Death Stranding: Darum macht Kojima gern seltsame Spiele und neuer Trailer „Feel the Power of Pro“

Kommentare (63)

In einem aktuellen Interview hat Hideo Kojima erklärt, warum er vornehmlich seltsame Erfahrungen in seinen Produktionen liefert. Laut seiner Ansicht, möchte er den Spielern etwas geben, worüber sie nachdenken und woran sie wachsen können.

Death Stranding: Darum macht Kojima gern seltsame Spiele und neuer Trailer „Feel the Power of Pro“

Schon seit dem ersten Teaser-Trailer zu „Death Stranding“ war klar, dass Hideo Kojima eine sehr seltsame Erfahrungen liefern wird. Die Hinweise und Enthüllungen im Laufe der Entwicklung bestätigten diese Einschätzung. Auch Tests und Spielermeinungen nach der Veröffentlichung unterstreichen, dass Hideo Kojima etwas abliefert, das es so noch nicht gab.

In einem aktuellen Interview erklärte der visionäre Spielemacher Hideo Kojima, warum er gern so große Risiken eingeht und spezielle Spielerfahrungen liefert, anstatt sich dem Mainstream zu beugen.

Die Leute sollen lange darüber nachdenken

Kojima möchte den Spieler nicht mit leichter Unterhaltung versorgen, sondern ihnen einen Reiz geben, mit dem sie wachsen und sich weiterentwickeln können. Das gehe laut dem Entwickler nicht mit seichter Unterhaltung, sondern nur mit etwas schwerverdaulicher Gaming-Kost.

„Ich denke, Einfachheit ist gut, aber sie wird sehr schnell verbraucht. Es ist wie Essen: Alles, was wirklich verdaulich ist, geht schnell durch den Körper und bleibt nicht im Körper. Aber etwas Schwerverdauliches bleibt lange im Körper.“

Death Stranding Tipps: Richtig packen, Mules austricksen, Balance halten, GDs erkennen und Threewheeler pflegen

Er vergleicht es mit einem schwierigen Film, über den man noch länger nachdenkt und möglicherweise mit Freunden darüber redet, worum es darin ging. Irgendwann erkennt man dann die wahre Bedeutung und dann geht sie in den eigenen Körper über und bleibt erhalten, erklärte er weiter.

Spieler sollen sich weiterentwickeln können

Also möchte Kojima nicht nur seltsame Dinge aus Selbstzweck liefern, sondern um den Spielern einzigartige Erfahrungen zu bieten, mit denen sie sich weiterentwickeln können. So seltsam wie diese Erfahrungen auch sind, sie sollen immer Großartig sein. In der Analogie zum Essen ist es also etwas Schwerverdauliches, was überaus köstlich ist.

„Ich denke, die Stimulation ist notwendig, um zu wachsen. Man findet Dinge heraus, die man nicht weiß, deshalb wächst man. Also mit allem, was du weißt, oder was leicht verdaulich ist, wirst du nicht wachsen. So wächst dein Gehirn nicht. Es wird keine Erfahrungen liefern. Deshalb möchte ich manchmal, dass die Leute etwas essen, das nicht wirklich leicht zu verdauen ist. Wohlgemerkt möchte ich das Ding aber wirklich köstlich machen.“

„Death Stranding“ ist für PS4 bereits erhältlich und soll im Sommer 2020 für PC folgen. Mit einem weiteren Trailer macht Sony auf die Leistung der PS4 Pro aufmerksam. Den neuen „Feel the Power of Pro“-Trailer könnt ihr nachfolgend ansehen.

Weitere interessante Meldungen zum Thema:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. AlgeraZF sagt:

    Wow klasse Trailer!

  2. xjohndoex86 sagt:

    Der Trailer ist richtig klasse. Beste Werbung seit langem.

    Und Danke, Kojima, dass du so ein "Weirdo" bist. DS ist einfach wieder ein Spielerlebnis wie kein anderes.

    P.S. C7LM - HJN8 - QH6G
    Timefall Musik & goldene Ludens Maske, für alle die die Standard Version besitzen.
    War schon Teil meiner CE und nochmals im Steelbook drinne. 😉

  3. ResiEvil90 sagt:

    Das Spiel ist wirklich der Hammer! Ein absolutes Meisterwerk und sehr Spirituell, tiefsinnig leicht esoterisch und sehr Atmosphärisch. Bin mehr als begeistert!

  4. n3mesis83 sagt:

    Naja wenn man gern einen DHL Simulator spielt dann ist DS sicher toll

  5. ResiEvil90 sagt:

    Wer Death Stranding jetzt immer noch als DHL Simulator abstempelt hat nun wirklich keine Ahnung! Das Spiel ist so viel mehr als das. Aber bewahr dir deine Unwissenheit! Letztendlich habe ich und viele andere die ich kenne eine Menge spaß damit. Man muss es ja nicht mögen aber es als einfachen DHL Simulator abzustempeln zeugt einfach nur von Ahnungslosigkeit. Aber alle die so reden und die ganze Zeit so verbittert am haten waren ärgern sich jetzt ohnehin genug wie man ja sieht 🙂

  6. DudeTrust sagt:

    Habs jetzt ca. 12 Stunden gespielt. Endlich hat Kojima zur alten Stärke wieder gefunden. Mich hat Mgs 5 seinerzeit so hart enttäuscht, weil die Story sowas von zu kurz kam. Bei Death Stranding sieht es Gott sei Dank anders aus. Es macht mir sehr viel Spass, weil das Gesamtbild sehr stimmig ist. Wer viel Wert auf Story und Atmosphäre legt ist hier genau richtig. Zudem ist der Sound extrem gut abgemischt. Und wer nen Hdr Tv hat, kommt auch ganz auf seine Kosten. Das HDR bohrt die Grafik nochmal riichtig auf.

