Hitman: Episodenformat auch bei anderen Triple-A-Spielen?

Kommentare (45)

Square Enix und IO-Interactive setzen bei der Veröffentlichung von „Hitman“ auf eine recht wirre Veröffentlichungsstrategie. Zwar könnt ihr schon am Launch-Tag das komplette „Hitman“ (59,99 Euro) erwerben, die meisten Inhalte werden aber erst im Laufe des Jahres nachgereicht. Alternativ steht ein Intro-Paket (14,99 Euro) zum Kauf bereit, das lediglich die am 11. März 2016 zur Verfügung stehenden Inhalte mit sich bringt. Spieler, die in den Besitz der Episoden 2 bis 6 kommen möchten, können das Upgrade-Paket (49,99 Euro) erwerben. Einzelne Episoden kosten wiederum 9,99 Euro.

Episodenspiele sind natürlich keine Seltenheit und Telltale Games stellte in den vergangenen Jahren beeindruckend unter Beweis, dass die Spieler einem solchen Modell nicht abgeneigt gegenüberstehen. Im Fall von „Hitman“ handelt es sich allerdings um ein Triple-A-Spiel. Und diese werden im Regelfall als Gesamtwerk veröffentlicht – von DLC-Erweiterungen mal abgesehen.

Laut Hans Seifert, der Studiochef von IO-Interactive, könnte „Hitman“ einige weitere Episodenspiele dieser Größenordnung nach sich ziehen. Seiner Ansicht nach sei die Epsiodenstruktur bei vielen Games dabei behilflich, die Qualität zu verbessern. Doch nicht jedes Spiel sei dafür geeignet, räumte Seifert weiter ein. Als Beispiel nannte er einen linearen Titel, der sich stark an der Story orientiert.

„Ich glaube, dass so etwas für viele Spiele wirklich gut wäre“, so Seifert. „Und viele werden in Zukunft folgen. Aber ich bin auch davon überzeugt, dass es nicht bei jedem Spiel funktioniert. Man benötigt ein Spiel, bei dem dieser Ansatz einen Sinn ergibt. Wenn man etwas hat, das extrem von der Story angetrieben wird und sehr linear ist, dann ist es vielleicht kein Modell, das man in Erwägung ziehen würde.“ Bei einem Projekt, das in Missionen aufgebaut ist, sei das Episodenformat aber etwas, das sehr gut funktionieren könnte, heißt es abschließend. Übrigens wird auch beim Remake von „Final Fantasy VII“ auf eine Veröffentlichung in Episoden gesetzt.

Hitman - PS4 Screenshot 07

Quelle: Arstechnica

Kommentare

  1. Sunwolf sagt:

    Ich hoffe die scheitern mit dem Verkaufsstart des Spiels und bringen am ende doch noch eine Komplette Disk Version raus.

    (melden...)

  2. ArcBlack sagt:

    Mich stört das Episoden Format nicht. Sehe es eher als eine Art EarlyAccess. Wenn dadurch die Spiele Qualitativ hochwertiger, und bugfreier werden dann warum nicht. Es kostet komplett 60€ und es kommt am Ende eh als Diskversion.

    (melden...)

  3. dharma sagt:

    der Typ von IO hat doch den Schuss nicht gehört o.O

    kein Mensch will diesen Episoden-Käse und er sagt, dass es auch weitere Spiele so machen könnten -.-

    RIP IO-Interactive

    (melden...)

  4. xjohndoex86 sagt:

    "Doch nicht jedes Spiel sei dafür geeignet, räumte Seifert weiter ein."
    So wie Hitman z.B. ... oder FFVII. Was soll der Scheiss, Square Enix? Das ist 'ne ganz miese Nummer die hier abgezogen wird. Bei einem Indie Projekt wie The Wolf Among Us oder Life is Strange schieße ich das Geld gerne vor, zudem beide als Serie konzipiert sind aber stinkreichen AAA Producern, die keinerlei Risikofreude besitzen sicherlich nicht. Und IO soll mir nicht erzählen, dass sie wirklich dahinter stehen. Ich wäre enttäuscht!

