Capcom rüstet auf: 1.000 neue Mitarbeiter bis zum Jahr 2023

Kommentare (15)

Vor wenigen Tagen gaben die Verantwortlichen von Capcom bekannt, dass man den Gewinn dank Titeln wie „Resident Evil 6“ und „Dragon’s Dogma“ mehr als verdreifachen konnte. Ergänzend dazu verkündete das Unternehmen heute, dass man in den kommenden Jahren massiv aufrüsten möchte.

So sollen bis 2023 nicht weniger als 1.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Laut Capcom möchte man verstärkt im Bereich der Mobile- und PC-Online-Spielesparten Entwickler anwerben und ausbilden. Aber auch der Heimkonsolen-Bereich soll von den neuen Maßnahmen profitieren.

Der Zweck hinter der Vergrößerung unserer Spiele-Entwickler-Teams ist Tatsache, dass wir einen größeren Anteil unserer Spiele intern entwickeln wollen“, so das Unternehmen. „Daher gehen wir nicht davon aus, dass sich die allgemeinen Entwicklungskosten spürbar verändern werden. Schließlich wird ein Teil der ausgelagerten Arbeiten von nun an von unseren internen Teams übernommen.“

vorschau_dragonsdogma_ps3_1

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Dragonfighter sagt:

    Resi 6 ist so ein schrott!!

  2. Silenqua sagt:

    Die planen sicher sehr viele DLCs für zukünftige Spiele ^^

  3. BlauAuge1 sagt:

    Warscheinlich für das angekündigte agrresives DLC poletik oder wie es erst letzten in denn news kam. Gut das ich für Capcom nix übrig habe, kein Spiel mag!

  4. xjohndoex86 sagt:

    in erster linie erst mal schön, dass hier arbeitsplätze geschaffen und nicht wieder irgendwas dicht gemacht wird. das derzeitige geschäftsmodell sollten sie aber noch mal überdenken. nach den ganzen dlc eklats bin ich jedenfalls nicht gewillt, mir irgendeinen capcom titel zum launch zu holen. von stangenware wie resi 6 mal ganz abgesehen...

  5. kein.plan sagt:

    Die können sie gleich mal in die Dragons Dogma Produktion einsetzen 🙂 . Wenn Teil 2 genauso gut wird wie der Erste, nur mit einen Onlinemodus, wird es mit Sicherheit ein Hit.
    DD ist bis jetzt mein GotY

  6. Freshknight sagt:

    Mal abwarten, 2023 könnte alles ganz anders aussehen.

  7. Nnoo1987 sagt:

    crap come 2012

  8. Cybersick sagt:

    welches spiel ist das auf dem bild?

  9. fall0ut sagt:

    @Cybersick
    Dragons Dogma

  10. Solid Raven sagt:

    Und ich warte immer noch auf ein Monster Hunter für Ps3(ich glaube da kann ich lange warten)

  11. Twisted M_fan sagt:

    einzig wirklich klasse spiel ist Dragons Dogma.das auch viel besser als jedes Monster Hunter gedöns ist.ansonsten kann ich mit Capcom rein gar nichts mit anfangen.

  12. Schallkraft sagt:

    Die brauchen erst garnicht anfangen Aufzurüsten,nach der blamage was die bei Resident Evil 6 abgeliefert haben.

    Für mich eine Enttäuschung ganz besonderst die "JAKE Kampagne" sowas von kunterbunt und stellenweise schlauchlevel, aufgesetztes Gameplay kommt noch dazu...was sich ja mit denn anderen Kampagne ähnelt.

    wenn ich könnte würde ich mich persönlich bei denn Entwickler beschweren.!!!

    Enttäuschung das da Resident Evil drauf steht.

    wenn man auf die Details achtet!!.... bei denn Abschluss film die Musik wie aus ein schlechten Japan film, Das Level Design b.s.p Kapitel 4 (Lion) Boss Gegner die komische riesen Fliege hat mich stark an die alten Godzilla filme erinnert die übrigens stellenweise in Japan produziert wurden sind und so Grotten schlecht wahren das man darüber kein Wort verliert,

    meine Erwartung waren hoch über RE6 auch mit recht, sowas sollte keine Entwickler. meine Meinung bitte danke!!

  13. KoelschBloot sagt:

    "So sollen bis 2023 nicht weniger als 1.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Laut Capcom möchte man verstärkt im Bereich der Mobile- und PC-Online-Spielesparten Entwickler anwerben und ausbilden. Aber auch der Heimkonsolen-Bereich soll von den neuen Maßnahmen profitieren."

    Was Crapcom nicht erwähnt :
    Je einer dieser 1000 wird hinter einen der Mitarbeiter gestellt die bereits länger im Verein sind ( und sich auf Firmenkosten am Arbeitsplatz ausschlafen ).
    Und sobald der Mitarbeiter einnickt kriegt er nen Schlag in den Nacken, damit er wach bleibt und sich bewußt Gedanken darüber macht was er besser machen sollte 😉
    Spaß ! Arbeitsplätze schaffen ist immer gut 🙂

  14. KoelschBloot sagt:

    @ Schallkraft :
    Die alten Gozillafilme sind Kult ! Damals gabs noch keine Computeranimationen 😉
    Meine Erwartungen an die User die hier comments hinterlassen waren auch hoch ! Mit Recht ! Solche schreibweisen sollte kein User ! 😉
    Bitte !
    Danke!

  15. Magatama sagt:

    Wie sollen die Heimkonsolen von Mobile-Games und PC-Online-Spielen profitieren?

Kommentieren