  7. big ed@w sagt:

    Trailer zeigt was Spielberg alles bei AI liegen gelassen hat um eine überflutete Stadt
    ordentlich in Szene zu setzen.

    Schön auch dass das Spiel eine gewisse Käuderschicht ,die alles was nach AAA riecht kauft abschreckt .
    Dann muss man sich keine Sorgen machen obs originell genug ist.

  8. Twisted M_fan sagt:

    Ich sag nur guten Kopfhörer aufsetzen aufdrehen und genießen.Erst um 1:00 Uhr installiert und leider bis 4 Uhr Morgens gezockt und sehe jetzt aus wien Eimer mit fetten Augenringen.Für mich ist das nach dem Aufregspiel CoD Modern Warfare einfach nur Balsam für die Seele.Hab noch nicht viel gesehn vom Spiel aber bis jetzt schon jeden fucking Cent Wert.

  9. vangus sagt:

    Viele, die das Spiel kritisieren, sind nicht Call of Duty Spieler, sondern einfach Spieler, die dieses Medium interaktiv genießen möchten und nicht via ellenlangen Zwischensequenzen, was ein rückschtittliches Design ist. Leute mit spielerischen Anspruch müssen dieses öde repetitive Gameplay nicht toll finden, genauso wenig wie ich z.B. die niedrige filmische Qualität und das miserable Writing der Zwischensequenzen toll finden muss.
    Ich glaube eher den Death Stranding Fanboys fehlt es an jeglichen Anspruch, wenn sie die vielen Schwächen nicht erkennen oder ignorieren.
    Heißt nicht, dass alles schlecht ist an DS, aber man muss auch mal begreifen, dass die Kritik, auch die von IGN, Giant Bomb und Co, nicht ungerechtfertigt ist und dass nicht alle Kritiker hier CoD-Fans sind. Death Stranding macht nicht alles richtig und es ist nicht alles toll, nur weil es abstrakt und abgefahren ist, Man muss es nicht toll finden, Monster Energy zu trinken und dann zu pinkeln, um Pilze wachsen zu lassen, man muss diese völlig überladene Story nicht toll finden, bei der Kojima Probleme hat, sie uns näher zubringen in all ihrem Umfang.
    Man muss es nicht gutheißen, viel zu lang immer und immer wieder mit hölzernen Animationen durch die Gegend zu stolpern oder sich mit dem Motorrad rumzuärgern, man muss diese belanglosen Bosskämpfe nicht mögen, oder dieses simple Entkommen von Gegnern oder das simple Schleichen, man muss die Menüführung nicht mögen und genauso wenig die repetitiven Liefermissionen an sich, und dass man manchmal sinnlos 100m läuft, nur um zur nächsten Cutscene zur kommen. Das Pacing des Spiels ist doch grauenhaft.

    Warum sollte all diese Kritik nicht genauso gerechtfertigt sein?

    Walking Sims wie Edith Finch, Everybodies Gone To The Rapture, Firewatch, Ethan Carter und Co, die bieten 1000 mal besseres INTERAKTIVES Story-Telling als Death-Stranding, da wird die interaktive Sprache gesprochen. Das und nichts anderes, die interaktive Sprache zu nutzen, um Stories zu erzählen, das ist die höchste Kunst in dieser Branche. Nicht irgendwelche halbgaren Filme zu zeigen oder Serien wie in Quantum Break, das ist Müll und völlig inkohärent als Ganzes, da werden nicht die Stärken der Interaktivität genutzt, um uns etwas zu erzählen.
    Ich hab schon Neil Druckmann dafür kritisiert, dass er zu viele oder zu lange Cutscenes bringt, aber die sind immerhin auf relativ hohem filmischen Niveau umgesetzt, die sind subtil und wunderbar geschrieben, die Charaktere sind tiefgreifend und natürlich, und die Szenen sind natürlich nicht so lang und extrem aufdringlich wie in Death Stranding, da ist das Pacing um Längen besser.

  10. Rushfanatic sagt:

    Allein die epische Szene nach dem Prolog amazing

  11. vangus sagt:

    @Rushfanatic
    Kriegt Uwe Boll und jeder schlechter Blockbuster- und Serien-Regisseur auch so hin. Action und Spannung geht noch bei Kojima, aber sobald er versucht emotional zu werden wird es peinlich und sämtliche Dialog-Szenen sind für die Tonne. Davon abgesehen ist mir schon klar, dass fast alle Highlights nur in Zwischensequenzen vorkommen, nicht wahr? Das sagt auch schon alles über Death Stranding. In Episode 7 wurde es z.B. mal interessant, top inszeniert und interaktiv, aber das nur für eine sehr kurze Zeit, schnell kommt die nächste Cutscene und man kann den Controller wieder aus der Hand legen, das Momentum völlig zerstört...

