PS5: SSD könnte von Samsung stammen und Statement zu den technischen Vorteilen

Kommentare (14)

Die SSDs zählen zu den Kernfeatures der beiden Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Scarlett. In einem Interview ging MyGames Ivan Pabiarzhyn etwas näher auf die technischen Vorteile ein. An anderer Stelle wurde ein Hinweis darauf entdeckt, dass Samsung der Lieferant sein könnte.

PS5: SSD könnte von Samsung stammen und Statement zu den technischen Vorteilen

Die beiden Konsolen PS5 und Xbox Scarlett werden nicht mit herkömmlichen Festplatten ausgeliefert. Stattdessen werkeln im Inneren wesentlich schnellere SSDs. In einem Gespräch betonte Ivan Pabiarzhyn, der Franchise-Lead des kostenlos spielbaren Shooters „Warface“, dass die SSDs die „wichtigste Verbesserung“ der neuen Konsolen sind. Damit lassen sich nicht nur die Ladezeiten verkürzen. Auch die Optik der Spiele könnte vom schnellen Speicher profitieren.

„Die Performance des Festplattensubsystems ist der größte Engpass der aktuellen Generation. Und dieses Problem wird mit dem wachsenden Trend in modernen Spielprojekten hin zu offenen Welten in der Größe von zehn und manchmal Hunderten von Quadratkilometern von Jahr zu Jahr dringlicher. Bei den offenen Spielwelten ist es nicht möglich, die gesamte Spielkarte im RAM zu belassen. Entwickler müssen daher neue Objekte Standort für Standort hinzufügen, während der Spieler voranschreitet“, so Pabiarzhyn.

SSDs lösen die Einschränkungen

„Um dies zu erreichen, muss der Entwickler Tricks (Verschlechterung der Details und der Reichweite von Objekten, die Verwendung weniger eindeutiger Objekte auf der Karte) anwenden und das Gameplay (Beschränkung der maximalen Bewegungsgeschwindigkeit eines Spielers, Erstellung eines Puffers) anpassen“, heißt es weiter. „Natürlich machen Entwickler solche Kompromisse nicht gern, weil sie sich auf ihre Spiele auswirken.“

Mit der SSD der PS5 und Xbox Scarlett werden die Entwickler in die Lage versetzt, die genannten Beschränkungen zu umgehen. „Die SSD löst dieses Problem. Ihr könnt euch die SSD als RAM-Erweiterung vorstellen. Ebenen sollten schneller geladen werden, die Renderabstände können vergrößert werden. Außerdem sollten die Entwickler in der Lage sein, ein solches Rudiment wie einen ‚Ladebildschirm‘ zu entfernen und das Spiel so nahtlos wie möglich zu gestalten. Durch schnelles Streaming können größere Spielwelten mit reichhaltigeren Inhalten erstellt werden.“

PS5-SSD von Samsung?

An andere Stelle gab es einen Hinweis darauf, dass die in der PS5 verbaute SSD von Samsung stammen könnte. In einem Meeting sprach das Unternehmen Anfang des Monats über die nächste Generation von Speicherlaufwerken. Han Jinman, einer der leitenden Geschäftsführer von Samsung, erklärte auf der Konferenz, dass ab 2020 eine neue Reihe von Samsung-SSDs sowohl in Gaming-PCs als auch in „Consumer-Gaming-Konsolen“ zum Einsatz kommen wird.

+++ PS5: Ladezeiten und Download-Zeiten sollen minimiert werden – Sony möchte mit einem schnellen Spielstart punkten +++

Auf einer Folie, die während des Events angezeigt wurde, waren ein DualShock 4 sowie Ladezeitvergleiche zwischen einer Festplatte, einer SSD und einer NVMe-SSD abgebildet. Geschätzt wurde, dass eine Festplatte 49 Sekunden für einen Systemstart benötigt, eine SSD 29 Sekunden, während eine ‚optimierte NVMe‘ viel weniger Zeit als eine SSD in Anspruch nimmt. Eine präzise Zahl gab es dazu nicht. Auch Sony sprach während der Vorstellung der PS5 von einer optimierten SSD.