    @ArcBlack
    Der Unterschied ist, das du bei einer Early Access Version nur den Bruchteil bezahlst, was andere später in die Vollversion stecken. Oder irre ich mich da?

    (melden...)

  5. Ned Schneebly sagt:

    Ich find das Episodenformat gar nicht mal so übel, da ich mit Far Cry Primal,The Division, Uncharted 4 und Doom die nächsten Monate eh genug zu tun habe,mich aber Hitman auch interessiert, kann ich jeden Monat die Episode die gerade erscheint gemütlich dazwischen reinzwängen.

    (melden...)

  6. L0sty sagt:

    Ohhh Gott bitte nicht das wär der Horror

    (melden...)

  7. freedonnaad sagt:

    das wäre das ende der spiele industrie. erst überteuerte dlcs, dann verbuggte spiele und dann nur noch scheibchenspiele?

    (melden...)

  8. Attack sagt:

    Ich wünsche denen den Flop des Jahrhunderts.

    (melden...)

  9. olideca sagt:

    Verstehe das Problem nicht. Es eignen sich durchaus Games in Episoden - wie auch ein Hitman mit verschiedenen Aufträgen.

    (melden...)

  10. Alfonso sagt:

    Ich würde das Spiel gerne spielen, ohne nach einer Mission Monate lang warten zu müssen, bis ich die nächste Mission spielen kann. Was soll daran gut sein? Und wieso finden die meisten hier das auch noch toll? Komisch. Den scheiss mach ich nicht mit

    (melden...)

  11. VincentV sagt:

    @Johndoe

    FF7 lässt sich damit aber nich vergleichen. Da es dort keine Episoden in dem Sinne sind sondern einzelne große Spiele. Und ich selbst finde es gut das man als Oldschool Fan somit mehr Inhalt als früher hat da ja schon Midgar um einiges ausgebaut wird und wer weiß was noch alles hinzu kommt.

    Wo man sich sorgen machen muss ist die Präsentation. Nur Schlauchlevel wären ein Genickbruch..sowie das weglassen der Fortbewegungsmittel. Wenn Qualität gegeben ist geb ich als Fan auch gerne mehr dafür aus.

    Hitman ist da schon was anderes..da man hier nur einige Stunden Spielzeit hat. Zwar mit vielen Möglichkeiten. Aber am Ende ist es auch nur "ein" Spiel. Und nicht ein Spiel auf 3 oder 4 erweitert.

    (melden...)

  12. LukeCage sagt:

    wie kann man nur die telltale spiele mit Hitman AAA game vergleichen,macht überhaupt keinen sinn.

    (melden...)

  13. Seven Eleven sagt:

    Der größte Müll EVER, selbst bei singel und double A Spielen totaler Bockmist.
    Kings Quest bestes Beispiel,wann gehts weiter? NAch gefühlt einem Jahr -- nix. Walking Dead richtige neue Staffel --> WO? seit gefühlten 2 Jahren --NIX
    Totaler mist

    (melden...)

  14. Seven Eleven sagt:

    single

    (melden...)

  15. Shaft sagt:

    @ ArcBlack

    "Mich stört das Episoden Format nicht. Sehe es eher als eine Art EarlyAccess. Wenn dadurch die Spiele Qualitativ hochwertiger, und bugfreier werden dann warum nicht. Es kostet komplett 60€ und es kommt am Ende eh als Diskversion. "

    nur leider gibt es wesentliche nachteile an dem konzept:

    1. wenn ein spiel nicht erfolgreich ist, kann es sein, daß die folgeepisoden gar nicht produziert werden.

    2. produzenten können für die erste episode topleute holen und die restlichen episoden schlechter produzieren lassen.

    3. die letzten episoden eines spiels könnten einfach teurer verkauft werden, wenn es erfolgreich ist.

    alles in allem hat man von dem konzept als verbraucher keine vorteile, aber wesentliche nachteile.

    (melden...)

  16. L0sty sagt:

    @ Shaft

    Haste recht hab ich nie drüber nachgedacht überleg mal du kaufst dir das Spiel die Masse aber nicht und dann heißt es "Ja tut uns leid wir machen das nie fertig" so wie viele Kick Starter Sachen ja auch nie erscheinen....