  12. Shinoda sagt:

    Wie ein dummer August das Spiel als DHL Simulator abstempelt und alle Pfeifen es nachsabbeln müssen
    Bleibt bei COD oder Fortnite...könnt ihr weiter euer Hirn ausgeschaltet lassen
    Und ich bin definitiv kein Hideo Fanboy wenn es die nächste Massennachplapperei ist die darauf folgt

  13. Plastik Gitarre sagt:

    muss nicht jeder gut finden das stimmt schon. ich liebe es fracht auszuliefern und auch die stimmigen zwischensequenzen.
    eigentlich stören mich die fahrzeuge die machen keinen spaß. hätte mir gewünscht das ganze spiel nur zu fuß zu erkunden. in eine postapokalyptische welt hätte es auch gut gepasst das keine fahrzeuge vorhanden sind. laufen mit fracht auf dem rücken ist hier das kernelement. wo gibts das schon? ich finde es entspannend.

  14. vangus sagt:

    @Plastik Gitarre
    Ich finde das Prinzip cool, einen Weg durch die Landschsft zu suchen. Ich stelle mir das als reines Erkundungs- oder Bergsteigerspiel interessanter vor, mit viele interessante Orte zu entdecken, ohne Frachttransport und Zwischensequenzen... Aber gut...

  15. olymp91 sagt:

    Michael knight

    Wo bist duuuuuuuu

  16. ResiEvil90 sagt:

    Ich finde Jörg Luibl bringt es was Death Stranding angeht absolut auf den Punkt. Für mich DER Spielekritiker und Fachjournalist der wirklich Ahnung davon hat. Was hier teilweise gesagt und behauptet wird ist schon hart peinlich. Aber jeder wie er will 😉

  17. olymp91 sagt:

    Michael knight

    Hör auf das Spiel zu spielen

  18. proevoirer sagt:

    Auf die Idee zu kommen, und auch noch umzusetzen spricht für kojima.
    Er hat das gemacht was er wollte, ob es anderen gefällt oder nicht:)
    Während jetzt alle über ds reden überlegt der Mann bestimmt was er als nächstes macht.
    Ich bin kein Fan von ihm aber er ist eine große Nummer, und das können/wollen einige nicht akzeptieren.

  19. AlgeraZF sagt:

    Hoffentlich kein VR Quatsch!

  20. Cat_McAllister sagt:

    Hoffentlich ein richtig ge!ler VR-Trip 😀 Das wär doch mal was, da könnte Er sich doch bestimmt verwirklichen wie kein Zweiter.

    Ick würd Mir freuen wie ein Schnitzel. Noch immersiver könnte man dann gar nicht mehr in Kojimas Gedankenwelt eintauchen, vorrausgesetzt da kommt was Gescheites bei rum was man gut geniessen kann.

  21. AlgeraZF sagt:

    Sowas ähnliches wie P.T. würde mit der VR-Brille natürlich gut abgehen. Erstmal müsste aber mal eine vernünftige VR-Brille erscheinen. Nicht so klobig und ohne 287 Kabel. 🙂

  22. Ezio_Auditore sagt:

    @olymp91

    Alter ist doch egal was Michael Knight macht

    Entweder der verteilt fleißig Pakete oder er schleudert sich den ganzen Tag ein. Der wird schon irgendwann wieder auftauchen ^^

  23. xjohndoex86 sagt:

    @vangus
    Spiele es selber und bilde dir DANN 'ne Meinung und verschwende nicht deine Zeit, dir haufenweise Reviews durchzulesen, um dir deine verbohrten Ansichten so zurechtzulegen wie du es gerne hättest. Das ist doch nicht mehr normal mir dir. Werde selber Spieledesigner und lass uns Zeuge werden von deinen großen Visionen. Mal gucken, wie schnell du daran scheiterst... Und ob du es glaubst oder nicht, es gibt Leute die lieben Cutscenes, wo sie einfach mal das Pad aus der Hand legen können. Und die sind - wie schon bei MGSV - in 'nem sehr geringen Verhältnis zum spielerischen Anteil. Könnte gerne mehr sein. Und ich hoffe TLOU2 wird massig haben. Schon allein um solche Cutscene Muffel wie dich zu ärgern.

    @Plastik Gitarre
    Du willst nur zu Fuß unterwegs sein? Dann nutze keine Fahrzeuge! ...außer bei den befristeten Aufträgen versteht sich. Ansonsten ist es doch deine Wahl. Das Schöne an 'nem Open World/Areal Spiel.

  24. IamYvo sagt:

    @vangus "Leute mit spielerischen Anspruch müssen dieses öde repetitive Gameplay nicht toll finden"

    "Warum sollte all diese Kritik nicht genauso gerechtfertigt sein?"

    Kritik nennst du das also. Wenn man das Gameplay toll findet, ist man also jemand ohne Anspruch. Wirklich, man geht immer seltener auf diese Seite, aber egal wann man doch mal wieder rauf klickt, so ein Lappenkommentar findet sich immer und immer wieder.

