Jump to content

Kabel vom Headset verdreht sich - Angst vor Kabelbruch


Recommended Posts

Abend!

 

Ich bin seit einer Weile im Besitz des Mad Catz Tritton Pro+ 5.1 Headsets (siehe hier: http://www.amazon.de/Tritton-PRO-Surround-Headset-Xbox/dp/B008R7XSMU/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1370983388&sr=8-1&keywords=tritton+pro%2B ) und bin soweit sehr zufrieden - ein wirklich gutes Headset. :ok:

 

Allerdings muss ich feststellen, dass sich der obere Teil des Kabels (oberhalb des kleinen Klippers mit der Lautstärkeregelung etc.) zunehmend in sich verdreht. Das Kabel sieht mittlerweile fast schon wie bei einem alten Dualshock-Controller aus, bei dem das Kabel oft um den Controller herumgewickelt wurde. Sobald ich versuche, die Verdrehungen wieder hinzubiegen, begeben diese sich immer wieder in ihre Ausgangslage. Ich behandle das Headset ziemlich gut und ordentlich und bin etwas enttäuscht, dass das Kabel diese Umstände bereitet. Natürlich habe ich bereits etwas recherchiert und man liest tatsächlich ziemlich oft, dass das Problem bei kabelgebundenen Headsets auftritt, jedoch folgen auch häufig Kabelbrüche ... :ohjeh:

 

Ich stelle mir die Frage, ob es sinnvoll wäre mit normalem Isoband (z.B. wie hier: http://www.amazon.de/Isolierband-div-Farben-Packung-mit/dp/B001NHRGRO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1370983980&sr=8-1&keywords=isoband ) in bestimmten kleinen Abständen Stellen zu umwickeln. Ich könnte mir vorstellen, dass das die Steifigkeit des Kabels erhöht und dieses sich nicht mehr weiter in sich verdreht ... denkt ihr, dass dies eine Möglichkeit wäre?

 

PS: Nochmal zur genauen Erklärung - das Kabel verdreht sich ineinander. Es entstehen keine Knoten bzw. kein Kabelsalat, wie das oft der Fall ist, sondern das Kabel dreht sich sozusagen um seine eigene Achse, sodass mittlerweile teilweise die Strukturen des Inneren durch die Membran durchdrücken.

 

 

[sIGPIC][/sIGPIC]

by Horst

Link to post
Share on other sites

Du kannst das Kabel auch mit Kabelschutz ummanteln. Sowas gibts in jedem Baumarkt oder bei Conrad.

 

Dazu braucht man entweder ein bisschen Leitungsschutzschlauch oder Schrumpfschlauch , dann an den Enden versiegeln und/oder mit einen Heißfön bearbeiten.

 

Sollte das Kabel schützen und bei der richtigen Ummantelung, z.b einer Alu Ummantelung sollte es auch vor Abknicken geschützt werden.

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to post
Share on other sites
Du kannst das Kabel auch mit Kabelschutz ummanteln. Sowas gibts in jedem Baumarkt oder bei Conrad.

 

Dazu braucht man entweder ein bisschen Leitungsschutzschlauch oder Schrumpfschlauch , dann an den Enden versiegeln und/oder mit einen Heißfön bearbeiten.

 

Sollte das Kabel schützen und bei der richtigen Ummantelung, z.b einer Alu Ummantelung sollte es auch vor Abknicken geschützt werden.

 

Erscheint bei der ersten Betrachtung weniger geeignet, weil es beispielweise eher das typische verknoten des Kabels verhindern würde, aber wenn man einen solchen Schlauch um das in sich verdrehte Kabel herummacht, behebt dies ja nicht das verdrehen, sondern ist lediglich eine Schutzschicht nach außen. Bei Isoband sehe ich halt den Vorteil, dass man dieses direkt auf bzw. um das Kabel klebt und insofern man die betroffenen Stellen vorher leicht entwindet und dann sofort das Band rumklebt, versrpeche ich mir davon mehr Erfolg ... :nixweiss:

 

 