Erscheinen werden die beiden Konsolen PS5 und Xbox Scarlett Ende 2020. Preise wurden bislang nicht genannt. Auch zum Preis äußerten sich beide Unternehmen nur oberflächlich.

Mehr zur PS5

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Ifosil sagt:

    Hier wird die SSD wie ein Heilsbringer verkauft 😀 ohh man, das ist im PC-Segment schon Standard. Sollen die Ladezeiten das große Verkaufsargument der Ps5 sein? Ich hoffe nicht.

  2. merjeta77 sagt:

    PC kannst du in die tonne kloppen.

  3. Banane sagt:

    Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie Banane mir das ist, von welcher Marke diese Kack SSD ist.

    Was hab ich davon? Sachen gibts...

  4. James T. Kirk sagt:

    Die SSD MUSS von Samsung stammen!

    @Banane
    Samsung baut die besten SSDs.

  5. big ed@w sagt:

    Mit ssd"s ist"s wie mit Autos.
    Da spielt es keine Rolle ob von Opel oder Ferrarri.
    Alle gleich schnell.

  6. pasma sagt:

    Iiih, Samsung xd

  7. pasma sagt:

    Möchte eigentlich in Zukunft etwas Abstand von der Marke. xD

  8. vangus sagt:

    Nun, im Vergleich mit der PS4 oder wenn man Konsolen allgemein betrachtet, dann wird eine spitzenklasse SSD nunmal einen der größten Unterschiede ausmachen. Ich würde sogar behaupten, dass es die wichtigste Neuerung gegenüber der PS4 ist. Es ist ein Unterschied, den man in Spielen deutlich sehen und spüren wird.

    Wenn man weiß, was Entwickler mit der PS5 dank der neuen SSD erreichen können, dann weiß man auch, warum Sony damit wirbt.
    Für Entwickler ist die SSD im wahrsten Sinne des Wortes ein absoluter "Game-Changer".

  9. Maiki183 sagt:

    die frage ist doch wie groß wird die festplatte sein?
    1gb in hinblick auf 4k gaming und immer größer werdende spiele, wäre einfach lächerlich.

  10. EightySix sagt:

    1GB (! 😉 ) wäre tatsächlich lächerlich, 1TB halte ich aber für realistisch, da SSDs sonst sehr teuer werden... Ich hoffe allerdings auf eine Daten HDD oder ähnliches, denn auch aktuell ist 2TB schon eine realistische Größe und ob es wirklich weniger wird, was man so an Platz braucht (gab hier einen Artikel, dass aktuell vieles mehrfach abgespeichert wird um schneller dran zu kommen)... mal abwarten was da kommt.

  11. era1Ne sagt:

    @ifolis
    Als PC Jünger wie du einer zu scheinen seist, solltest du dich auch darüber freuen, dass in paar Jahren nach der Cross Gen Phase, Entwickler die SSD als minimum Spec nehmen können. Das wird sich aufs Game Design auswirken, was bisher nicht möglich ist, da die wenigsten eine SSD nutzen.

    Die Technologie ist nicht neu, aber was neu ist ist der Standard, der weg von HDD zu SSD einen Quantensprung machen wird.

  12. Duffy1984 sagt:

    SSD haben eine Lese- und Schreibgeschwindigkeit von 500 bis 1800 MB/s. Sind nicht alle gleich schnell.

    Ein Opel ist auch nicht so schnell wie ein Ferrari.

  13. era1Ne sagt:

    @Duffy1984
    Absolut richtig. Aber jede SSD is signifikant schneller als eine HDD. Das wird den Standard heben.

    Ob die SSD dann schneller oder langsamer ist, wird sich nicht auf das Spieldesign bei EA, Ubisoft und co auswirken. Schließlich müssen sie mit dem (schlechtesten) gemeinsamen Nenner arbeiten. Wie eben bei HDD auch, die unterschiedliche Geschwindigkeiten haben und so hat Insomniac soweit ich weiß mit ca. 20MB Lesegeschwindigkeit gearbeitet, obwohl einige durchaus eine schnellere HDD hatten.

  14. usp0nly sagt:

    Ich hatte seit der ps3 eine ssd drin...

Kommentieren

Reviews