PlayStation 3 I PlayStation Network I Playstation Portable I PlayStation 2

TEST: Aliens Colonial Marines – In diesem Spiel hört euch niemand schreien!

News vom 13. Februar 2013 - 20:09 Uhr von OB
Kommentare: (51) | 14,355 Leser

Gearbox Software haben ein Herz für alte Spiele. Bereits bei „Duke Nukem Forever“ nahmen die Jungs von Randy Pitchford nach einer langen Irrfahrt die Lizenz auf… und fabrizierten daraus ein bescheidenes Endprodukt.

Auch „Aliens Colonial Marines“ geistert bereits seit 2001 durch die Spielelandschaft, war sogar einst für die Sega Dreamcast angekündigt.

Gearbox Software kümmerten sich als in Kooperation mit Sega um die Fertigstellung bzw. die komplette Neukonzeptionierung des Ego-Shooters. Aber kann ein Spiel, was bereits seit zwölf Jahren hin- und hergeschoben wird, überhaupt noch gut werden?

Was wir cool finden

Science-Fiction-Bonus dank Aliens
Dass die „Alien“-Filme zu den wohl einflussreichsten und spannendsten Streifen der SciFi-Zunft gehören, muss wohl nicht weiter erwähnt werden. Aber gerade durch diese mächtige Lizenz erhält „Aliens: Colonial Marines“ zumindest anfangs einen kräftigen Atmosphäreschub, spielt es doch nach dem zweiten und vielleicht besten Teil, „Aliens – Die Rückkehr“.

Es ist eure Aufgabe, mit einem Trupp von Marines den Hilferufen von Ellen Ripley und Corporal Hicks nachzugehen. Trotz namhafter Story-Autoren kommt „Aliens: Colonial Marines“ zwar nie über das Aufzählen von Klischees hinaus, doch zumindest die Lizenz im Hintergrund funktioniert.

27595acm_preview_online_04

Es wird geschlichen!
Erwartet von „Aliens: Colonial Marines“ keinerlei spielerischen Innovationen. Es ist ein geradliniger und ziemlich kurzer Ego-Shooter. Allerdings hat das Spiel seine stärksten Momente, wenn ihr ohne Bewaffnung unterwegs seid.

In einigen Passagen schleicht ihr schutzlos durch finstere Gänge und müsst euren Gegnern mit Hilfe des piependen Trackers ausweichen. Nur in diesen Abschnitten ist „Aliens Colonial Marine“ wirklich das, was die Vorlage eigentlich hergibt: Nämlich Spannung und Nervenkitzel.

Nette Kleinigkeiten
Natürlich ist „Aliens Colonial Marines“ nicht nur Schrott. Gearbox Software haben etwa in ein gelungenes Waffen-Upgrade-System investiert, mit dem ihr euch Schießprügel entsprechend aufwertet.

Die Veränderungen sind dabei deutlich spürbar und erleichtern so manches Gefecht. Außerdem motivieren diese Upgrades zum Absuchen der Areale. Auch der Multiplayer -- wahlweise mit zwei Spieler an einer Konsole oder mit acht online – kann sich sehen lassen.

Gerade im Koop fallen einige Schwächen aufgrund der flotten Schlachten nicht so sehr ins Gewicht. Übrigens: Die englische Sprachausgabe ist ebenfalls auf der Disc enthalten und um Meilen besser als die verdammt schlechte deutsche Synchronisation.

Was wir weniger cool finden

Aliens oder Zombies? Eigentlich egal!
Anstatt auf Horror setzt „Aliens Colonial Marines“ lieber auf Schlauch-Ballerei. Die Aliens verkommen hier von der tödlichen Bedrohung zum Pappkameraden. Bereits in den ersten Spielminuten ballert ihr dutzende Xenos über den Haufen.

Sie verlieren dadurch als Gegner vollkommen ihren Reiz, sondern mutieren zu außerirdischen Zombies, die ihr getrost umnietet ohne euch über Munitionsknappheit oder andere Survival-Horror-Elemente Gedanken machen zu müssen.

Dieser Fehler im Grundkonzept „Aliens Colonial Marines“ ist besonders schwerwiegend, da er mit der eigentlichen Grundthematik der Filme zugunsten einer simplen Spielmechanik bricht.

