Jump to content
Play3.de
VV6

How to: Mediastreaming unter Linux (ubuntu)

Recommended Posts

VORWORT

 

Hi!

 

Viele von Euch nutzen die PS3 als Spieleplattform oder als BluRay-/DVD-Player, doch SONY hat diese Konsole als Mediacenter entwickelt und ich möchte hier eine kurze Anleitung geben, wie Ihr Eure PS3 über die bisherigen Funktionen nutzen könnt.

 

Unter Windows geht das recht leicht. Eine Anleitung dazu findet Ihr hier. Linuxuser müssen dazu aber nicht zu einem Betriebssystem des Redmonderkonzern wechseln. Anhand der nachstehenden Anleitung möchte ich Euch kurz und hoffentlich verständlich erklären, wie Ihr Eure Daten auch unter Linux streamen könnt. Dafür sind keine großen Netzwerk- oder Englischkenntnisse erforderlich! Den Umgang mit dem Terminal müsst Ihr jedoch rudimentär beherrschen.

 

Folgende Dinge sind Grundvoraussetzungen für eine Einrichtung:

 

  • Einen Linux-PC (in diesem Fall ist es ubuntu 9.04 | gnome-Oberfläche)
  • Einen Router
  • Eine PS3, PSP oder Xbox360 (Ipod, Wii usw.)
  • Eine kostenlose Streamingsoftware namens "mediatomb"

 

ERSTE SCHRITTE:

 

 

  1. Der PC und die PS3 respektive Xbox360 müssen miteinander über Euren Router verbunden sein, sodass beide Geräte im selben Netzwerk hängen. Dabei ist es egal, ob sie per Kabel oder per WLAN verbunden sind. (Kabel bietet jedoch größere Datendurchsatzraten bei HD-Signalen).
  2. Ist dies gewährleistet, so wie es wohl bei jedem der Fall sein sollte benötigt Ihr noch eine entsprechende kostenlose Software, die Ihr mit dem Terminal herunterladen müsst. Das Terminal öffnet Ihr unter "Anwendungen -> Zubehör -> Terminal". Nach dem Start müsst Ihr folgenden Code mit Superuserrechten eingeben:
    sudo apt-get install mediatomb


  3. Sobald die Installation abgeschlossen ist, müsst Ihr "mediatomb" einrichten. Das geht ganz automatisch, indem Ihr das Programm einfach einmal mit Superuserrechten ausführt:
    sudo mediatomb


  4. Sobald das Programm gestartet wurde, müsst Ihr den Prozess im Terminal mit "Strg+C" erst einmal wieder unterbrechen, da wir noch einige Modifikationen vornehmen müssen. Das Terminal springt wieder in den Eingabemodus zurück.
  5. Mit einem Editor müssen wir die Konfigurationen für die PS3 anpassen und noch das avi-, sowie das divx-Format integrieren. Ich benutze immer "gedit" dafür, falls Ihr einen anderen Editor benutzen wollt, müsst Ihr den folgenden Code entsprechend abändern:
    sudo gedit ~/.mediatomb/config.xml


  6. Nun zeigt Euch der Editor die ganzen Befehlzeilen an. Am besten Ihr sucht mit "Strg+F" die ensprechenden Zeilen raus, um sie dann abzuändern. Die erste Zeile die wir suchen lautet:
    <protocolInfo extend="[color=Red]no[/color]"/><!-- For PS3 support change to "yes" -->

    In dieser Zeile tauscht Ihr das "no" mit einem "yes" aus.

  7. Zum guten Schluss müssen wir jetzt noch die "mappings" erweitern. Sucht nach der Zeile:
    <mappings>
         <extension-mimetype ignore-unknown="no">

    Unter dieser Zeile fügen wir noch zwei weitere Zeilen hinzu:

    <map from="avi" to="video/x-divx"/>

    <map from="divx" to="video/x-divx"/>


  8. Sobald das geschehen ist, speichert Ihr Eure Änderungen und schließt den Editor.
  9. Das Programm ist nun richtig konfiguriert und bereit Eure PC-Daten über das Netzwerk an Euren PC zu senden. Hierzu müssen wir das Programm nur noch einmal wie folgt aus dem Terminal starten.
    sudo mediatomb

    Im Terminal wird Euch jetzt eine IP-Adresse angezeigt, die Ihr kopieren und in Eurem Webbrowser als Adresse eingeben müsst. Es öffnet sich darauf ein Fenster, mit dem Ihr Euren "mediatomb" Daten für das Streaming freigeben könnt. Wählt dazu einfach aus der linken Verzeichnisstruktur den entsprechenden Ordner oder die Datei aus und drückt danach in der oberen rechten Ecke auf das "+" Symbol.

  10. Jetzt müsst Ihr nur noch Eure PS3 einschalten um in den entsprechenden Rubriken "Musik", "Fotos" und "Videos" das "mediatomb"-icon auszuwählen und die gewünschten Daten zu starten.