    (melden...)

  17. SEEWOLF sagt:

    Dann wird sich für mich ein Release soweit nach hinten verschieben, bis das komplette Game erhältlich ist. Nicht das es vorher nach vielleicht 3 von 6 Episoden plötzlich heißt: "Nicht mehr rentabel". Von wegen "Katze im Sack" und scheibchenweise. Für mich nur komplett oder gar nicht. 🙁

    (melden...)

  18. DamnedShores sagt:

    Arcblack

    LOL

    (melden...)

  19. Konsolenheini sagt:

    beim fernsehen mag ich tv serien und filme... filme sind ein lange film, serien einw noch längerer film in mehren episoden und staffeln. beides legitim....

    qarum nicht auch bei spielen, wenn man sie spaeter als komplett dikfasssung bekommt ?

    leife is strange hat z.b genial funktioniert...

    (melden...)

  20. Ich_mag_Alfons sagt:

    Nichtmal eine deutsche Sprachausgabe hat das Spiel, sehr bedauerlich

    (melden...)

  21. Dr.Manhattan sagt:

    Solange sie es auf ganz hohen Niveau halten ist es völlig ok
    Es hat ja bis jetzt auch immer funktioniert

    (melden...)

  22. BigBOSS sagt:

    " Laut Hans Seifert, der Studiochef von IO-Interactive "

    Der Name passt we die Faust aufs Auge "HANS"

    Wer so eine Verarschung mitmacht, er ist selbst schuld.
    Da kann man nur sagen passiert euch recht.

    Seit Last Gen. wurden Wir gewarnt das DLC ...irgendwann
    eine schippe daraufgelegt wird. Sobald man was gegen DLC
    was gesagt hat, wurde man ein Hater, oder "Entwickler müssen
    auch was verdienen..."" zu hören bekommen.

    Die Verdienen sehr gut. Und die werden sich nie mit etwas zufrieden geben.
    Das nennt sich Gewinnmaximierung. Es wird immer eine Steigerung geben.
    Bald ist der Runnig Gag."pro Magazin für die Waffe Realität.

    Setzt ein Zeichen und kauft es nicht, oder kauft es und macht euer Hobby
    kaputt.

    (melden...)

  23. BigBOSS sagt:

    Edit

    Bald ist der Runnig Gag."pro Magazin EIN DOLLAR für die Waffe Realität.

    (melden...)

  24. SEEWOLF sagt:

    @BigBOSS

    Genau, sobald sich eine Option (DLC) etabliert hat und allgemein akzeptiert wurde, wird der nächste Schritt losgetreten. usw. usw. usw.

    Mein Lebensmotto "Entweder richtig oder gar nicht" passt hier haargenau. Es wird sich ja herausstellen, was am Ende aus dem neuen "Hitman" wird. Wenn die Vollendung gelingt, kaufe ich es vielleicht. Vorher garantiert nicht. Kein Gamer sollte sich auf das Spielchen "Episodenformat" einlassen. Es sei denn, man bekommt pro Episode 20 Level, so dass wir 100 Level mit insgesamt 100 Stunden Spielzeit erwarten können. Dann würde ich mir das eventuell noch einmal überlegen. 😉

    (melden...)

  25. animefreak18 sagt:

    Das ist so krass ich Check das nicht geht's überhaupt noch um den gamer wie früher? Spiele zu erschaffen die Seele haben?
    Nein es geht nur noch um Gewinn, Gewinn, Gewinn.
    Witcher 3 ist ein ganz großes beispiel was es heißt liebe und Leidenschaft reinzustecken.
    Ich hoffe die gehn an dieser Idee zu grunde

    (melden...)

  26. VincentV sagt:

    Episoden Games können genauso Seele haben. Siehe die Telltale oder Life is Strange.

    Bei Hitman setzen sie das um was Fans haben wollen. Oldschool Gameplay, etwas Action und Spannung. Das kann auch gesplittet wertden und kostet insgesamt wie eine Disc Version 60€. Mehr Geld wird dadurch also nicht eingenommen. Sie laufen eher gefahr das es weniger kaufen.

