Final Fantasy VII Remake: Entwicklung geht voran – Präsentation im nächsten Jahr angedeutet

Kommentare (17)

Zum Abschluss des Videospieljahres 2018 verloren Producer Yoshinori Kitase und Game Director Tetsuya Nomura noch einmal ein paar Worte über das Remake zu "Final Fantasy VII". Unter anderem wurden mehrere Präsentationen des Rollenspiels in Aussicht gestellt.

Final Fantasy VII Remake: Entwicklung geht voran – Präsentation im nächsten Jahr angedeutet

Vor einigen Wochen wies Game Director Tetsuya Nomura darauf hin, dass wir in den nächsten Wochen nicht mit neuen Details zum Remake von „Final Fantasy VII“ rechnen sollten.

Stattdessen rückt intern zunächst das Marketing zum Ende Januar 2019 erscheinenden „Kingdom Hearts 3“ in den Mittelpunkt. Erst 2019 möchten die Entwickler über das „Final Fantasy VII Remake“ sprechen. In einem aktuellen Eintrag weist der japanische Videospielblog Hokanko darauf hin, dass Nomura und Kitase über ihre Erwartungen für das Videospieljahr 2019 sprachen.

Das Projekt macht große Fortschritte

Zum einen meldete sich Nomura zu Wort und deutete an, dass die Infosperre rund um das „Final Fantasy VII“-Remake im kommenden Jahr ein Ende finden wird. Wie des Weiteren angedeutet wird, dürfen sich die Fans im kommenden Jahr auf mehrere Präsentationen mit neuen Details und Spielszenen freuen.

Zum Thema: Final Fantasy VII Remake: Laut Tetsuya Nomura verläuft die Entwicklung gut

Kitase hingegen ging auf die Arbeiten am Remake zum Rollenspiel-Klassiker ein und versicherte den Spielern, dass die Arbeiten am Remake zu „Final Fantasy VII“ große Fortschritte machen. Intern geht es den Entwicklern vor allem darum, die Erwartungen der Fans zu erfüllen. Da „Final Fantasy VII“ zu den beliebtesten Rollenspielen überhaupt gehört, sind die Erwartungen der Spieler natürlich entsprechend hoch.

Daher werden alle Änderungen und Modernisierungen, die von den Entwicklern vorgenommen werden, sehr kritisch beäugt. Wann das Remake zu „Final Fantasy VII“ im Endeffekt erscheinen wird, ist weiterhin unklar.

Quelle: Hokanko

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Nathan_90 sagt:

    Es wurde meiner Meinung nach viel zu früh angekündigt

    (melden...)

  2. Beelzemon sagt:

    Warum fällt es mir so schwer das zu glauben?

    (melden...)

  3. Am1rami sagt:

    Release 2020 hundertpro

    (melden...)

  4. VincentV sagt:

    @Nathan

    Weil das ja so überraschend ist das SE etwas früh ankündigt. 😀

    KH3 sollte halt zuerst fertig werden. Sonst hätte Nomura schon letztes Jahr was neues gezeigt wie er selbst sagte. Aber auch er muss sich eben leider an die "Regeln" der Führungsposition halten.

    (melden...)

  5. Bulllit sagt:

    Egal egal egal..... Ich warte zu gerne! Danke SE

    (melden...)

  6. ras sagt:

    Das wird wieder so eine japanische never ending TrauerStory.

    (melden...)

  7. DanteAlexDMC84 sagt:

    Am1rami: Damit rechne ich auch. Und ganz sicher für die neuen Konsolen.

    (melden...)

  8. Farbod2412 sagt:

    Wird es jetzt in Episoden veröffentlicht oder als vollpreis Titel?

    (melden...)

  9. VincentV sagt:

    Es ist immernoch kein normales Episodenspiel sondern ein Mehrteiler. Jeder Teil soll so groß werden wie ein normales Game. Und natürlich ist damit jeder Teil ein Vollpreistitel.
    Aber wer weiß ob das immernoch so umgesetzt wird.

    (melden...)

  10. noctis_lucis90 sagt:

    Im Mai 2017 trennte sich Square-Enix bekanntlich vom Cyberconnect2 Team die zusammen am Remake gearbeitet haben.
    Daraufhin wurden sämtliche Fortschritte, die in Zusammenarbeit mit Cyberconnect2 erzielt wurden verworfen um komplett von vorne zu beginnen.
    Ein Schritt, durch den das Projekt um zwei Jahre zurückgeworfen wurde.