[sIGPIC][/sIGPIC]

by Horst

Link to post
Share on other sites
Erscheint bei der ersten Betrachtung weniger geeignet, weil es beispielweise eher das typische verknoten des Kabels verhindern würde, aber wenn man einen solchen Schlauch um das in sich verdrehte Kabel herummacht, behebt dies ja nicht das verdrehen, sondern ist lediglich eine Schutzschicht nach außen. Bei Isoband sehe ich halt den Vorteil, dass man dieses direkt auf bzw. um das Kabel klebt und insofern man die betroffenen Stellen vorher leicht entwindet und dann sofort das Band rumklebt, versrpeche ich mir davon mehr Erfolg ... :nixweiss:

 

Ein Schrumpfschlauch schmiegt sich wesentlich enger an eine Leitung an als ein Isolierband. Also könntest du dein Problem damit theoretisch beheben. Eine Voraussetzung ist natürlich das du den Schlauch auf das Kabel von einer offenen Seite rauf pulen kannst. Natürlich kannst du es auch mit einem Isolierband versuchen, aber ich denke mit einen Schrumpfschlauch erzielst du bessere Ergebnisse und optisch sieht es auch noch besser aus :smileD:.

Physik ist, wenn jemand in einem dunklen Raum mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht.

 

Philosophie ist, wenn jemand in einem dunklen Raum mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die gar nicht da ist.

 

Theologie ist, wenn jemand in einem dunklen Raum mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die gar nicht da ist und ruft: "Hurra, ich hab sie !"

Link to post
Share on other sites
Ein Schrumpfschlauch schmiegt sich wesentlich enger an eine Leitung an als ein Isolierband. Also könntest du dein Problem damit theoretisch beheben. Eine Voraussetzung ist natürlich das du den Schlauch auf das Kabel von einer offenen Seite rauf pulen kannst. Natürlich kannst du es auch mit einem Isolierband versuchen, aber ich denke mit einen Schrumpfschlauch erzielst du bessere Ergebnisse und optisch sieht es auch noch besser aus :smileD:.

 

Der Punkt mit der offenen Stelle hat mich auch schon beschäftigt. Wie soll ich das Ding denn bei 'nem Headset auf das Kabel kriegen? ^^

 

 

[sIGPIC][/sIGPIC]

by Horst

Link to post
Share on other sites
Der Punkt mit der offenen Stelle hat mich auch schon beschäftigt. Wie soll ich das Ding denn bei 'nem Headset auf das Kabel kriegen? ^^

 

Du könntest eine Seite aufmachen? Musst dann eben nur wieder so verkabeln wie es vorher auch dran war.

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to post
Share on other sites
Du könntest eine Seite aufmachen? Musst dann eben nur wieder so verkabeln wie es vorher auch dran war.

 

Das Kabel werde ich keinesfalls anreißen. Wenn es ganz schlecht läuft habe ich dann mehr Ärger als vorher. ^^

 

Gingen Schrumpfschläuche mit Kleber? Zumindest scheint es das zu geben. Dabei sind die Innenseiten des Schlauchs mit Klebstoff versehen. Wenn einen solchen einfach an einer Seite komplett öffne, das HS-Kabel hineinlege und es dann mit Heißluft erwärme, müsste sich die geöffnete Stelle doch wieder verschließen, oder?

 

 

[sIGPIC][/sIGPIC]

by Horst

Link to post
Share on other sites
Das Kabel werde ich keinesfalls anreißen. Wenn es ganz schlecht läuft habe ich dann mehr Ärger als vorher. ^^

 

Gingen Schrumpfschläuche mit Kleber? Zumindest scheint es das zu geben. Dabei sind die Innenseiten des Schlauchs mit Klebstoff versehen. Wenn einen solchen einfach an einer Seite komplett öffne, das HS-Kabel hineinlege und es dann mit Heißluft erwärme, müsste sich die geöffnete Stelle doch wieder verschließen, oder?

 

Theoretisch ja, ich persönlich würde diese aber nicht verwenden weil sich die ggf. bei Beanspruchung und im Sommer öffnen könnten.

 

Eigendlich kannst du die Stecker oder das Headset an einer Seite öffnen und dann den Schlauch dort drüber bekommen.

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to post
Share on other sites
Habe auch öfters mit den Kabeln Probleme. Aber grade wenn ich auf der Konsole zocke, benutze ich das wireless Headset von Turtle Beach. Macht irgendwie Sinn wenn man eh schon nen wireless Controller hat:)

 

Das hilft mir aber leider herzlich wenig. Habe nun einmal das Tritton. :zwinker:

 

 

[sIGPIC][/sIGPIC]

by Horst

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...