Twitch: Amazon übernimmt den Streaming-Service für 970 Millionen US-Dollar

Eigentlich wurde in den letzten Wochen und Monaten immer wieder Google mit einer möglichen Übernahme des Streaming-Dienstes Twitch in Verbindung gebracht.

Vor wenigen Stunden erreichte uns allerdings die Meldung, dass der Versandriese Amazon den Zuschlag erhielt und sich die Übernahme von Twitch 970 Millionen US-Dollar kosten ließ. Umgerechnet entspricht dies etwa 735,5 Millionen Euro. Twitch bringt es monatlich auf rund 45 Millionen Nutzer und ist für knapp 40 Prozent des US-amerikanischen Streaming-Verkehrs verantwortlich. Laut einem Bericht von Forbes soll Google aus zwei verschiedenen Gründen auf eine Übernahme von Twitch verzichtet haben.

Zum einen saßen dem Unternehmen die amerikanischen Wettbewerbshüter im Nacken, die aufgrund der Tatsache, dass Google bereits das weltweit führende Video-Portal YouTube besitzt, ein mögliches Monopol befürchteten. Hinzukommt, dass sich Twitch und Google nicht auf eine sogenannte „Breackup Fee“ einigen konnten. Hierbei handelt es sich um einen bestimmten Betrag, der gezahlt werden muss, wenn eine Übernahme aus diversen Gründen nicht zustande kommt.

Laut Amazon wird sich trotz der Übernahme vorerst nicht viel ändern. Twitch wird auch weiterhin als eigenständiges Portal betrieben und auch die Büroräume in Kalifornien bleiben erhalten. Allerdings möchte Amazon nicht ausschließen, dass zukünftig Änderungen auf Twitch zukommen.

Weitere Details zu diesem Thema findet ihr hier.

Amazon-Logo

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Gamescom 2022

Fehlen von Sony und Co. wird nicht weiter auffallen, meint THQ Nordic

PS4 & PS5

Neuerscheinungen der Woche

EA Sports F1 22 im Test

Champagnerdusche für Codemasters Renn-Simulation?

Cyberpunk 2077

QA-Unternehmen soll CD Projekt belogen haben

Spec Ops The Line im PLAY3.DE-Interview

"Es ist nicht so, dass wir dir die Chance geben, die Welt zu ...

PS Plus Juli 2022

Das Spiele-Lineup wurde geleakt

Spec Ops The Line

Auch zehn Jahre später noch eine unvergessliche Erfahrung

Square Enix

Publisher plant "Story-getriebene NFTs" und Blockchain-Titel

Mehr Top-Artikel

Kommentare

GrafHolderberg

GrafHolderberg

26. August 2014 um 09:57 Uhr
sushi-rolle

sushi-rolle

26. August 2014 um 10:59 Uhr
Seven Eleven

Seven Eleven

26. August 2014 um 12:00 Uhr
skywalker1980

skywalker1980

26. August 2014 um 13:23 Uhr
skywalker1980

skywalker1980

26. August 2014 um 13:23 Uhr
skywalker1980

skywalker1980

26. August 2014 um 13:32 Uhr
skywalker1980

skywalker1980

26. August 2014 um 13:41 Uhr
Pernambucano

Pernambucano

26. August 2014 um 14:51 Uhr
Pernambucano

Pernambucano

26. August 2014 um 14:52 Uhr