  25. IamYvo sagt:

    Aber bei dem Spiel sowieso mal wieder typisch, wenn man das Gameplay langweilig findet, dann ist es faktisch auch langweilig und wer davon gefesselt ist, ist blind oder hat keine Ahnung oder wie hier keinen Anspruch. Vor allem lustiger, dass auf allen möglichen Seiten solche Kommentare sehr oft von Leuten kommt, die sich nur Videos angeschaut haben 😀

  26. vangus sagt:

    @xjohndoex86

    Ich habe das Vorstellungsvermögen bzw. die Fantasie, mich in die Rolle des Spielers hineinzuversetzen und das Spielgefühl zu erkennen. Ich habe diese "Gabe" und dafür entschuldige ich mich nicht. Ich weiß genau, wie es sich anfühlt Death Stranding zu spielen, alleine vom Zuschauen... Ich kann nichts dafür, wenn du das nicht kannst.

    Ich habe vorgestern sehr viel gelernt vom Stream, der nebenbei gefühlt den ganzen Tag bei mir lief.

    Du bist nur lächerlich beleidigt, weil ich dein geliebtes Spiel kritisiert habe, du heulst nur unsinnig rum und kannst nichts begründen.

    Und Cutscenes sind Filme. Es ist immer besser, die Story interaktiv zu erleben. All deine genannten Leute, die Cutscenes toll finden, würden eine brilliante interaktive Lösung besser finden. Auch du würdest es besser finden. Du liebst bereits viele dieser interaktiven Momente, wo Cutscenes extra vermieden wurden. Und du kannst noch so viel heulen und Cutscenes schön reden, das ändert rein gar nichts an der Tatsache, das wir ein interaktives Medium haben und dass interaktives Story-Telling der einzig richtige Weg für dieses Medium ist. Interaktiv ist besser als passiv bei einem Spiel, wie kann man das nur verneinen? Gerade als Gamer?

    Ich kann außerdem mit kurzen Zwischensequenzen leben, erstrecht wenn sie weltklasse sind wie in TLoU2.
    Ohne wäre besser, aber mir ist es bewusst wie schwierig es ist, die Story komplett ohne Zwischensequenzen zu erzählen.
    Das ist nunmal die Königsklasse.

  27. ResiEvil90 sagt:

    Da hat jemand wohl die Weisheit und Wahrheit für sich gepachtet Demut würde einigen echt mal gut tun. Das ja peinlich ^^ und dann auf dem niedlichen kleinen Blog einen auf Seriöser Kritiker und Kunstkenner machen. Die Spiele die er da in den Himmel lobt sind auch nicht immer das Meisterwerk schlechthin. Redet von Interaktivität und Anspruch aber spielt Layers of Fear 2. Soll er Death Stranding doch schlecht finden das ist mir so egal aber dieses überhebliche Gerede und Getue ist einfach nur naja belassen wir es dabei. Er hat die Gabe dann soll er sie sich bewahren

  28. olymp91 sagt:

    @vangus

    Dann spiele es nicht verdammt nochmal. Spiel Assassons Creeed, Fifa, Fortnite oder Nintendo. Das Spiel ist geil und fertig

  29. xjohndoex86 sagt:

    Das ist ja das Ding, olymp91. Er hat es nicht mal gespielt und filtert sich aus Reviews Sachen heraus für SEINE ultimative Wahrheit. Ach ja und er hat die "Gabe" alles über das Spiel zu wissen vom bloßen Zusehen. Ein richtiger Narzist, der gute vangus.

    Vor allem als wenn interaktive Cutscenes irgendetwas revolutionäres wären. Die gab es schon bei Half-Life, später bei Dead Space usw. Natürlich haben auch die ihren Reiz aber genauso sind auch feste-, cineastische Cutscenes eine Designentscheidung. Ob es einen nun schmeckt oder nicht. Das ist ganz alleine die Entscheidung des Directors.

    Und ich rede hier objektiv. Selbst ich kann mir nach 10 Stunden noch keine wirkliche Meinung bilden, da ich das Gefühl habe, längst nicht alles gesehen zu haben. Aber wenn man schon vom Exploration Adventure aka "Walking Simulator" spricht, ist es der wohl ausgereifteste den ich bisher gespielt habe. Und gerade die zu tragende Last (und die steht schönerweise sogar symbolisch für das was auf Sams Schultern liegt) macht den Weg zum Ziel. Das vangus von spielerischen Stilmitteln keine Ahnung hat, hat er ja oft genug bewiesen.

  30. jonesey sagt:

    Vangus: gleich vorweg, ich hab Death Stranding auch noch nicht gespielt (nur kurz reingeschaut), aber eines weiß ich: du hast sicher nicht mehr Gabe als sonst jemand hier!

    Deine Meinung, dein Geschmack, sei dir alles zugestanden, doch bitte beschränk dich auch darauf, und stell diese nicht immer wieder als einzig richtig dar. Auch du hast den Löffel der Weisheit nicht gefressen...

  31. Analyst Pachter sagt:

    Alter... Vangus....

    Du bist sowas von peinlich.

    Jeder macht sich hier zum ldioten aber du bist echt die Krönung.

    So etwas eingebildetes ist mir in meinem ganzen Leben noch nicht untergekommen und ich hab schon Viele getroffen die mit ihrer Nase an ihrem eigenen Hinter schnüffeln.

