. Man möchte den größten technischen Sprung hinlegen. Hierzu gab es reichlich Spekulationen. Ein Handheld war im Gespräch, aber auch Xbox-Systeme auf Lizenzbasis:



PlayStation Portal ist das umsatzstärkste Zubehör

Zurück zum US-Markt: Die Ausgaben für Zubehör gingen im Mai im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent auf 148 Millionen US-Dollar zurück. Der Anstieg der Ausgaben für Headsets und Kopfhörer, der zehn Prozent betrug, wurde durch einen Rückgang der Ausgaben für Gamepads um zwölf Prozent ausgeglichen.

Ebenfalls bemerkenswert: PlayStation Portal war sowohl im Mai als auch im bisherigen Jahresverlauf 2024 das umsatzstärkste Zubehör. Hierbei hatte auch der Preis von 199,99 US-Dollar einen Einfluss. In Deutschland werden 219,99 Euro fällig, beispielsweise bei Amazon.

Weitere Meldungen zu , , , .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Hotlist

Kommentare

SEGA-Fanatic

SEGA-Fanatic

09. Juli 2024 um 09:51 Uhr
naughtydog

naughtydog

09. Juli 2024 um 09:52 Uhr
naughtydog

naughtydog

09. Juli 2024 um 10:27 Uhr
OzeanSunny

OzeanSunny

09. Juli 2024 um 10:46 Uhr
Icebreaker38

Icebreaker38

09. Juli 2024 um 11:18 Uhr
Christian1_9_7_8

Christian1_9_7_8

09. Juli 2024 um 12:20 Uhr
AllroundGamer79

AllroundGamer79

09. Juli 2024 um 12:30 Uhr
Icebreaker38

Icebreaker38

09. Juli 2024 um 12:36 Uhr
Strohhut Yago

Strohhut Yago

09. Juli 2024 um 13:00 Uhr
Strohhut Yago

Strohhut Yago

09. Juli 2024 um 13:01 Uhr
Kalibri-96

Kalibri-96

09. Juli 2024 um 13:39 Uhr
ROG Player

ROG Player

09. Juli 2024 um 17:43 Uhr
ROG Player

ROG Player

09. Juli 2024 um 17:44 Uhr

Kommentieren

Nur eingeloggte User können kommentieren.