Mortal Kombat 11: T-800 ohne die originale Stimme von Arnold Schwarzenegger

Kommentare (6)

Wie vor wenigen Tagen bestätigt wurde, wird der T-800 in der Tat in Form eines kostenpflichtigen Downloads den Weg in "Mortal Kombat 11" finden. Wie Warner Bros. Interactive Entertainment einräumte, werden sich Fans der Filme allerdings mit einem kleinen Manko arrangieren müssen.

Mortal Kombat 11: T-800 ohne die originale Stimme von Arnold Schwarzenegger

In der vergangenen Woche machten Warner Bros. Interactive Entertainment beziehungsweise die verantwortlichen Entwickler der NetherRealm Studios Nägel mit Köpfen und enthüllten die restlichen Download-Charaktere von „Mortal Kombat 11“.

Unter den Recken, die auf kurz oder lang im blutigen Prügler mitmischen werden, befindet sich unter anderem der T-800, der ab dem 8. Oktober 2019 erhältlich sein wird. Wie sich dem entsprechenden Ankündigungs-Trailer der Download-Charaktere entnehmen ließ, ist das Aussehen des T-800 in „Mortal Kombat 11“ dem damaligen Darsteller Arnold Schwarzenegger nachempfunden.

Entwickler setzen auf einen Ersatzsprecher

Aktuellen Berichten zufolge werden Fans der „Terminator“-Filme allerdings mit einem kleinen Manko leben müssen. Nachdem zunächst der The Hollywood Reporter über dieses Thema berichtete, bestätigte Warner Bros. Interactive Entertainment kurze Zeit später offiziell, dass der T-800 in „Mortal Kombat 11“ ohne die originale Stimme von Arnold Schwarzenegger auskommen muss.

Zum Thema: Mortal Kombat 11: Trailer enthüllt alle DLC-Charaktere inkl. Terminator, Joker und Spawn

Stattdessen entschlossen sich Warner Bros. Interactive Entertainment und die NetherRealm Studios dazu, auf einen noch unbekannten Ersatzsprecher zu setzen. Weitere Details zu den Gründen, die zu dieser Entscheidung führten, nannten die Verantwortlichen nicht. Somit steht die Frage im Raum, ob von Anfang an auf einen anderen Sprecher gesetzt wurde oder ob es schlichtweg nicht gelang, Arnold Schwarzenegger für die Arbeiten an der Vertonung des T-800 zu gewinnen.

„Mortal Kombat 11“ ist für den PC, die Xbox One, die PlayStation 4 und Nintendos Switch erhältlich.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Buzz1991 sagt:

    Solange er im Deutschen die Stimme von Thomas Dannenberg bekommt, ist mir das egal.

  2. DanteAlexDMC84 sagt:

    Buzz1991: Jepp sehe ich auch so... Geholt wird der T-800 zu 100%

  3. maxi-tomec sagt:

    Thomas Danneberg ist wohl leider noch immer schwer erkrankt. An was, wird geheim gehalten. Ist auch in Ordnung. Deswegen hat er auch nicht an "Creed 2" mitgewirkt. Nur schade, dass er wohl, wie vermutet wird, als Synchronsprecher aufhören wird. Er ist ja auch schon über 70. Wäre echt schade.

  4. Buzz1991 sagt:

    Das wusste ich gar nicht. Wie bedauerlich, dass eine Kultstimme wie seine nie mehr in Zukunft zu hören sein wird.

    Na dann mal schauen, ob man nicht wenigstens irgendwelche alten Sound Samples verwenden kann.

  5. maxi-tomec sagt:

    Vielleicht macht er ja auch weiter. Was er hat, weiss man ja nicht. Aber die Dreharbeiten zu "Creed 2" wurden damals schon deswegen verschoben. Zu guter letzt hat er es eben gar nicht gemacht. Ich hoffe zwar das Beste, jedoch klingt das irgendwie nicht nach baldiger Genesung. Das würden unsere verwöhnten schon merken, wenn Stallone nicht mehr wie Stallone klingt und Arnie nicht mehr nach Arnie. Er hat ja für viele Synchronisiert. Das wäre wirklich ein herber Verlust.

  6. maxi-tomec sagt:

    *verwöhnten Ohren...

Kommentieren

Reviews