    Die Aussage von Nomura das Sie 2019 mehr zeigen wollen würde bedeuten das Sie nun die zwei Jahre Fortschritt verlust eingeholt haben.
    Ein Release für 2020 halte ich trotzdem für unrealistisch.
    Es ist noch nicht mal klar ob es für die Current-Gen oder die Next-Gen kommen wird.
    Zudem ist auch nicht klar ob das FF7Remake Team überhaupt schon PS5 dev-kits bekommen hat. (xbox muss noch länger warten FF7 Remake ist Zeitexklusive für Sony)
    Ich sehe ein Release für 2022 für realistischer und es wäre das 25 jährige Jubiläum von Final Fantasy 7 und das 35 jährige der Final Fantasy Serie.

    (melden...)

  11. VincentV sagt:

    Square wird wohl eines der ersten Studios sein die von Sony ein Dev Kit kriegen. Allein eben wegen dieser engen Zusammenarbeit.

    Und alles wurde mit Sicherheit nicht von vorne begonnen. CC2 hat ja auch nicht allein gearbeitet. Und das es das ganze Projekt um 2 Jahre zurückwarf bezweifle ich ebenso.
    Sicher wird das hier und da einiges an Zeit gekostet haben.

    Wenn du hier von dem "Leak" vom Sommer sprichst - der wurde bekanntlich als Fake enttarnt.

    Das kommt mit Sicherheit als Next Gen. Aber Teil 1 könnte sogar im Releasefenster kommen. Weil ich wie gesagt bezweifle das die Trennung 2 Jahre ins Klo geschüttet hat. 😀

    Und dazu kommt ja auch das die Hardware weiterhin ähnlich bleiben wird. Hier muss man also kein Hexer sein wie bei der PS3.

    (melden...)

  12. Am1rami sagt:

    @noctis_lucis90
    Nein das stimmt nicht, das war nur ein Gerücht und Nomura selbst hat doch schon klargemacht, dass das Projekt nicht resettet wurde.

    (melden...)

  13. noctis_lucis90 sagt:

    VincentV, Ami1rami

    Natürlich wurde das Projekt nicht von neuem begonnen.
    Das habe ich auch nicht geschrieben.
    Eigene Fortschritte wurden ja beibehalten. (So dumm ist selbst Square-Enix nicht)
    Naja es mag zwar ein Gerücht/fake sein doch erstaunlich das die Heutige News das Gerücht/Fake plausibel macht.
    Schließlich werden sie nächstes Jahr neue Infos präsentieren und somit sind 2 Jahre denn vergangen.

    Das Square-Enix die ersten sind die dev-kits bekommen ist schon Fanboy denken XD
    Es werden eher alle Exklusiven Entwickler die Spiele nur für Sony entwickeln dev-kits bekommen und danach folgen kleinere exklusive Rechte.

    Naja letzten endes kann Square-Enix nur hoffen das sie selber in Sachen RPG/Action RPG nochmal die kurve kriegen da der Markt mit besseren Genre Vertreter übersät ist.
    Mal schauen ob Sie noch mal die Goldene Zeit der PSone wiederholen können.

    (melden...)

  14. VincentV sagt:

    Nicht die ersten..einer der ersten :p
    Und FF7 ist für Sony sehr wichtig. Von daher haben sie mit Sicherheit schon eines.

    Und das zu FF7 nichts kam lag wie schon öfters erwähnt an KH3. Weil das in der Werbung wichtiger war. Sonst hätte Nomura schon im April letzten Jahres was zeigen wollen. Durfte er nicht..weil KH3 da schon im Fokus sein sollte bis es erscheint.

    Demnach ist eine Präsentation eh plausibel.

    (melden...)

  15. Weichmacher sagt:

    DEN Titel erwarte ich wie keinen anderen. Ich bin so heiß darauf, das ich noch immer nicht glauben mag, das mein Lieblingsgame nochmal neu aufgelegt wird. Ich hoffe so sehr, die Entwickler fangen das Feeling- vor allem von Midgar- voll ein.

    (melden...)

  16. Subject 0 sagt:

    Ich hab echt keine Ahnung warum Ihr auf das Spiel freut.
    Bis das Spiel komplett fertig ist haben wir das Jahr 2025/2027.
    Aus meiner Sicht hat Square zu viel verändert.
    Ich kann mir gut vorstellen wenn man Teil 1 beendet hat kommt der Satz: Fortsetzung folgt. (Bitte warten Sie weitere 5-7 Jahre auf Teil 2.)

    (melden...)

  17. VincentV sagt:

    Weil nicht jeder an der Vergangenheit festhält ..deswegen freuen wir uns :p

    Und ob es so kommt ist auch mal wieder nur Mutmaßung^^

    (melden...)

Kommentieren

Reviews