23307tensionshot_1280

Xenos auf Eis
„Aliens: Colonial Marines“ ist kein sonderlich hübsches Spiel. Überall prasseln euch matschige Texturen und Polygon-Kanten entgegen. Das Szenario selbst ist aufgrund der oftmals metallenen und kalten Oberflächen alles andere als spektakulär.

Doch die ganz große technische Schwachstelle von „Aliens Colonial Marines“ sind die Animationen.

Denn die Xenos verkommen hier zur absoluten Lachnummer, weil sie wie auf Eis durch die Gänge rutschen. Hakelig, ruckelig und überhaupt einfach nicht sonderlich schön.

Dem Ego-Shooter hätte zudem ein Physik-Modell wie in „Dead Space 3“ gut zu Gesicht gestanden. Schießen wir auf ein Alien, spritzt es ein wenig Säure. Aber Körperteile gehen viel zu selten flöten. Stattdessen verdampfen die Biester bereits nach Sekunden in einem kleinen grünen Häufchen Matsch.

23308wearesneaky_1280

Jede Menge Bugs!
Einher mit der schwachen Technik gehen leider auch jede Menge Programmfehler. Insbesondere, wenn es um die Alien-KI geht, leistet sich der Shooter unzählige schwere Patzer.

Die Xenos springen wie wild von einem Widersacher zum nächsten. Blockieren sich gerne mal gegenseitig oder bleiben ruckelig an Objekten hängen. Dazu kommen vielerorts Grafik-Fehler, bei denen abgeschossene Aliens sehr seltsam in der Level-Architektur hängen bleiben.

Da sich diese Fehler phasenweise wirklich türmen, beeinträchtigen sie die Atmosphäre und das Spielvergnügen massiv. Gearbox Software veröffentlichte mittlerweile  zweiten Patches, die zumindest einen Teil der Fehler beheben.

System: PlayStation 3
Vertrieb: Sega
Entwickler: Gearbox Software
Releasedatum: erhältlich
USK: ab 18
Offizielle Homepage:http://www.sega.de/alienscolonialmarines/?t=German

Ergebnis: 5.5 von 10
Warum wird keiner mehr der "Aliens"-Lizenz gerecht?! Gearbox Software hätten „Aliens: Colonial Marines“ lieber in Frieden sterben lassen sollen. Denn das Endergebnis ist ein verbugter und technisch rückständiger Shooter, der zu keinem Zeitpunkt mit der aktuellen Generation mithalten kann. Anfangs hilft dem Spiel noch sein „Alien“-Bonus, später machen zumindest die Schleichpassagen und das Aufrüsten der Waffen Spaß. Aber insgesamt bleibt „Aliens: Colonial Marines“ meilenweit hinter den Erwartungen zurück. Diese inflationär über den Bildschirm huschenden, außerirdischen Xenomorphen verbreiten keinen Angst und Schrecken, sondern lediglich Langeweile. Dann doch lieber „Dead Space“!
  1. Sag ich ja – schlechtestes Spiel seit Ewingkeiten

    (melden...)

  2. Noch so ein paar Spiele und Sega schließt die Pforten…

    (melden...)

  3. Gearbox entwickelt außer Borderlands auch nur katastrophale Titel in der letzten Zeit.
    Erst Duke Nukem Forever dann Aliens Colonial Marines.

    DNF hat zwar oft den Entwickler und den Publisher gewechselt, aber trotzdem hätte man da viel mehr daraus machen können.

    (melden...)

  4. Fazit: Gut, aber nicht gut genugDer asymmetrische Multiplayermodus ist heutzutage nichts Neues mehr, aber ins „Aliens“-Universum passt er besonders gut. Es gibt einen Koop-Modus mit bis zu vier Spielern, aber selbst das Kämpfen Seite an Seite mit Freunden macht die Kampagne nicht viel besser. Wer „Aliens“ genau wie in den Filmen erleben möchte, sollte sich an die Wettkampfmodi halten. Diese schaffen es viel besser, die spannendsten Momente der Leinwand nachzubilden, und die Xenomorphen scheinen ein wirklich Respekt einflößender Feind zu sein, anstatt eine Gummiente in der Schießbude. Trotz des anständigen Mehrspielermodus ist „Aliens: Colonial Marines“ insgesamt eine große Enttäuschung. Das Spiel bleibt im Schatten von Camerons Filmklassikern verborgen. Game Over!