    Nur das es eben schon anfängt AAA Games zu splitten. Und zwar in einer Form die die Games nicht erweitern (wie es bei einer Serie der Fall ist). Deswegen hoffe ich das FF7 so raus kommt wie es versprochen wird. In Parts die jeder für sich ein Abenteuer ist und kein Happan. Wie .hack.

    (melden...)

  27. holo sagt:

    wenn die verkäufe bestimmene wie die qualität des spieles wird und welchen umfang es haben wird werden die leute merken dass die episodenform für ein spiel absolute scheisse sind...

    die entwickler bekommen ihr geld bevor sie irgendetwas abliefern.. wenn nicht genug geld kommt wird halt immer weniger abgeliefert.. super system... für die publisher.. nicht für die spieler....

    wer sowas unterstützt ist selber schuld dass er immer weniger für sein geld bekommt.

    (melden...)

  28. Anbu sagt:

    Finde es persönlich nicht schlimm und versteh die ganze Aufregung deswegen nicht. Wo ist bitte das Problem? Niemand zwingt einem zum Episodenkauf und die jeweiligen Leute können warten bis es komplett erschienen ist. Eigentlich ist es nur eine Möglichkeit Spielern einen früheren Zugang zum Spiel zu ermöglichen. Sowas funktioniert natürlich auch nur bei bestimmten Spielen. Bei FF7 bin ich eher skeptisch.

    (melden...)

  29. flikflak sagt:

    Sunwolf zitat "Ich hoffe die scheitern mit dem Verkaufsstart des Spiels und bringen am ende doch noch eine Komplette Disk Version raus."

    Haben es einige noch nicht geschnallt ... dass das spiel komplett auf cd kommt?

    Ich weiss schon warum ich hier kaum noch schreibe... 80% der Kommentare besteht aus Unwissenheit und/oder aus purer Dummheit.

    (melden...)

  30. Top & Secret sagt:

    Der Hersteller hat dabei den Vorteil, dass er Kosten für Hülle, Cover, Booklet, Disk, Lagern, Vertrieb und den Anteil des Handels an den Einnahmen spart. Und pro Spiel deutlich mehr verdient, weil er das Spiel als DLC ja nicht entsprechend billiger macht.

    Und der Konsument hat im Gegenzug den Vorteil, dass ... äh ja ... eigentlich keinen.

    (melden...)

  31. FeDo sagt:

    Episoden?
    so wie bei Zurück in die Zukunft? oder Life is Strange?

    Halte ich für unnötig..

    noch ne Frage was sind Triple-A Spiele? also diese AAA was genau heißt das ?

    (melden...)

  32. Ifil sagt:

    Super ich halte es durch aus ein guter Schachzug, bei manchen spielen passt das Episodenformat wirklich einwandfrei, 10 - 15 € die Einstiegsversion wie bei Hitman und dann 10€ jede weitere Episode, muss nur ganz sicher sein das binnen 4 - 6 wochen immer wieder eine neue Episode released wird, hoffe es werden mehr Hersteller auf den Zug aufspringen. Hitman habe ich als Digital fullversion gekauft, da Hitman schon immer ein top Spiel war, wird es auch diesmal auf der PS4 einschlagen.

    (melden...)

  33. SEEWOLF sagt:

    @FeDo

    AAA sind in etwa vergleichbar mit einem vollwertigen Mittagessen + Nachschlag bei einem DLC. Alles andere ist nur ein kleines Frühstück oder ein kleines Stück Kuchen zum Kaffee. Möchtest du ein Mittagessen an einem Stück geniessen oder heute die Kartoffeln, morgen die Sauce, übermorgen das Fleisch und nächste Woche den Nachtisch? Das sollte deine Frage in etwa beantworten. 😉

    (melden...)

  34. Consolero sagt:

    Schitt auf episoden! Nur auf disk.

    (melden...)

  35. Ridgewalker sagt:

    @Vincent V

    Welche Fans meinst du? Soviele habe ich nicht getroffen.

    (melden...)

  36. VincentV sagt:

    Fans von Hitman natürlich.

