PlayStation Vita: NieR Automata-Director setzt sich für einen Nachfolger ein

Kommentare (19)

In einem aktuellen Interview setzte sich Yoko Taro, der verantwortliche Director hinter dem Action-Rollenspiel "NieR Automata" für einen Nachfolger des Handhelds PlayStation Vita ein. Ob sein Wunsch erfüllt wird, bleibt allerdings abzuwarten.

Während Sony mit der PlayStation Portable, die sich weltweit mehr als 80 Millionen Mal verkaufte, noch ein Achtungserfolg gelang, lief der Nachfolger in Form der PlayStation Vita deutlich schlechter.

Vor allem im Westen spielt der Handheld eigentlich kaum eine Rolle. In Japan hingegen wird er in regelmäßigen Abständen mit neuen Titeln bedacht und scheint sich auch unter den Entwicklern großer Beliebtheit zu erfreuen. Dies lässt zumindest ein Interview mit Yoko Taro, dem verantwortlichen Game-Director hinter dem gefeierten Action-Rollenspiel „NieR Automata“, vermuten.

PlayStation Vita: NieR Automata-Director setzt sich für einen Nachfolger ein

So sprach dieser unter anderem über den Markt für mobile Plattformen und setzte sich dabei für einen Nachfolger zu PlayStation Vita ein. Zwar würde auch Nintendos frisch veröffentlichte Plattform Switch weitestgehend seine Anforderungen erfüllen, allerdings wünscht sich Taro laut eigenen Angaben ein kleineres und kompakteres System.

ZUM THEMA
PlayStation Vita: Kündigt Sony auf der E3 einen neuen Handheld an?

„Ich würde gerne einen Nachfolger zu PlayStation Vita sehen“, wird Toro zitiert. „Zwar fühle ich mich seit dem Verkaufsstart von Switch etwas erleichtert, aber ich würde eine kleinere portable Next-Gen-Maschine lieber mögen.“ Aufgrund der fehlenden physischen Buttons seien die Smartphones für ihn keine Alternative, so der Game-Director hinter „Nier Automata“ abschließend.

Ob Sony seine Wünsche erfüllen wird, bleibt angesichts der enttäuschenden Verkaufszahlen von PlayStation Vita aber wohl zu bezweifeln.

Quelle: DualShockers

Kommentare

  1. Principito99 sagt:

    Nein, nein, nein.... Wenn es eins nicht braucht, dann einen Nachfolger für die Vita...

    (melden...)

  2. Hawkin5 sagt:

    Also ich mag meine Vita und bin traurig, dass sie so vernachlässigt wird.

    (melden...)

  3. Frauenarzt sagt:

    Das sollten sie lieber sein lassen.
    Man muss in keine weiteren Flop-Produkte investieren.

    Handhelds passen generell mehr zu Nintendo. Ist auch mehr was für Kinder.
    Da funktioniert es natürlich super.

    (melden...)

  4. Konrad Zuse sagt:

    Ich schließe mich da meinen Vorrednern an. Sony soll sich voll und ganz auf die stationären Konsolen konzentrieren. Außerdem würde ich höchstwahrscheinlich keinen Sony Handheld mehr kaufen. Hab die Vita einen Monat nach Release gekauft und war sehr enttäuscht, wie stiefmütterlich Sony ihren Handheld supportet. Es war ein wirklich tolles Gerät aber ich habe sie letzten Endes verkauft. Ein paar Wochen nach den Verkauf, lese ich, das Sony keine großen Spiele mehr veröffentlichen wird.

    (melden...)

  5. Frauenarzt sagt:

    Die Geräte an sich sind auch toll, keine Frage.

    Ich hab immer noch eine Ur-PSP rumliegen. Die Dicke.^^

    Hatte auch die dünneren Nachfolger gekauft und später wieder verkauft.
    Die Vita hatte ich nie.

    Ich würde auch keinen Handheld mehr kaufen, egal ob von Sony oder sonstwem.

    (melden...)

  6. aurorix sagt:

    Die Vita ist super! An was es fehlt ist einfach der Sony support in form von guter Software... Ich hab derzeit 2 Vita´s... Eine mit offizieller FW und eine mit Henkaku. Die Vita hat immer noch soviel potenzial... Aber naja....

    (melden...)

  7. Nathan Drake sagt:

    Sympathischer Typ, dass er Smartphones nicht als Alternative ansieht.
    Gibt genug, die nur auf schnelles Geld aus sind.
    Scheiss Smartphones haben so viel kaputt genacht - meine Meinung

    (melden...)

  8. TheSchlonz sagt:

    Kann mich seiner Meinung nur anschließen.
    Die Switch ist mir zu groß.(und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt nicht)
    Die Vita ist mit Abstand die geilste Konsole die ich je hatte, nur die unrealistischen Preise für die Speicherkarten haben mich gestört.