    Auszug aus den akt.Test von STERN.de

    Das Game wird höchstens ausgeliehen, !

    (melden...)

  5. So eine niedrige wertung habe ich bei play3 noch nie gesehen :D ich mein die hatten mw3 8 oder 9 punkte gegeben…

    (melden...)

  6. ich habe es für 40 flocken erstanden,daher ist es mir egal.hauptsache ein coop game.zu zweit kommt mehr spannung auf

    (melden...)

  7. Gleich kommen wieder die ganzen “riesen” Fans raus, die jeden Kritikpunkt an dem Spiel schönreden und jedem Kritiker den Mund verbieten.
    Ich war für deises Spiel derart gehyped…ich hatte das Spiel vor dem offiziellen Release (wie so ziemlich jeder) und durfte mich vor den ganzen Reviews davon überzeugen, wie schlecht das Spiel doch geworden ist. Ich habe es einige Stunden gespielt, hatte kaum Spaß, keinerlei Spannung, Aufregung oder sonst etwas gespürt, was man eigentlich bei einem Aliens-Spiel fühlen solte und habe es dann enttäuscht am nächsten Tag verkauft. Ich habe mir so lange versucht, das Spiel gutzureden, als ich von den schlechten Spielerfahrungen anderer Spieler gehört habe, aber als ich dann selbst Hand anlegen konnte, war einfach klar, dass dieses Spiel nichts weiter als eine Gurke ist. Für mich die bisher größte Spielenttäuschung meines Lebens. Und das meine ich ernst.

    (melden...)

  8. Bitte bewertet andere gewisse sehr erfolgreiche Ego-Shooter mit Kürzel MW oder BO auch so, oder traut ihr euch das nicht? :)

    (melden...)

  9. In letzter ist jedes Game nur noch ein Fail. Ich vermute die richtigen Entwickler sitzen schon alle den Next Gen Games und Titel wie dieser werden einfach von zweitklassigen Teams gemacht.

    (melden...)

  10. Wieso, das Jahr fing doch gut an? “DMC Devil May Cry” und “Ni No Kuni” waren für mich echte Überraschungsperlen, die ich zuerst garnicht auf dem Schirm hatte und dann spontan gekauft habe.

    (melden...)

  11. Was ist los play3 ? Kein Arsch in der hose gehabt Dead Space 3 die
    selbe wertung zu verpassen ? Denn nichts anderes hat Dead Space 3
    auch gehabt. Stumpfes ballern der Necros.

    Die Microtrans. und Dlc nicht mal in begriffen.
    Sega ist ja nicht Ea was ? Die wahrheit ist das ihr dann
    zum nächsten Event keine Einladung bekommen hättet.

    (melden...)

  12. Big boss laberst eher BIG Scheisse!
    Alleine schon einen FPS mit einen Third Person zu vergleichen, sagt schon alles aus!!!!!!

    Weiterer Bemerkungen braucht es bei deinem know how nicht.

    (melden...)

  13. Alien Breed ist 100mal besser und macht mehr spass……..

    Wenn ein PSN game das schafft, wie inkompetent müssen wohl Gearfurz sein?

    Irgendwie traurig……..

    (melden...)

  14. Ach verdammt noch mal. Ich hatte sooo viel Hoffnung in das Spiel gesteckt. Dass es das Genre nicht neu erfindet, war mir klar. Aber dass es so mies wird – so ein Mist. Seit dem Alien-Shooter auf der PS1 warte ich auf so ein Spiel. Was machen die denn nur… Die Technik ist doch da und die Entwickler sollten doch wissen, was erwartet wird. Einfach nur schade Mensch :-(

    (melden...)

  15. Will nicht meckern…mein Gott die haben sich halt zu lange Zeit gelassen mit der Entwicklung…dann wird der Titel eben dann gekauft wenn er nur noch 30 Euro kostet.

    Aber immer schön zu sehen das jedes Spiel gleich mit Bo, Mw verglichen wird….

    Wie alle das Spiel gleich zerfetzen..Wahnsinn!

    (melden...)