    (melden...)

  37. BigBOSS sagt:

    Wenn ich diese dämlichen Kommentare lese
    " Ist doch ok..ist nicht schlimm." etc.

    Fragt mal euren Chef nach einen Vorschuss , mal sehen
    was er dazu sagt.

    Erst wird gearbeitet dann entlohnt, und nicht umgekehrt. So ist es überall.
    Kleinere indie Entwickler sind was anderes,aber wir reden hier von Square Enix.

    (melden...)

  38. Nnoo1987 sagt:

    bitte nicht.. ! Dieses Episoden Format dient nur als Fassade um Geld zu drucken.
    Wer verkauft sein Produkt nicht gerne zwei oder dreimal?
    PR und bla bla bla
    Hitman steht für ne Marke
    schade das daraus so ein Sellout gemacht wird.
    vlt täusch ich mich auch und es wird super ^-^

    (melden...)

  39. ZaphodX sagt:

    Boykott!!!

    (melden...)

  40. Richi+Musha sagt:

    Wir haben's doch selbst in der Hand. Kaufen oder nicht kaufen. Wenn's trotzdem alle zu Release holen, könnt ihr euch selbst ausrechnen was passiert.

    (melden...)

  41. canthariiz sagt:

    Es ist okay. Es ist die Entscheidung der Entwickler, und die hat man zu akzeptieren. Die Qualität wird darunter nicht leiden. Besser als ein unfertiges Spiel, oder ein undurchdachtes Szenario. Auch ich hätte mir eine fertige Version gewünscht, welche komplett released wird. Aber so dauert es eben ein halbes Jahr und jeder wird es sich komplett kaufen - wer nicht warten kann oder risikofreudig ist, holt sich eben die Episoden. Jetzt chillt doch mal ^^

    (melden...)

  42. Hendl sagt:

    nur durch euch TROLLE, ihr die diesen Mist kauft und somit unterstützt haben wir diesen Episoden Kack überhaupt !!! Denkt mal darüber nach !!!!
    Ich hätte auch voll Bock auf den Hitman, so aber kann er mir gestohlen bleiben !!!

    (melden...)

  43. Foxco sagt:

    Auch ich wiedersage und werde mir max. eine Vollversion nächstes Jahr kaufen.

    Danke ihr Looser @ Square E-shit-nix.

    (melden...)

  44. SirHolzkopf sagt:

    Alekhine's Gun ftw... 🙂

    (melden...)

  45. Albert Wesker sagt:

    Ich habe das Spiel vorbestellt, da ich als Fan endlich mal eine Edition mit Hitman Figur wollte und diese echt Hammer ist. Allerdings finde ich diesen Episoden Mist richtig kacke und ärgere mich, dass ich keine Disc bei der Collector's Edition habe.
    So wie ich das sehe, hat sich die Industrie ihren nächsten großen Schritt in Richtung Profit über Kundenservice getan. Mit dem Episodenkonzept kann man Spiele für jeden in Häppchen verkaufen, der sich nicht sicher ist ob ihm das Spiel gefällt und somit verdient der Publisher etwas mehr als beim normalen Kauf. Sieht man ja bei dem Angebot. Im Ganzen bezahlt man 60 Euro, wenn man aber eine der anderen Optionen wählt kommt man auf 70 Euro.
    Erst begann es mit DLC's, wo Zusatzinhalte die damals direkt im Spiel waren, seperat obendrauf verkauft wurden und nun wird das Spiel selbst zum DLC gemacht, so dass man generell für ein Spiel mehr zahlt als man es gewohnt ist.

    So wie ich Capcom kenne, werden die so begeistert von der Idee sein und das Konzept übernehmen. Vermutlich sogar noch erweitern und teurer machen. Ich kann mir gut vorstellen, dass man dann ein Spiel als Ganzes auf einer Disk verkauft, man aber die einzelnen Kapitel im Store für Geld freischalten muss um es ganz spielen zu können. Dann bezahlt man 60 Euro für die Disc und 5-10 Euro um jeweils ein Kapitel freizuschalten. Ich sehe es schon kommen.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews