Borderlands 3: Neue Hotfixes veröffentlicht – Changelog verrät die Details zu den Änderungen

Kommentare (7)

Mit einigen Hotfixes hat Gearbox Software einige Fehler von "Borderlands 3" behoben und diverse Anpassungen vorgenommen. Weiter wird bestätigt, dass man an einer Lösung der Performance-Probleme arbeitet.

Borderlands 3: Neue Hotfixes veröffentlicht – Changelog verrät die Details zu den Änderungen

Den einen oder anderen Fehler im Looter-Shooter „Borderlands 3“ behebt Gearbox Software mit neuen Hotfixes. Zudem werden weitere Verbesserungen geboten.

Beispielsweise wird der „Loot Cave“ entschärft, indem purpurnen Beute-Tinks im Chaos-Modus nun keine legendären Waffen mehr liefern. Die Macher merken an, dass man mit den aktuellen Hotfixes viele Probleme noch nicht behebt, welche von den Spielern bereits gemeldet wurden. Allerdings ist man unter anderem dabei, sich um die Performance-Probleme zu kümmern. Sobald man entsprechende Abhilfe gefunden hat, möchte man die Spieler darüber informieren.

Hotfixes werden in „Borderlands 3“ automatisch installiert, wenn die Konsole mit dem Internet verbunden ist. Möglicherweise erscheint auch ein Hinweis, dass  „Updates sind verfügbar“ sind, woraufhin ihr in das Hauptmenü versetzt werden, damit die Aktualisierungen installiert werden können. Auf der offiziellen Seite wurde der Changelog geteilt.

Hotfixes: Das ändert sich in Borderlands 3

Bugs

  • Gelbe Farbe wurde zu Ambermire hinzugefügt, um einen offensichtlicheren Pfad für den Abschluss der Sabotage Crew-Herausforderung zu markieren.
  • Die New-U Station vor dem Halcyon Suborbital Spaceport (genutzt während der „Lasertag im Weltall“-Mission) im Meridian Metroplex hat eine größere Aktivierungsreichweite.
  • Die New-U Station vor Titian’s Gate (genutzt während der „Endlich Atlas“-Mission) im Meridian Metroplex hat eine größere Aktivierungsreichweite.
  • Der erste Wächter, in den ein Spieler während der „Unter Meridian“-Mission läuft, ist nicht mehr überlevelt.
  • Die eridianische Truhe in der Grotte im Jakob-Anwesen ist nicht mehr unsichtbar.

Zum Thema: Borderlands 3: Weitere Verbesserungen – Gearbox beobachtet das Spieler-Feedback

Balance

  • Eridium-Kristalle in Voracious Canopy wachen seltener.
  • Die Anzahl an Loot-Drops im Chaos-Modus wurde gesenkt.
  • Der Haftschaden von Torgue-Schrotflinten wurde reduziert.
  • Der Elementarschaden von E-Tech-Schrotflinten wurde von „Fleisch von den Knochen“ auf „eine Menge“ gesenkt.
  • Chupacabratch ließ zu viel seiner schwer verdienten Beute fallen.
  • Die Spawn-Rate von Beute-Tinks im Mansion wurde angepasst. Sie sind wieder besonders.
  • Schmerzsounds von Troy wurden in seinem Bosskampf entfernt.

„Borderlands 3“ ist für PS4, Xbox One und PC bereits erhältlich. Die ersten Testwertungen sind durchaus positiv ausgefallen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Ace-of-Bornheim sagt:

    Verstehe. Automatische Installation. Hab von dem Hotfix gestern gelesen und mich schon gewundert das beim einschalten der PS4 nix angezeigt wird.

  2. Christian1_9_7_8 sagt:

    Es kamen schon öfter Hotfix‘s.Wenn man grad im Spiel war, bekam man eine Nachricht, das er erst beim nächsten Spielstart verwendet wird. Gegen diese Patches kann man nichts machen, außer durchweg Internet aus. Die werden automatisch im Hintergrund runter geladen und installiert.

  3. Sebacrush sagt:

    Der erste Wächter ist nicht mehr überlevelt ...

    Na, haben sich wieder die casuals beschwert?

  4. LukeCage sagt:

    also bin jetzt bei Charakter level 7 und bis jetzt kein einziges Legendary gedroppt! Hab auch mehrmals die Hammerlock Herausforderung Legendäre Kreatur in Pandora gefarmt.
    finde es auch gut so,das spiel ist halt ein Farm spiel und jetzt bei momentan 198 Legendary items,ist man sehr gut bedient und muss sich dementsprechend zeit lassen beim spielen.

  5. LukeCage sagt:

    @seba

    dann sollen die halt den Easy Modus spielen verdammt nochmal,wozu haben die es dann für die Casuals eingeführt!

  6. Weichmacher sagt:

    Ich empfand den ersten Wächter jetzt auch nicht als überstark. Oh je. Wie die Leute überfordert sind und es nun an die Schwachen angepasst wird. Traurig sowas.

  7. Saleen sagt:

    Ach was... Der Wächter war überlevelt ^^
    Fand den easy... Der hat halt nur was ausgehalten mehr nicht.
    Verrückt 😀

Kommentieren

Reviews