    Einer davon war der Hund meiner Nachbarin, der hat auch keine Ahnung von Tuten und Blasen und rennt los wenn Andere so tun als würden sie einen unsichtbaren Ball irgendwo hinwerfen obwohl sie keinen in der Hand haben.

  32. Analyst Pachter sagt:

    Death Stranding ist ein Meisterwerk.

    Wer das nicht einsieht hat auch von Kunst keinerlei Ahnung.

    Und gerade Bangbus tut hier ja immer so als sei er der hochgejubeltste Kritiker von allen Play3 Intellektuellen.

  33. Analyst Pachter sagt:

    Ich halte von dem Nasenfahrrad Kojima auch nicht viel aber das was der hiermit abgeliefert hat ist im Moment mit keinem Spiel zu toppen und auch wenn TloU2 rauskommt wird es nicht damit vergleichbar sein und es meiner Meinung nach auch schwer haben das zu überbieten.

    Ich denke das wird auch der Grund der Verschiebung sein, weil sie DS angezockt haben und das toppen möchten aber gesehen haben das sie es nicht können.

  34. Analyst Pachter sagt:

    Es gibt natürlich einige Dinge die mich auch stören aber dafür ist alles andere so übermäßig gut das es das mehr als wieder ausgleicht.

    98% Wertung von Anal ist Pachter!

  35. Analyst Pachter sagt:

    Die ganze Atmosphäre ist aus einem Paralleluniversum und künstlerisch mit nichts aus dieser Welt zu überbieten.

    Da kann Vangbus so viel reden wie er will.

    0 von 200 Punkten für Vangus seine Meinung.

  36. Analyst Pachter sagt:

    @ Vangus

    Ich kege den Controller übrigens nicht nur in den Zwischensequenzen aus der Hand weil ich so geflasht bin von der Inzenierung sondern auch mitten im Ganepkay weil es mich so dermaßen umhaut was ddr hier abgelifert hat das ich einfach mal ein paar Sekunden nehme um es zurückgelehnt auf der Couch auf mich voll und ganz wirken zu lassen und darin einzutauchen.

    Deine Argumente sind alle so dermaßen aus der Luft gegriffen und man merkt das du es keine Sekunde auch nur selbst erlebt hast.

    Schon allein der Soundtrack ist wenn man den Controller selber bedient und das Spiel lebt, einfach nur der Oberhammer und so dermaßen mitreißend das man es nur lieben kann oder hassen wenn man keinen Plan hat von Kunst.

  37. Analyst Pachter sagt:

    Und die Rechtscheibfehler könnt ihr behalten.

  38. Analyst Pachter sagt:

    Ich grinse nicht umsonst so doof auf meinem Foto

  39. Saleen sagt:

    Was hier los ist... 😀

    Kann doch jeder das Spiel finden wie er will.
    Vangus ist halt einfach nicht die Zielgruppe und er kommt damit nicht zurecht, dass es Spieler gibt, die genau diesen Stuff lieben.

    Muss er halt seinen Unmut freien Lauf lassen.

    Ich persönlich habe Death Stranding noch nicht aber ich finde das insgesamt schon geil, da ich so Anspruchslos bin, dass ich mir dieses DHL Game definitiv pünktlich zur PS5 gönnen werde.

  40. Dante_95 sagt:

    Dieses narzistische Schauspiel im Kommentarbereich, ist das ultimative Sinnbild dafür, wofür unsere hiesige Gesellschaft großflächig steht.

  41. Twisted M_fan sagt:

    Bin ich der einzigste der die Schrift viel zu klein findet und sehr sehr schlecht zu lesen ist!.Hab das nirgendwo als Kritikpunkt gelesen.Auch die Symbole wie die Option Taste hab ich lange gebraucht bis ich die als solches erkannt habe.Also da hat einer der Entwickler scheiße gebaut und muss gefixt werden.Ansonsten macht das Spiel bisher sehr viel spass bis auf die behinderten Öl Gegner die hätten sie sich gerne sparen können.

  42. AlgeraZF sagt:

    Ich habe vorhin Episode 4 gespielt und bin immer noch fassungslos. Grafisch mit Abstand das beste was ich bis jetzt auf der PS4 gesehen habe. Und die Atmosphäre sucht auch seinesgleichen. So darf es gerne weitergehen.

  43. vangus sagt:

    @Saleen

    Das Problem ist, dass viele der User hier nicht damit zurecht kommen, dass es Spieler gibt, die genau diesen Stuff kritisieren... 😉

    Genau darauf habe ich hier geantwortet, und was passiert natürlich wieder? Alle werden persönlich, weil sie meine Kritik an dem Spiel nicht verkraften können. Selber die ganze Zeit alle Kritiker des Spiels schlecht reden und als d*mme COD-Zocker abstempeln, und hinterher sich aufregen und mich angreifen, wenn ich mal zurückschlage und den DS-Fanboys eher fehlenden Anspruch unterstelle.
    Gestern habe ich noch einen im Tee gehabt und habe mich leider darauf eingelassen auf deren Hasstiraden...

