Xbox Series X: Quellcode der GPU offenbar gestohlen – Hacker droht mit Veröffentlichung

Kommentare (20)

AMD musste einräumen, dass ein Hacker die Daten einiger GPUs des Unternehmen entwenden konnte. Berichten zufolge ist die in der Xbox Series X verbaute Grafikeinheit betroffen.

Xbox Series X: Quellcode der GPU offenbar gestohlen – Hacker droht mit Veröffentlichung

AMD räumt auf der offiziellen Seite ein, dass ein Hacker den Code für einige der aktuellen und zukünftigen GPUs entwenden konnte. Es scheint, dass auch Details der Xbox Series X-Hardware betroffen sind.

„Im Dezember 2019 wurden wir von jemandem kontaktiert, der behauptete, Testdateien von einem Teil unserer aktuellen und kommenden Grafikprodukte zu haben, von denen einige kürzlich online gestellt aber inzwischen wieder entfernt wurden“, so das Unternehmen.

Eine GPU wird der Xbox Series X zugeordnet

Den Berichten zufolge schickte AMD an GitHub, das im Besitz von Microsoft ist, mehrere Anfragen zur Entfernung der Daten. Zuvor wurde dort ein Teil des gestohlenen Navi-GPU-Codes gehostet.

Laut TorrentFreak sind die Quellcodes der AMD-GPUs Navi 10, Navi 21 und Arden betroffen. Es wird angenommen, dass Arden der Codename für das ist, was in der Xbox Series X verwendet wird. Einige Details, die bereits im Dezember über die GPU durchsickern konnten, bezogen sich laut The Verge auf Testdateien, die auf GitHub veröffentlicht wurden.

Und weitere Leaks könnten folgen: Der mutmaßliche Hacker drohte in einem Interview mit TorrentFreak, dass er „einfach alles durchsickern lassen“ werde, sofern er die Informationen nicht zu Geld machen könne. Die Rede ist von 100 Millionen Dollar.

„Im November 2019 fand ich die AMD Navi GPU-Hardware-Quellcodes in einem gehackten Computer“, so der vermeintliche Hacker. „Der Benutzer hatte keine wirksamen Maßnahmen gegen das Durchsickern der Codes ergriffen.“

Sicherheit der GPUs beeinträchtigt?

Unklar ist, ob der entwendete Code in irgendeiner Art und Weise die Sicherheit der zukünftigen AMD-GPUs beeinträchtigt. Das Unternehmen scheint jedoch nicht allzu besorgt zu sein.

„Obwohl wir wissen, dass der Täter über zusätzliche Dateien verfügt, die bisher nicht veröffentlicht wurden, glauben wir nicht, dass die gestohlene Grafik-IP für die Wettbewerbsfähigkeit oder Sicherheit unserer Grafikprodukte von zentraler Bedeutung ist“, so AMD. „Uns ist nicht bekannt, dass der Täter anderes geistiges Eigentum von AMD besitzt.“

+++ PS5 und Xbox Series X: Die Spezifikationen haben nicht den größten Einfluss, meint Alex Hutchinson +++

Microsoft meldete sich bisher nicht zum Daten-Leak zu Wort. Sollte ein entsprechendes Statement folgen, lassen wir es euch wissen. Erscheinen soll die neue Konsole der Redmonder gegen Ende des Jahres. Einen Blick auf die technischen Spezifikationen könnt ihr hier werfen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. X.fot.Z sagt:

    Sollte man ihn Enttarnen können , sollte man ihm als Zeichen seiner Gewieftheit einfach eine Xbox der neuen Generation schenken ... ..

    und sich dann seiner Hände entledigen ..

  2. nico2409 sagt:

    Xbox Troll sind gerade in ihrer Höhle weinen mimimi

  3. Playzy sagt:

    Das ist sicherlich auch für Sony nicht gut. Im Prinzip ist es die gleiche Architektur mit dem rdna2 Verfahren.

    Ich hoffe das die Piraterie genau so erfolgreich abgehalten werden kann wie zu ps4 zeiten.

  4. Zocker1975 sagt:

    @Playzy

    Ja durch aus aber die jeweilige GPU die in der PS5 und der Xbox verbaut sind , wurden für die Unternehmen angefertigt .
    Da es ja Costum Chips sind dürfte jeder einen anderen Code haben.

  5. clunkymcgee sagt:

    @Zocker1975
    Korrekt.

    BTT: Blöde Situation für M$.

  6. grayfox sagt:

    geil, dann kann man sich den gpu gratis herunterladen

  7. Graywolf_Outdoor sagt:

    Tja Phil. Gut präsentiert, viel richtig gemacht. Und doch wieder vor Release verkackt

  8. LDK-Boy sagt:

    Wer soll den denn zaheln noch für diese Tat??? Was ein Hitz kopf

  9. Brok sagt:

    Und dann? löten sich Leute in einer Garage ihre eigene GPU zusammen und sind dann mit dem Quellcode der Hit?

    Ich glaube eine der absurdesten Dinge die man entwenden kann ist so etwas

  10. xjohndoex86 sagt:

    Aua, Aua

  11. pasma sagt:

    100000000 US Dollar, das ist krank.

    Aber auch krank sind die Fanboys hier, jaa diesmal trifft es nicht direkt Sony, aber was tut das zur Sache? 😀

    Kennt ihr noch das PSN WILL BE FREE!!!!! ? 😉

  12. giu_1992 sagt:

    Immer was zu lachen, wenn man so Fanboy Kommentare liest (auf beiden Seiten), ihr seid echt nicht mehr zu retten hahahaha als ob das für den Endkunden irgendeine Rolle spielt 😀 ohh man

  13. PSX GIRL sagt:

    der SONY PSX 5 quellcode war zu wertvoll. da hat der hacker lieber den billigen minderwertigen m$ amilandbox serious shit x quellcode genommen!!!!! .
    den knacken sogar kleine 5 jährige im schlaf.

  14. _Playstation_ sagt:

    Alles was mit Xbox zu tun hat ist egal.

  15. redeye4 sagt:

    Und deswegen bist auf der PlayStation Seite, weil dir Sony egal ist. Gratuliere

  16. Moonwalker1980 sagt:

    Pasma, Giu92: ihr Schwachmaten, kein einziger "Sony Fanboy" Kommentar über euch und ihr beginnt sofort zu sticheln und zu keifen! Über Dinge die gar nicht da sind. Bravo, super Vorstellung, ihr Trolle!

  17. Ruffneck1981 sagt:

    Bla Bla Bla... Wenn es um schlechte Neuigkeiten zu Xbox geht dann ist die Playstation Community immer schnell zu Sache.

  18. giu_1992 sagt:

    @moonwalker das mit dem Lesen üben wir nochmal 😀

  19. pasma sagt:

    @Moonwalker1980 Jeder, der hier (auf einer PlayStation Seite!) schadenfroh über einen anderen Konzern (diesmal trifft es den direkten Konkurrenten Microsoft) schreibt, ist in meinen Augen automatisch ein (Sony-) Fanboy!
    Oder wo siehst du die Trolle? 😉

Kommentieren