 

TIPP:

 

  • Ihr könnt "mediatomb" in den Autostart packen, damit Ihr sobald Euer Rechner hochgefahren ist, Eure Daten an die PS3 übermitteln könnt. Dazu öffnet Ihr einfach unter "System -> Einstellungen -> Startprogramme" das Fenster und gebt folgende Startprogramme ein:
    mediatomb

    file server


 

HINWEIS:

 

  • Es kann zu leichten Zeitverzögerungen kommen, da die Daten erst einmal durch das Netz gestreamt werden. So vergehen zwischen zwei Liedern schon mal 2 sek. oder bei Videos auch etwas mehr als wenn man direkt auf eine Festplatte zurückgreifen würde.
  • Der PC muss während des Streamingvorganges selbstverständlich an bleiben.
  • Im Anschluss findet Ihr noch zwei Bilder, die Euch das Ergebnis der o.g. veränderten Editorzeilen anzeigt.

Viel Spaß!

Edited by VV6

picture.php?albumid=1207&pictureid=32829

Share this post


Link to post
Share on other sites

gute anleitung, allerdings schafft mediatomb u.a. keine mkv files..

sowie anderes hd zeug...

 

daher, besser als mediatomb, java installieren, udn anschliessend den ps3 media server.

 

dann klappts mit allen formaten :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
gute anleitung, allerdings schafft mediatomb u.a. keine mkv files..

sowie anderes hd zeug...

 

daher, besser als mediatomb, java installieren, udn anschliessend den ps3 media server.

 

dann klappts mit allen formaten :)

Danke für den Tipp Martin. Ich habe mich erst heute Nacht mit dem Thema unter Linux befasst und da ich nur Musik und Bilder auf meine PS3 streamen möchte reicht mir "mediatomb" vollkommen aus. Zumal ich es für Anfänger immer noch die einfachste Variante unter Linux finde.

 

Ich denke Du meinst den PS3MediaServer (PMS). Der ist wirklich sehr interessant und spätestens heute morgen, als ich flac-Dateien abspielen wollte, merkte ich, dass "mediatomb" dort schon an seine Grenzen stößt. Selbst PSP-Videos können nicht wiedergegeben werden.

 

PMS werde ich mir jetzt auch noch einmal anschauen, da es der stärkste PS3MediaServer zu sein scheint, der sogar "muxing" unterstützt (sehr interessant :naughty:) und auf allen drei großen OS gut zu laufen scheint. Ich weiß nur nicht, ob ich dazu ein HowTo hier verfassen soll, da es schon etwas mehr Kenntnisse von den Usern abverlangt. Aber wenn dies gewünscht ist, oder ich die Muse habe, werde ich es gerne nachreichen. Für Windows wie für Linux kann ich ein solches HowTo schreiben. Bei MAC jedoch muss ich leider passen.

 

wiki.play3.de <- dort wird sie nicht untergehen :ok:

Wenn es gewünscht ist, kann ich es dort gerne reinstellen. Aber bei einem Wiki, lass ich eigentlich lieber Profis ran.

Edited by VV6

picture.php?albumid=1207&pictureid=32829

Share this post


Link to post
Share on other sites

also ich finde nicht dass der ps3 media server sehr viel know how verlangt..

 

klar, man KANN dann alles einstellen wie man es haben will, und wie man ja wiess, hat ffmpeg milliarden einstellungsmöglichkeiten..

 

aber prinzipiell funktioniert das ding out of the box problemlos

 

installieren (inkl. java falls nicht vorhanden), verzeichnis freigeben

fertig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist halt nur aufgefallen, dass sich gerade Anfänger schwer tun, eine Datei unter Linux ausführbar zu machen, aber Du hast Recht, das kann man ja alles in einem HowTo erklären. Wenn mich die Muse küsst, werde ich mal eines verfassen und dann auch gerne ins Wiki stellen. :smileD:


picture.php?albumid=1207&pictureid=32829

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest [Secret]

Also ich wäre nicht davon abgeneigt, ein How to zum PS3 Media Server zu sehen, wenns natürlich keine Umstände macht. :) Aber auch hier wieder Super Arbeit, ist echt spitze von dir. :ok:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also ich wäre nicht davon abgeneigt, ein How to zum PS3 Media Server zu sehen, wenns natürlich keine Umstände macht. :) Aber auch hier wieder Super Arbeit, ist echt spitze von dir. :ok:

Kein Ding! Mache ich gerne, wenn es gewünscht ist. Nur heute wirds wohl nichts mehr. Bei mir läuft der PMS jetzt wunderbar. Habe gerade einfach mal ein transkodiertes PSP-Video auf die PS3 gestreamt und per Remote-Play auf meiner PSP abgespielt. Läuft wirklich tadellos und ich denke, ich kann auch ein HowTo schreiben, dass selbst der unbelesenste Linuxuser hinbekommen sollte.

 

@martin_mt:

Danke noch einmal für Deinen Tipp!

 

EDIT:

@kenny252:

Ein Wiki gibt es hierfür schon: KLICK

Tuenn76 hat schon etwas dazu geschrieben. Soll ich jetzt diesen Beitrag erweitern, oder eine Installationanleitung schreiben und dann dort verlinken?

Edited by VV6

picture.php?albumid=1207&pictureid=32829

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...