  16. “ein gelungenes Waffen-Upgrade-System”

    das auch ein paar macken hat. so sind die schalldämpfer nahezu sinnlos und die wunderwaffen, die man finden kann, kann man nicht leveln

    (melden...)

  17. das ist die idee! alien trilogie wieder rausholen. muß doch mal sehen, ob ich mein original (ja, das gibt es immer noch) in ein iso brennen und dann über nen emu auf meinem pad mobil spielen kann.

    (melden...)

  18. einfach nur bähhhh das game, wenn du keine lust hast rumzuballer macht nichts übernehmen die ki kameraden.du bleibst einfach versetckt bis die sache erledigt ist es könnte aber auch sein das man als reporter mit ist das alles später berichten soll weil ballern mußt man nur selten wenn man nicht ballern will.die technik ist wohl keiner rede wert und der rest auch nicht

    (melden...)

  19. Ohja Alien Triology;) das war das beste Alien-Lizenzspiel. Hab ich auch noch irgendwo hier rumliegen. 1G0TP1NKAC1DB00TS0N war der cheat für unendlich muni und alle Waffen. Hab den sogar jetzt noch im Kopf. Zu Colonial Marines, welches ich mir gekauft habe, kann ich nur sagen das es gar net so schlecht ist wie alle sagen. Die Atmo kommt gut rüber, die Waffensounds sind fett und naja die KI ist wirklich ziemlich mau, aber das trifft auf die meisten Egoshooter zu.

    (melden...)

  20. @GalataSaray!
    Was willst jetzt du Vogel von mir ?
    Habe ich deine gefühle verletzt ? Ist nunmal meine Meinung,
    geht mir sonst wo vorbei was du laberst.
    Werde Erwachsen und lerne Meinungen von anderen zu aktzeptieren.

    (melden...)

  21. So schlecht ist es nicht…wenn ihr absoluter Alien Fan seid.
    Dann erwarten Euch einige schöne Momente.

    Aber……..
    -Grafisch Veraltert
    -Die Aliens im SP Kanonen Futter
    -Bewegungen wirken abgehackt
    -Sychro schlecht
    -Story sehr konfus
    -Original Score und Geräusche
    -Aliens im MP viel besser und mächtiger
    -MP macht mehr Spass als der SP

    Wertung von mir
    Alien Fan 7 von 10
    nicht Alien Fan 6 von 10

    Leider insgesamt doch eine Enttäuschung,wenn man bedenkt
    was daraus hätte werden können.

    (melden...)

  22. Liebe entwickler,der großteil der gamer wollen kein dumpfes dauergeballere.
    Vielmehr vermisse ich endlich mal wieder ein game wie resi4 und dead space.
    Wer nicht lernen will,wird halt entlassen.nicht mein problem.also lieber mal die ach so vergessene community befragen.dann klappt dass auch mit den verkäufen.

    (melden...)

  23. krasse scheisse!!!!!!!!!!!!!

    (melden...)

  24. M'Aiq the Liar (unregistriert)

    die Wertung ein ein schlag ins Gesicht war aber auch klar wer die ersten Bilder
    gesehen hat hätte es sich ja denken können.

    (melden...)

  25. Atmo Top Story leider naja F…

    Schade als Alien Fan gebe ich Note 3

    Aber ma ärlich was haben die 6 jahre gemacht

    Mag das Game Trotzdem aber 60 euro für 7,5 std Spielspass is mir als Alien Fan zu teuer gewesen .

    Zocks grad auf ganz Schwer hm da wird bisi was abferlangt

    (melden...)

  26. Wären da nicht die unerträglichen Animationen, dann hätte ich das Spiel behalten. Doch wenn die Aliens nicht glaubwürdig rüberkommen, dann verfliegt einfach jeglicher Zauber.

    (melden...)

  27. Bei den Trailern hat man schon gesehen das es nichts wird. Das Design der Aliens ist das beste vom ganzen Spiel, der Rest ist alles hingeklatscht.

    (melden...)

  28. Na, den Designfehler, den Aliens den Schrecken zu nehmen und sie im Dutzend als Pappkameraden aufzustellen, kann man wohl nur als unverzeihlich betrachten.

    (melden...)

  29. Schade, hab gehofft das Aliens ganz gut wird.

    (melden...)

  30. das Spiel ist Beleidigung für jeden Alien-Fan :(

    (melden...)

