Assassin’s Creed Odyssey: Locations und optische Eindrücke dank Griechenland-Setting mit viel Abwechslung

Kommentare (11)

"Assassin’s Creed Odyssey" ist bekanntlich im alten Griechenland angesiedelt. Und mit diesem Setting könnt ihr laut Ubisoft viele abwechslungsreiche Schauplätze erwarten.

Assassin’s Creed Odyssey: Locations und optische Eindrücke dank Griechenland-Setting mit viel Abwechslung

Das kommende „Assassin’s Creed Odyssey“ führt euch auf der Zeitlinie noch weiter in die Vergangenheit zurück und widmet sich einem Setting im alten Griechenland. Den Angaben des Game Directors Scott Phillips zufolge ist der neue Schauplatz dabei behilflich, den Spielern eine große Vielfalt an Biomen und geografisch interessanten Orten zu bieten.

Lavavulkane, Berggipfel und Inseln

„Als wir anfingen, uns Griechenland anzuschauen, begannen wir mit der Recherche: Was ist interessant an Griechenland? Welche Zeit eignet sich am besten? Es ist eine super abwechslungsreiche, super schöne Location“, so der Game Director.

Und weiter: „Wir haben acht verschiedene Biome. Von Lavavulkanen über schneebedeckte Berggipfel bis hin zu der Insel, die wir auf der E3 gezeigt hatten. Also gibt es eine Vielfalt an optischen Eindrücken. Und dann ist es auch eine Zeit des Krieges. Also haben wir sowohl Krieg als auch die Entwicklung von Wissenschaft, Kunst und Literatur sowie das Storytelling. Es gab eine Menge Dinge, in die wir uns vertiefen konnten.“

Mehr: Assassin’s Creed Odyssey – Neues Video geht auf das Kampfsystem ein

Im selben Interview betonte der Mann, dass aus „Assassin’s Creed Odyssey“ wahrscheinlich das schönste Spiel der Serie wird. Zudem soll sich auf Basis der verzweigten Erzählungen und Dialogoptionen die Vielfalt der Aufgaben verbessern. Das Ergebnis seht ihr in wenigen Monaten. Das Action-Adventure „Assassin’s Creed Odyssey“ wird im Oktober für PS4, Xbox One und PC auf den Markt kommen.

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. Lass Miranda sagt:

    Ja, rein optisch bietet das bestimmt viel Abwechslung, aber spielerisch bekommen wir doch, wenn wir ehrlich sind, alte Kamellen vorgesetzt. Ist aber nicht verwunderlich, da dieses Spiel seit Jahren eher Leute anspricht, die weniger Ansprüche haben.

    (melden...)

  2. jayman sagt:

    was heißt noch weiter in der Vergangenheit? als Origins? geht ja eigentlich nicht zumindest hätte es ja nichts mit den Assassinen zu tun die ja bekanntlich in Origins ihren Ursprung haben..

    (melden...)

  3. StevenB82 sagt:

    Das wurde ja nun schon etliche Male erklärt warum Odyssey vor Origins spielt und worum es dabei geht.

    (melden...)

  4. jayman sagt:

    echt Steve? erleuchte mich bitte.. 😉

    (melden...)

  5. StevenB82 sagt:

    Der abgebrochene speer von leonidas wird zur versteckten klinge. Und auch zum thema Isu soll es mehr geben

    (melden...)

  6. Moonwalker1980 sagt:

    Jayman: am besten du bildest dich selbst unter Mithilfenahme von Google, AssassinsCreed Wikia und ähnlichem fort. Du wirst dich wundern: JA! Das geht! 😉
    Zu deiner Frage: ja natürlich ist es möglich. Die Geschichte der Assassinen beginnt eigentlich als Adam und Eva aus dem Paradies flohen (es war eine Revolution gegen die erste Zivilisation) Es wurde in Origins auch nur die Assassinen Vorläuferorganisation namens "the hidden ones" gegründet und nicht der Orden der Assassinen mit dem Namen Assassinen selbst. Und ja, es gab seit Adam und Eva Organisationen die mit den Assassinen vergleichbar waren, aber vor allem haben diese Assassinen eine gemeinsame Eigenschaft: sie haben alle Kräfte der ersten Zivilisation, wie zb das Eagle Eye/Eagle Vision. Offenbar stammen die Assassinen von Adam und Eva ab, die sich wahrscheinlich mit der ersten Zivilisation gepaart haben und deshalb besondere Kräfte besitzen. Aber wie gesagt, auf Wikia findet man das alles auch.

    (melden...)

  7. Moonwalker1980 sagt:

    Ich erwarte mir sehr viel vom Spiel! Zum Glück nur noch starke 3 Monate...
    Ich hoffe diese Marke gibts noch seeehr lange! Würde gerne ein Assassins Creed spielen wo Kelten und/gegen die Römer vorkommen, oder auch Indien, Mongolei China. Japan interessiert mich eigentlich weniger, da ich kaum etwas über die Geschichte weiß, bzw bei uns auch kaum bekannt ist... Aber vielleicht könnte man ein AC entwickeln in dem China, Japan und noch ein drittes Land gleichzeitig vorkommen, wäre mit der PS5 sicher kein Problem dann...

    StevenB82: echt wahr, woher hast du diese Info?

    (melden...)

  8. StevenB82 sagt:

    Moonwalker: youtube. Jorraptor, frag nart und konsorten

    (melden...)

  9. ShawnTr sagt:

    Ich weiss garnicht warum viele so ein Problem damit haben das sich Assasins creed seit Origins in Richtung Open World Rollenspiel entwickelt hat. Können es wohl nicht mehr ab das sie mit einem Knopfdruck 5 Gegner flach legen können. Buttons hämmern ist halt eben vorbei. Und über die Locations braucht man eben kein schlechtes Wort verlieren. Ob Frankreich, England, Ägypten und jetzt mit Greek. Allein dafür lohnt es sich für mich schon die Welt zu erkunden. Aber jedem das seine. Damals war WOW auch nur Erkunden und stupide Quests lvln und ist wohl bis heute das Erfolgreichste Spiel was es jemals gab. Von daher macht Ubisoft alles richtig. Schöne Welt zum erkunden, Charakterentwicklung und Storyline mit Gesprächen deren Antworten direkte auswikungen auf die Spielwelt haben. Ich sehe nicht was man da aktuell besser machen könnte. und das Spiel war eben auch 3 Jahre in Entwicklung und ist kein aufguss wie z.b Fifa..." hier cl digga, gebt wieder 70 euro aus"...nene da steckt schon mehr dahinter

    (melden...)

  10. Michael Knight sagt:

    @shawntr

    guter trollversuch, da musste ich sogar etwas schmunzeln 🙂 find ich gut wenn alles sachlich und sportlich bleibt ohne gleich ausfallend zu werden wie so manch andere hier.

    (melden...)

  11. VisionarY sagt:

    hm naja hab noch nichtmal origins durch... irgendwie fesselt mich AC kaum mehr...

    (melden...)

Kommentieren

Reviews