    Das mit der Fantasie ist, auch wenn es vielleicht etwas selbstverliebt geschrieben war, ein simpler psychologischer Fakt. Viele hier haben sicher die Fantasie dafür, sich das alles vorzustellen. Nicht jeder aber hat vielleicht dieses Vorstellungsvermögen, es gibt viele verschiedene Persönlichkeitstypen mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen. Und ich gehöre zu diejenigen, die sich das vorstellen können und wenn jemand anderes das nicht nachvollziehen kann, dann gehe ich halt davon aus, dass er zu den Menschen mit weniger Vorstellungsvermögen gehört.

    Habe eben übrigens den Anfang von Episode 4 gesehen, bisher das mit Abstand beste, was ich vom Spiel gesehen habe, da habe ich mal nichts zu kritisieren... ^^. Sind zwar dennoch nur 3 Minuten im 50 Stunden Spiel, aber immerhin, das war stark inszeniert und ja, interaktiv. Gibt wohl doch noch paar Höhepunkte abseits der Zwischensequenzen... 😉

  44. AlgeraZF sagt:

    Habe mir Episode 4 jetzt auch nochmal auf YouTube angesehen. Da kommt nur ein Bruchteil der Atmosphäre rüber. Selbst gespielt (auf einem 4K oled in hdr) ist das nochmal eine ganz andere Dimension.

  45. vangus sagt:

    @AlgeraZF
    Der erste Suchtreffer ist auch schlecht, weil der Spieler da nur durchläuft mit zu tiefstehender Kamera und da wird die Szenerie nie richtig eingefangen, habe ich schnell wieder ausgemacht ^^. Gibt andere Streams, die es besser gezeigt haben, wo die Inszenierung richtig durchkam. Das ist wirklich großartig gemacht und audiovisuell spektakulär. Überhaupt ist Death Stranding audiovisuell der Oberhammer, Grafik sowieso, aber vor allem das Sounddesign ist gigantisch, dafür gibt es garantiert Awards.

  46. AlgeraZF sagt:

    @vangus

    Ja genau das habe ich gesehen. ^^
    Die Episode ist wirklich etwas besonderes.

  47. IamYvo sagt:

    "Das Problem ist, dass viele der User hier nicht damit zurecht kommen, dass es Spieler gibt, die genau diesen Stuff kritisieren"

    Du kritisierst aber nicht nur das Spiel, sondern direkt die Leute gleich mit, die das anders sehen und tust damit so, als wäre deine Meinung die richtige. Vor allem solche festgefahrenen und klugscheißerischen Meinungen zu Spielen abgeben, ohne es selbst gespielt zu haben, ist halt einfach lächerlich.

    Es geht nicht darum, dass das Spiel perfekt ist oder nicht, aber man sollte seine Kritik schon in einen gewissen Kontext setzen und der sollte nicht sein, ich hab Videos geguckt und die, die es spielen und geil finden, sind blind und haben keine Ansprüche.

    Überhaupt finde ich Leute echt lustig, die sich schon gegen ein Spiel entschieden haben, nahezu alles daran kacke finden, und dann trotzdem ewig viel Zeit mit Videos dazu verschwenden 😉

  48. olymp91 sagt:

    Michael Knight

    vangus

    Du hast dem Spiel überhaupt keine Chance gegeben das ist das Problem

  49. vangus sagt:

    @IamYvo
    "Du kritisierst aber nicht nur das Spiel, sondern direkt die Leute gleich mit, die das anders sehen und tust damit so, als wäre deine Meinung die richtige."

    Das war nur der eine Satz von mir mit dem Anspruch, und den habe ich jawohl nur geschrieben, weil es eine Antwort auf Leuten war wie du, die hier und in anderen News zuvor die Leute und Tests niedergemacht haben, die DS kritisiert und schwach bewertet haben. Ihr kommt doch hier an und lasst überhaupt keine Kritik zu! Ihr seid es, die den Kritikern den Mund verbieten wollt und könnt mit den anderen Ansichten nicht umgehen und greift direkt jeden an, der DS nicht in den Himmel lobt. Ich habe ansonsten nur vom Spiel geschrieben und habe Kritikpunkte aufgezeigt, und zurück kommt nur irgendwelcher Nonsens, dass ich es nicht beurteilen kann, dass man Fortnite zocken soll und dass es ein Lappenkommentar war usw.
    Natürlich kann man es beurteilen ohne es gespielt zu haben, genauso wie du z.B. E3-Trailer beurteilst und dann einschätzen kannst, ob dir das gefällt oder nicht, ob dir die Cutscenes oder das Gameplay gefallen und ob es alles hochwertig umgesetzt ist oder nicht. Natürlich kann man in Videos nahezu alle positiven und negativen Aspekte erkennen. Du kannst das genauso, aber willst es jetzt bei meiner Death Stranding Kritik natürlich nicht wahrhaben. Außerdem habe ich nicht meine Zeit damit verschwendet, ich habe es den halben Tag nebenbei laufen gehabt, während ich etwas auf meinem Laptop erarbeitet habe, und es ist interessant das Spiel mal zu sehen und sich ein besseres Bild davon zu machen.