  31. Naja als Alien-Film kommt man ja um des Teil trotzdem nicht rum, habe es vorbestellt und angespielt. Muss sagen, dass Spiel hat halt einfach den Alien-Bonus auch wenn Technik veraltet ist. Wenn man es auf “Ultimate Badass” spielt versprühen die Aliens auch ein wenig Gefahr.

    Aber für alle die jetzt nicht im Alien-Universum verankert sind und keinen Bezug zu den Filmen haben. Die sollen lieber Dead Space (aber den ersten zocken), dort wird die Atmosphäre der Filme besser rüber gebracht.

    Also Fazit: Für Alien Fans ein solala Shooter, der mit der rosaroten Fanbrille zu ertragen ist und einige bekannte Schauplätze und Easter Eggs aus den Filmen bietet. Aber das bessere Aliens auf den neuen Konsolen ist und bleibt Dead Space1.

    (melden...)

  32. *Ähm falls ich für Verwirrung gesorgt habe, bin natürlich kein Film.
    Meinte Alien-Fan

    (melden...)

  33. Ich hab das Spiel seit gestern und bis jetzt nur den Single player gezockt.
    Bin schon etwas entäuscht find es sehr einseitig und unspäcktakulär hätte mir mehr erwartet. Wie hier schon einige gesagt haben mit der sicht eines Alien Film Fans (Rosarote Brille) macht es trozdem spaß wobei es kein must have ist. Und für den Preis (hab es im gamestop gekauft) von 59€ stimmt das Preis-Leistungs Verhältnis nicht wirklich.

    (melden...)

  34. @CrimsonKing: Dark Tower fan? ;)

    (melden...)

  35. youtube.com/wat...p;v=6lGXDM3LGnk

    seht euch lieber das mal an…

    WTF !?!?!?!

    Was ist mit dem Spiel passiert ?

    (melden...)

  36. Das beste Alien spiel war und ist Alien vs. Predator 1 auf dem PC, das hatte alles was ein gutes spiel brauchte, Spannung, grussel, spielspaß.
    Die einzigen gründe warum das spiel nachhause kommt ist als Alien fan ist einfach alles was mit Alien zutun hat ein must have. Der Coop, endlich mal wieder ein spiel wo man die ganze geschichte im coop spielen kann, und nicht so ein dreck wie bei BF3.

    (melden...)

  37. @Klopskerl

    Ja, Fan trifft es schon ganz gut. Die Band King Crimson finde ich aber auch nicht schlecht.

    (melden...)

  38. Erst so ein Hype und dann das …

    Die Hardcore-Fans tuen mir leid^^

    (melden...)

  39. @CrimsonKing: Auch nicht schlecht! :) Als Dark Tower und Musik interessierter empfehle ich da mal “Demons & Wizards – Touched By The Crimson King”, wenns nicht schon längst bekannt ist.

    (melden...)

  40. Wahnsinn die recyceln schon in dem ersten Spiel rum, COD verteilt es wenigstens in 6 Teilen. Schon übel!!!

    (melden...)

  41. ich will ein alien spiel so wie AvP von Rebellion aus 2010, das war mal ein geiles Spiel
    @ topic: ich hab das Spiel und finds jetzt ned so schlecht, aber es gibt definitiv besseres

    (melden...)

  42. Geld gespart… ganz einfach

    (melden...)

  43. @Klopskerl

    Danke, kannte ich tatsächlich nicht.

    (melden...)

  44. Mensch RED-LIGHT, Du und Deine COD-Hass-Andeutungen. Was ist bei Dir nur schief gelaufen… Ich kann’s bald nicht mehr lesen…

    (melden...)

  45. Naja habs fürn 30er fürn PC gekauft und finds besser als COD noch=)
    Als Alien Fan machts schon bissi Spaß im Coop durch zu zocken=)
    ersten Grafik Mods gibt es für den PC auch schon und nen großer Patch kam auch=)

    MFG

    (melden...)

  46. OMG! DIE GEGNER LAUFEN EINFACH AM SPIELER VORBEI!!!

    youtube.com/wat...AH5_iy8Q#t=136s

    (melden...)

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu hinterlassen.

Kein Account? Hier kannst du dich registrieren.


Website © 2009 play3.de (15 Abfr. - 0.519 Sek) Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de