Sony Santa Monica: Auch Seth Killian hat das Studio verlassen

Kommentare (10)

Erst letzte Woche erreichte uns die Meldung, dass die „God of War“-Macher der Sony Santa Monica Studios einen prominenten Abgang hinnehmen mussten.

Im Detail haben wir es hier mit Stig Asmussen zu tun, der in den vergangenen Jahren unter anderem als Game Director hinter “God of War 3″ sowie der “God of War Trilogy” in Erscheinung trat. Wie nun bekannt wurde, ist er nicht der einzige bekannte Kopf, der sich dazu entschloss, Sony Santa Monica den Rücken zu kehren.

Via Twitter enthüllte Seth Killian, dass auch er von Bord ging – und zwar schon im vergangenen Dezember. Zuletzt arbeitete Killian an „PlayStation All-Stars: Battle Royal“ für die PlayStation 3 sowie PlayStation Vita. Wohin ihn sein Weg zukünftig führen wird, ließ er offen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Liathrez sagt:

    Haut doch alle ab 😀

  2. masteray sagt:

    also es ist schon üblich, dass hier und da welche das team verlassen. aber mittlerweile gibt es ja echt sehr viele meldungen zu diesem thema.

  3. Droux sagt:

    indie ist das neue major!

  4. Buzz1991 sagt:

    Langsam heißt es "Sony... Go Home"?

  5. ..CracK sagt:

    "Stuart Lander hat sich den Knöchel verstaucht!"
    "Er ist der 6 Jährige Sohn des Ehemanns der ExFrau des Cafeteria-Mitarbeiters Peter Loon der bei Sony America tätig ist. Der Junge hat sich am Samstagabend den Knöchel verstaucht"

    trollen muss auch mal sein 😉

  6. Hans Detlef sagt:

    Joa, dem Verein könnte der Personalwechsel ganz gut tun (ihr wisst ja, frischer Wind und so).

  7. Crysis sagt:

    Naja die besten Leute verlassen das sinkende Schiff.

  8. Dvlinsuf sagt:

    Die wechseln ALLE zu Microsoft 😀

  9. Hans Detlef sagt:

    ... Damit'se dann zu Kinect-Sklaven degradiert werden können.

  10. Ballerlocke sagt:

    Zu microsoft dem sklaven laden geht bestimmt keiner.