Sony Santa Monica: Stig Asmussen geht von Bord

Kommentare (16)

Wie von offizieller Seite bestätigt wurde, verzeichnen die Sony Santa Monica Studios in diesen Tagen den nächsten prominenten Abgang.

Im Detail haben wir es hier mit Stig Asmussen zu tun, der in den vergangenen Jahren unter anderem als Game Director hinter „God of War 3“ sowie der „God of War Trilogy“ in Erscheinung trat. Asmussen heuerte im Jahr 2003 bei den Sony Santa Monica Studios an und war als Environment Artist in die Entwicklung des ersten „God of War“ involviert. Beim Nachfolger bekleidete er den Posten des Art Directors.

Unklar ist aktuell, ob sich Asmussen aus freien Stücken dazu entschieden hat, Sony Santa Monica den Rücken zu kehren, oder ob er zum verantwortlichen Entwicklerteam der kürzlich eingestellten Marke gehörte, das einer Entlassungswelle zum Opfer fiel.

Weitere Details zum Abgang von Stig Asmussen dürften in den kommenden Tagen folgen.

god-of-war-4-header

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. attitude2011 sagt:

    Soll mal zu EA gehen...

  2. vangus sagt:

    Stig Asmussen war der Game-Director von dem gecancelten Projekt, also kommt diese Nachricht nicht überraschend..

  3. xjohndoex86 sagt:

    Sehr sympathischer Typ. Hätte mir gewünscht, dass er bei einem der kommenden GOWs wieder die Feder geführt hätte. Schade drum.

  4. Buzz1991 sagt:

    Ist momentan echt im Trend Firmen zu verlassen und darüber zu berichten.
    Mark Whitten von Microsoft ist auch gegangen.

  5. Michael_Pachter sagt:

    Na hoffentlich trennen sich Play3 und Pachter - also ich - nicht. Das wäre das Ende des Internets, der Gamingindustrie und vermutlich der ganzen Welt. Sowas will ich mir nicht vorstellen.

    Aber das passt gerade zum Thema: in der lampukischen Stadt Lampukis wurde Cheng Pang Peng aus der Traditionsfirma ' Usch Gusch Gesch' entlassen bzw. er ist freiweillig gegangen. Ganz genau weiß man es nicht. Mehr dazu gibt es dann von Kathja Burkhard - ja die Lisbelkönigin ( hat auch schon mehrere Preise gewonnen im Lisbelmus )- in Punkt 12.

  6. Michael_Pachter sagt:

    PS: vangus und Buzz: macht weiter so! 😉 Sachlich, qualitativ gut. 😀

    In Zeiten von Warhammer, Inzest Maria ( Alcest + Maria, selber acc), sind solche User und natürlich ganz besonders ich, von großer Bedeutung!

  7. Hondo sagt:

    Michael_pachter
    ich glaube du solltest dich peter_klöppel nennen 😉

  8. xjohndoex86 sagt:

    Inzest Maria 😀

  9. Hendl sagt:

    .... kann ja auch zu crytek wechseln....

  10. Droux sagt:

    desweiterem ist grad GDC ... bessere stellenbörse findeste im gaming sektor nicht.

  11. BaboX sagt:

    Die Ratten verlassen gerade alle das sinkende Schiff. Mal sehn was noch kommt. Stay tuned.

  12. Muzo62 sagt:

    naaa endlich.

  13. Crysis sagt:

    : D Haha der wird jetzt ein neues Studio Gründen und ein neues GOW basteln wäre doch der hammer oder am besten er holt sich Gerichtlich auch noch die Rechte an GOW.

  14. LDK-Boy sagt:

    ooo man das is ein herber verlust...dieser mann stand hinter GoW3 und hat da verdammt gute arbeit geleistet..schade

  15. Der illuminati sagt:

    Schade wir illuminaten mochten ihm.

    Nanja für unseren glaubens bruder werden wir schnell ein neuen job finden.

  16. southpark1993 sagt:

    kommt jetzt immer eine news, wenn jemand von bord geht ?