    @Olymp91
    Warum willst du nicht verstehen, dass mich die Negativpunkte abgeschreckt haben? Ich hätte das Spiel gekauft, wenn mir nicht im Vorfeld sovieles missfallen hätte. Habe ich hier eindeutig erklärt, warum ich Death Stranding nicht gut finde, dass fängt eben an bei den ewigen Zwischensequenzen und hört bei den Fetchquests auf. Viele Dinge, die ich hier schon seit Jahren kritisiere und Kojima macht quasi ein ganzes Spiel draus. 😉

  50. ResiEvil90 sagt:

    @Vangus

    Natürlich kann man einiges in Videos sehen und einschätzen aber die wirklich wahre Spielerfahrung hat man nunmal erst wenn man wenigstens mal selber Hand angelegt hat. Man weiß anhand der Videos zwar wie die Steuerrung funktioniert aber eben nicht wie es sich anfühlt. Als Gamer weiß man das und auch als Spielekritiker der was von sich hält müsste man das wissen. Du beklagst es wenn ein Spiel keine Interaktiven Zwischensequenzen hat und bewertest ein Spiel nur nach einem angesehenen Video. weniger Interaktivität geht ja wohl nicht. Das wiederspricht sich. Es ist ja völlig in Ordnung wenn du Interaktive Zwischensequenzen bevorzugst und du allgemein mit Death Stranding nichts anfangen kannst. Das macht dich auch nicht automatisch zum COD spieler. Aber ob man in einem Spiel nun Interaktive Sequenzen, Cineastische Sequenzen oder was auch immer bevorzugt das bleibt doch jedem selber überlassen es für sich zu bewerten. Und wenn ein Director nunmal seine Vision hat dann soll er sie auch so umsetzen. Nicht jeder legt einen so großen Wert auf Interaktive Zwischensequenzen. Und das MUSS ein Spiel auch nicht bieten. Interaktivität hat man im Gamepalay genug. Kojima macht seine Spiele nunmal wie Spiel-Filme und von Kojima erwartet man auch einfach diese Art von Spiel. Wenn man dann damit nichts anfangen kann dann ist das eben so. Das liegt alles im Auge des betrachters. Es gibt nicht DIE eine Wahrheit. Wenn du das so siehts ok aber das macht Death Stranding für andere eben nicht zu dem was du darin siehst.

  51. ResiEvil90 sagt:

    @Vangus

    Du hattest ja auch Kojima Kritisiert für seinen Narzissmus aber man muss sagen du kommst deutlich Narzisstischer herüber. Vielleicht ist es nicht so es kommt aber defintiiv so herüber. Weniger ist manchmal mehr. Aber es ist ja völlig ok wenn du als Hobby deine Spielekritiker Seite betreibst. Ich finde das auch gut. Nur sollte man sich nicht auf gewisse Aspekte zu krampfhaft versteifen. Da geht einem doch jegliche Objektivität verloren. Und ich persönich glaube auch nicht das Kojima so Narssistisch ist. Inzwischen macht er sich doch eher einen scherz daraus. Ich könnte jetzt noch ewig auf weitere Punkte eingehen aber das würde den Rahmen sprengen. Ich spiele jetzt weiter Death Stranding 🙂

  52. IamYvo sagt:

    "Das war nur der eine Satz von mir mit dem Anspruch, und den habe ich jawohl nur geschrieben, weil es eine Antwort auf Leuten war wie du, die hier und in anderen News zuvor die Leute und Tests niedergemacht haben, die DS kritisiert und schwach bewertet haben."

    Das war glaube ich hier mein erster Kommentar zu diesem Spiel, aber nice try. Und auch nicht sonderlich groß von dir, dann exakt genau dasselbe zu tun was du der Gegenseite vorwirfst. Im Übrigen hat hier in dem Fall die Gegenseite nur auf so was plattes wie "DHL Simulator" reagiert, was du direkt zum Anlass nimmst, um mit Vorwürfen um dich zu schmeißen. Das beißt sich irgendwie.

    Und ansonsten kann ich dir nur sagen, am Textverständnis solltest du vlt nochmal arbeiten. Ich hab zb nirgends gesagt, dass Death Stranding ein perfektes Spiel ist oder dass ich keine Kritik zulasse. Wirklich, nochmal genau lesen und verstehen.

    "Außerdem habe ich nicht meine Zeit damit verschwendet, ich habe es den halben Tag nebenbei laufen gehabt, während ich etwas auf meinem Laptop erarbeitet habe"

    Und exakt das meine ich mit Kontext. Du kannst doch beim "nebenbei laufen" nicht ansatzweise die Atmosphäre auffangen, egal um welches Spiel es geht. Also tu halt einfach nicht so, als wäre deine Sicht die objektiv richtige, nur weil du dir irgendwie zusammenreimst, dass man hier keine Kritik zulassen würde.

    Da fällt mir im Übrigen noch Silent Hill 2 ein, eins der großartigsten Spiele, die es je gab, spielerisch aber eigentlich eine totale Gurke. Und da trete ich tatsächlich jede schlechte Bewertung in die Tonne, die nur auf "Videos nebenbei geguckt" fundiert.
    Oder Last Guardian, zum Zugucken eigentlich eine totale Qual, selber Spielen ist dann aber wieder was komplett anderes.
    Und ich will damit nicht sagen, dass man DS nicht kritisieren darf, aber wie gesagt, der Kontext sollte dabei schon eine Rolle spielen.

  53. Plastik Gitarre sagt:

    leute entspannt euch und schaukelt mal wieder euer BB und passt auf eure fracht auf.
    hideo kojima und die decima engine von guerrilla ein wahres dream team.
    für die einen schrott für die andern kult.
    jeder lebt in seiner eigenen welt.
    over and out.

