Kojima Productions: Erschafft in Zukunft auch eigene Filme

Kommentare (9)

Das japanische Entwicklerstudio Kojima Productions wird in Zukunft auch eigene Filme produzieren. Dies hat Firmengründer und Oberhaupt Hideo Kojima in einem Interview bestätigt.

Der Game Designer Hideo Kojima ist für die ausufernden Zwischensequenzen in seinen Spielen berüchtigt. Auch sein neuestes Werk „Death Stranding“ soll einige ausführliche Szenen zu bieten haben, die die Spieler an den Bildschirm fesseln sollen. Obwohl Kojima ein riesiger Fan des Films und des Kinos ist, hat er bis heute keinen eigenen Film erschaffen. Doch dies scheint sich in Zukunft zu ändern.

Hideo Kojima wagt sich in die Filmbranche vor

Gegenüber BBC Newsbeat verriet Kojima, dass sein Studio Kojima Productions in Zukunft auch Filme drehen wird. Er sagte: „In der Zukunft wird Kojima Productions damit beginnen, Filme zu machen. Wenn man eine Sache gut kann, dann kann man alles gut machen.“ Allerdings nannte Kojima noch keine Details, weswegen noch nicht bekannt ist, wann das Studio eigene Filme erschaffen wird.

Jedoch sprach Kojima auch über die Zukunft des Gamings und seiner Meinung nach wird man in den nächsten Jahren den Übergang zum Streaming erleben. Dies würde bedeuten, dass Videospiele die selbe Plattform wie Filme und Fernsehsendungen haben werden und auf so gut wie jeden Bildschirm zugänglich sein werden. Dadurch würden all diese Medien auf der gleichen Plattform miteinander konkurrieren. In dieses neue Format an Videospielen möchte sich auch Kojima vorwagen.

Mehr: Death Stranding – Kojima spricht über Präsident Trump, Brexit und die Bedeutung von Verbindungen

„Death Stranding“ erscheint am 8. November 2019 für die PlayStation 4, während eine PC-Version im Sommer 2020 in den Handel kommen soll. Wer sich unschlüssig ist, ob er „Death Stranding“ kaufen sollte, kann sich noch einmal die zahlreichen Testwertungen anschauen, die wir in einer Übersicht für euch zusammengefasst hatten. Des Weiteren steht auch unser hauseigener Test zur Verfügung, in dem wir euch verraten, was uns an dem Action-Adventure gefiel und was uns letzten Endes nicht begeisterte.

Weitere Nachrichten zu „Death Stranding“ kann man bei Interesse auch in unserer Themenübersicht entdecken.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Lebewesen sagt:

    "Wenn man eine Sache gut kann, dann kann man alles gut machen.“

    Aha, das ist mir auch neu.^^
    Der Typ ist echt ein bisschen crazy.

  2. KeksBear sagt:

    Naja wie lang soll der Film dann gehen? Paar Sequenzen in Metal Gear gehen ja schon mehr als ne Stunde. ^^ Glaube das wäre das Serien Format eher etwas für ihn. Oder Filmreihen.

  3. AlgeraZF sagt:

    Gegen eine tolle Serie von Hideo Kojima hätte ich nix einzuwenden.

  4. Michael Knight sagt:

    ich auch nicht!

  5. SchatziSchmatzi sagt:

    Ich aber.

  6. ResiEvil90 sagt:

    @SchatziSchmatzi @Lebewesen

    Ihr zwei seid hier die ganz besonderen User die hier immer und immer wieder gegen das Spiel und Kojima stänkern. Ich glaube inzwischen hat es auch jeder begriffen.
    Habt ihr denn keine anderen Hobbys? Und Warum @SchatziSchmatzi sollte man ein Problem damit haben wenn Kojima einen Film oder eine Serie macht? Ihr werdet doch nicht gezwungen es zu gucken. Was ist das für eine kleingeistige ignorante haltung?

    Ganz erhlich wenn ich ein Spiel nicht mag dann beschäftige ich mich auch nicht weiter damit. Aber ich habe das Gefühl ihr müsst eure negative haltung wirklich jedem Kundtun.

  7. Starfish_Prime sagt:

    Ein Film würde ich einem Spiel vorziehen!

  8. vangus sagt:

    Schuster bleib bei deinen Leisten.

    Aber gut, wenn jemand anderes das Drehbuch verfasst, dann taugt Kojima vielleicht als Regisseur von einem Blockbuster, seine Regie ist vielleicht auf Niveau dieser No-Name-Blockbuster-Regisseure, die Filme wie Pacific Rim machen.

    Und eine Serie wollt ihr nicht von ihm, denn er ist ein erbärmlich schlechter Writer, war er schon immer. Ist damals nur nicht aufgefallen, weil das Medium noch so unausgereift war.
    Außerdem geht es auch um die Symbiose von Gameplay und Zwischensequenzen und nicht nur um Zwischensequenzen, diese wirken quasi nur, weil man zwischendurch etwas spielt und gewisse Missionen erfüllt, die alles miteinander verbinden, dadurch nehmen wir auch Schwächen in Kauf, so wie bei fast allen Spielen von PS3-Zeiten und älter, da waren die Zwischensequenzen immer schon miserabler als jegliche Filme, schlechter als Uwe Boll Filme...

    Verglichen mit top Filmen taugen Kojimas Zwischensequenzen nunmal nichts, und das werdet ihr auch schnell merken bei Death Stranding, wenn ihr es wirklich mal mit Filmen vergleicht. Die Action mag er hinkriegen, aber den Rest weniger, gerade bei den zwischenmenschlichen Szenen kann es extrem lächerlich werden bei Kojima, gerade Dialoge kann er nicht.

    Innerhalb dieses Mediums kann sich Kojima noch sehen lassen mit seinen Szenen, aber Filme sind eine völlig andere Dimension, und wenn er da mit sowas ankommt, dann wird es Kritiken im roten Bereich hageln.

    Ok, er kann ja so einen Anime/Manga-Film machen für Jugendliche, das würde zu ihm passen, da kann er sich wild und übertrieben austoben und da wird auch oft Schwachsinn gelabert, da kann er auch seine pubertären Fantasien und Gags loslassen...

    Naja, soll er machen was er will, sei ihm gegönnt, aber er muss sich dann auch mit der Filmkritik auseinandersetzen, da wird kein Auge mehr zugedrückt.
    Oh und wenn er dann noch einen Charakter wie Quiet bringt, dann gute Nacht

  9. vangus sagt:

    Hinter "dann gute Nacht" gehört eigentlich ein lachendes Smiley mit einer Träne, wurde nicht übernommen, also bitte nicht falsch auffassen 😉

Kommentieren

Reviews