    BTW:
    Läuft da Fallout 4 auf der Vita??????

    (melden...)

  9. Murat&Sally sagt:

    Sony braucht keine Vita, denn Nintendo hat eine top Konsole / handheld, dagegen kommt keine VITA an, ebenso der Erfolg den Nintendo einfährt! Sony würde sich die Finger verbringen.

    (melden...)

  10. James T. Kirk sagt:

    Vita 2 = Nintendo Switch

    (melden...)

  11. Frauenarzt sagt:

    @Murat&Sally

    Ich glaube du wirst dir bei deinen Texten auch noch irgendwann die Finger "verbringen".^^ 🙂

    (melden...)

  12. Sid3521 sagt:

    Ich hab mir letztens erst eine Vita gekauft. Final Fantasy 7, 8, 9 + X HD, nen paar Jump n Runs, die ganzen Lego Spiele und Remote Play auf der PS4 sind mir die 100 € voll wert.

    Im Bett liegen und Diablo 3 spielen. DER KNALLER!!!

    (melden...)

  13. S3pp3 sagt:

    Ich nutze die Vita Hauptsächlich für Remote Play zur PS4 und hoffe daher dass es da auch in Zukunft Nachfolgeprodukte gibt. Aber auf jeden Fall müsste sich da was in Richtung besserer und größere Tasten und Controller Layout tun. Das sollte mehr an den Dualshock 4 angepasst werden bzw man sollte den Controller einfach verbinden können. Für Männerhände ist die Vita schwer zu handhaben.
    Mobiles musik hören oder Video anschauen ist dank sonys Preispolitik bei den Speicherkarten eh nicht drin

    (melden...)

  14. TheSchlonz sagt:

    @S3pp3
    Ich hab für die Vita eine Halterung mit der Sie dann, so wie am PS4 Controller 2 Hörner schräg nach unten laufen hat.
    Damit halte ich das Ding besser als jeden "normalen" Controller.
    ebay.de/itm/lik...8;ul_noapp=true

    (melden...)

  15. xjohndoex86 sagt:

    Guter Mann! Sony wird da schon was in der Hinterhand haben. Die Frage ist viel mehr wann sie es veröffentlichen?^^

    (melden...)

  16. naico sagt:

    Das wäre ja Weltklasse:) Ein neuer Handheld mit ähnlichem Konzept wie die Switch. Aber mir würde da schon eine klassische Handheld Konsole wie die PS Vita reichen.
    Dazu 4-6 Cortex A73 Kerne und ne PowerVR Furian GPU und 6GB unified RAM das wäre was.
    Das Ding könnte locker die Switch in die Tasche hauen. Der Tegra da ist einfach erbärmlich deswegen springen auch so viele Entwickler nicht auf das Ding drauf.

    Wenn Nintendo für 329 Euro Hardware anbietet die nicht mal eine PS3 schlagen kann dann kann Sony auch ordentliche Power reinpacken bei 329 Euro kein Problem.

    Ich denke das Sony aus den Fehlern gelernt hat die sie mit der Vita gemacht haben. Dank der Switch wird der Handheld Markt neu belebt. Die Switch bietet aber für das Geld eine erbärmliche Hardware und kaum westlich orientierte Titel.
    Da kann Sony die Fehler der Switch gnadenlos ausnutzen und einen Handheld Nachfolger der Vita mit mehr Power und top Titeln rausbringen für das gleiche Geld.

    Sony würde dann das bessere Gesamtpaket haben.
    Sie haben aus den Fehlern der PS3 gelernt und die PS4 wurde fantastisch.
    ICh denke das werden sie bei der Vita auch tun. Vor allem mehr AAA Games und ordentliche Power ohne Flaschenhälse wie bei der Switch.

    Also wenn das stimmt auch Mark Cerny am Drücker ist wird das Ding ein Erfolg.

    Ich bin so gespannt

    (melden...)

  17. hgwonline sagt:

    Ein Nachfolger wäre super, aber bitte mit Vita-Games-Abwärts-Support!

    (melden...)

  18. ukloi sagt:

    Hätte man die PS Vita mit mehr Leistung, einem vernünftigen Display mit guter Auflösung und guten Spielen auf den Markt gebracht, sähen die Verkäufe heute vielleicht anders aus. Hoffe Sony lernt tatsächlich draus und bringt was Vernünftiges auf den Markt. 😉

    (melden...)

  19. S3pp3 sagt:

    @TheSchlonz
    Danke dir für den tipp, das behalte ich mal im Auge. Da scheint man immerhin dann keine Krämpfe mehr in den Händen zu bekommen 😀 was mich sonst nur stört sind die fehlenden physischen schultertasten. Mit dem touch screen komm ich ned so klar

    (melden...)

Kommentieren

Reviews