  54. AlgeraZF sagt:

    Ich bin jetzt nach 32 Stunden Spielzeit in Episode 5 gerade. Das Spiel nimmt immer mehr an Fahrt auf. Und ja die Decima Engine ist der pure Wahnsinn!

  55. Ezio_Auditore sagt:

    @AlgeraZF

    32 Stunden Spielzeit ? Alter wieviel zockst du denn am Tag ? DS ist doch erst seit Freitag erhältlich ^^

  56. AlgeraZF sagt:

    @Ezio_Auditore

    Würde sagen so gute 10 Stunden pro Tag seit Freitag. 😉
    Die Zeit vergeht aber auch extrem schnell bei dem Spiel finde ich.

  57. ResiEvil90 sagt:

    @AlgeraZF

    Kann ich so bestätigen ist bei mir genauso 🙂
    Jede Lieferung ist irgendwie anders. Langeweile gab es bisher noch nicht.
    Bisher ein echtes Meisterwerk für mich!

  58. Cat_McAllister sagt:

    Ich hänge nach 27 Stunden Spielzeit immer noch in Kapitel 3 fest, dass sich gerade etwas zieht wie Kaugummi bei Mir. Es geht nicht vorwärts 😀

    Kapitel 4 soll doch so schön sein, hab Ich beiläufich was gelesen. Aber das Spiel will es Mir verwehren.^^ Darf Ich wohl nicht erleben. Wüsste zu gerne was Mich da so bezauberndes erwartet.

    Hab scho so viele Aufträge abgeschlossen, doch irgendwie trete Ich auf der Stelle. Hoffentlich geht es bald vorwärts.

  59. Cat_McAllister sagt:

    ABER: Ich muss echt zugeben, dass Ich wirklich schwer beeindruckt bin von der Grafik des Spiels und der damit einher gehenden Atmosphäre. Nativ auf der PS4 Pro an meinem TV sieht das Spiel ja sogar noch bedeutend besser aus als der "The Drop"-Cinematic Trailer auf dem PlayStation-YouTube Kanal bei dem zumindest dran strand, es wäre ein Cinematic Trailer.

    Normalerweise ist ein Cinematic Trailer ja in bestmöglicher Qualität auf einem Monster-PC vorgerendert, weshalb der auch fast wie die Realität aussah. Doch tatsächlich sieht das Spiel mit der künstlichen Helligkeit aus und HDR auf voller Pulle bei natürlichen Lichtverhältnissen aus wie die Realität selbst. Wahnsinn was Kojima da gezaubert hat mit der Decima Engine, denn Horizon Zero Dawn sah ja schon sehr gut aus. Aber Death Stranding is die Krönung.

    Das Spiel saugt einen mit dieser grafischen Atmosphäre so dermassen ein, dass ist unfassbar. Die Zeit rennt davon nebenher als gäbs kein Morgen, weil alles so authentisch wirkt trotz Kojimas fiktiven Visionen.

    Schon Allein der Anfang des Spiels hat Mich komplett weg geblasen in dieser Grafik, da Ich die künstliche Helligkeit direkt ausgeschalten habe zu Beginn weil man das ja nicht mehr braucht dank dem HDR. Die Spielwelt ist dann ja schon von sich aus hell genug mit natürlichen, echten Lichtverhältnissen unter Anderem von der Sonne und andere Lichtquellen wie im realen Leben welche die Spielwelt erleuchten.

  60. ResiEvil90 sagt:

    @Cat_MaAllister

    Ich spiele Death Stranding auch auf der PS4 Pro auf einem 4K 65 Zoll TV.
    Es sieht einfach unglaublich gut aus muss ich auch sagen. Kapitel 3 dauert wirklich recht lange aber ich fand es sehr gut da man in den ganzen Quests die ganzen Gadgets benutzen konnte die man in dem Kapitel nach und nach freigeschaltet hat. Außerdem finde ich die zweite Open World Map sogar noch größer schöner und vielfältiger von den Umgebungen als die erste. Ich habe Kapitel 4 auch beendet und muss sagen der Hammer. Das war schon echt verdammt gut gemacht. Und es geht ja noch weiter 😉

  61. AlgeraZF sagt:

    @Cat_McAllister

    Meinst du mit künstlicher Helligkeit die Bildschirmhelligkeit?

  62. Cat_McAllister sagt:

    Ja, die künstliche virtuelle Helligkeit die alles erhellt egal ob da Lichtquellen sind oder nicht. Hab Ich ganz ausgemacht und dafür das HDR voll aufgedreht um meine vollen 2000 Nits auszukosten.

    Dadurch dass die Spielwelt nicht künstlich erhellt wird bei Mir kommt ein viel räumlicher Eindruck zustande Grafisch, was ein OLED mit gerade mal 500 bis 1000 Nit natürlich nicht hinbekommt durch seine technischen Limiterungen. Daher gelobe Ich mir meinen QLED mit 2000 Nit, da kann Ich auf künstliche Erleuchtung verzichten und Mich auf die eigentlichen Lichtquellen verlassen.

  63. AlgeraZF sagt:

    Ok danke!

Kommentieren

Reviews