Capcom: Resident Evil-Team beschäftigt sich mit Virtual-Reality-Hardware

Kommentare (5)

Wie sich dem von Capcom veröffentlichten „Integrated Report 2015“ entnehmen lässt, fasst auch der japanische Publisher das Thema Virtual-Reality ins Auge.

Dem Bericht zufolge wird sich Capcoms Division 1, die unter anderem für die „Resident Evil“-Franchise verantwortlich ist und von „Resident Evil 5“-Produzent Jun Takeuchi geleitet wird, diesem Aspekt annehmen. Zur Zeit arbeitet die Division 1 nicht nur an nicht näher genannten Titeln für die Konsolen, darüber hinaus wird auch an einer Engine, die verschiedene kommende Virtual-Reality-Systeme unterstützt, geschraubt.

Wie es heißt, sollen ganz neue Spielerfahrungen erschaffen werden, die den Nutzern einen Staunen ins Gesicht zaubern und ihnen Erfahrungen liefern, von denen die Spieler selbst noch nicht wussten, dass sie diese genießen wollen. Gleichzeitig soll in weltweit gefragte Marken investiert werden.

Ein handfester Hinweis auf ein „Resident Evil 7“ mit Virtual-Reality-Unterstützung? In der näheren Vergangenheit wurde zwar mehrfach angedeutet, dass die Hauptreihe definitiv fortgesetzt werden soll, nähere Details ließ sich Capcom diesbezüglich bisher jedoch nicht entlocken. Zumal zur Zeit ohnehin der kompetitive Third-Person-Shooter „Resident Evil: Umbrella Corps“ im Mittelpunkt stehen dürfte.

Warten wir also die Entwicklung der kommenden Monate ab.

Resident Evil Revelations 2 - PS4 Screenshot 01

Quelle: Polygon

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Royavi sagt:

    Aber ich hoffe doch nicht für ein Resident Evil....
    Sonst bekommen wir noch ein RE: Gun-Suvivor 5

  2. Royavi sagt:

    Naja ein Spin Off würde gehen. Es sollte ja eine Serie kommen, aus der Sicht eines Detektivs, der die Morde in Racoon City und Umgebung aufklärt. Dafür wäre es vlt geeignet... würde sich aber weiter vom klassischen Resi entfernen. Solang nebenbei interessantere Resi-Spiele entstehen ist es mir egal was doe draus machen.

  3. Nelphi sagt:

    Das wäre docoh mal klasse, wenns nen ResidentEvil auf Playstation VR geben würde!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  4. David-San sagt:

    Ich wünsche mir einfach nur, dass Jill und Claire ihre gewohnten Gesichter wiederbekommen.

  5. jayman sagt:

    @David-San:
    Ja claire war in revelations 2 echt pott hässlich!! 😀

Kommentieren

Reviews