Final Fantasy VII Remake: Das Original soll erweitert und nicht ersetzt werden

Kommentare (10)

Laut eigenen Angaben ging es den kreativen Köpfen hinter dem "Final Fantasy VII Remake" nicht darum, das Original aus dem Jahr 1997 zu ersetzen. Stattdessen soll die Welt des Rollenspiel-Klassikers mit dem Remake erweitert werden.

Final Fantasy VII Remake: Das Original soll erweitert und nicht ersetzt werden
Im Zuge des Remakes bekommt "Final Fantasy VII" ein komplett neues Kampfsystem spendiert.

Ende der kommenden Woche wird das „Final Fantasy VII Remake“ für die PlayStation 4 veröffentlicht und dem legendären Klassiker aus dem Jahr 1997 neues Leben einhauchen.

Wie Co-Director Naoki Hamaguchi in einem aktuellen Interview einräumte, bereitete den Entwicklern vor allem die Frage Kopfzerbrechen, wie es mit dem „Final Fantasy VII Remake“ gelingen soll, den Erwartungen der Fans gerecht zu werden. Unter dem Strich ging es laut Hamaguchi vor allem darum, die Welt des Originals zu erweitern, und nicht darum, den Rollenspiel-Klassiker zu ersetzen.

Jedes Element des Remakes steht mit dem Original in Verbindung

„Ich persönlich habe durch Trial & Error festgestellt, dass es nicht darum ging, ein völlig neues Werk zu schaffen, das sich lediglich an den Kulissen des originalen Final Fantasy VII anlehnt. Sondern es ging darum, die Elemente wiederzubeleben, die von den Fans geliebt werden“, so Hamaguchi. „Und ohne sie zu ändern, sollte ihre Art der Darstellung erweitert werden, in dem die Weiterentwicklung der Technologie und des Spieledesigns in den letzten 20 Jahren genutzt wird.“

Zum Thema: Final Fantasy VII Remake: 4K- und HDR-Unterstützung auf der PS4 Pro bestätigt

„Um von den Spielern des [Final Fantasy 7 Remakes] akzeptiert zu werden, haben wir uns überlegt, die Elemente, die die Leute lieben, beizubehalten und die Präsentation so zu ändern, wie es moderne Spieler genießen würden. Jedes Konzept im Spiel wurde in irgendeiner Weise aus Elementen des Original-Titels erweitert und ich glaube, dass wir ein Spiel produzieren konnten, das in Bezug auf Remakes in der Unterhaltungsindustrie bleibende Spuren hinterlassen wird.“

Die erste Episode des „Final Fantasy VII Remakes“ wird am 10. April 2020 für die PlayStation 4 veröffentlicht.

Quelle: US Gamer

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ras sagt:

    „Und ohne sie zu ändern, sollte ihre Art der Darstellung erweitert werden, in dem die Weiterentwicklung der Technologie und des Spieledesigns in den letzten 20 Jahren genutzt wird.“

    Das ist genau das was die Leute nicht verstehen die meckern.

    Mal ein Beispiel: Hätten wir ein 1:1 Remake bekommen, dann müsste das Spiel immer nur aus der Vogelperspektive stattfinden.
    Und das wäre Bullshit:)

  2. Trikoflex sagt:

    Wer meckert denn, ras?

  3. Am1rami sagt:

    Genau das verstehen halt die meisten nicht. Das Original wurde wie ein Buch gestaltet durch Textboxen und vorgerenderten Hintergründen. Eine 3D Neuentwicklung macht es möglich mehr als nur eine Seite von Midgar zu sehen.
    Gleiches gilt für die Spielwelt. FF7 und FF6 waren vom Umfang her viel größer als die anderen Teile, wenn man nur die Welt her nimmt und nicht die Spiellänge. Man konnte in ff7 einen ganzen Planeten erkunden, allerdings eben nur eine Miniatur von einem Planeten. Im Remake wird es höchstwahrscheinlich eine begehbare Spielwelt und somit eine deutlich größere Spielerfahrung als das Original.

    Dies wäre wichtig, da der Planet ein großer Bestandteil der Story ist, samt allen Kontinenten und deren Ortschaften. Um einen belebbaren Planeten zu entwickeln benötigt man somit weitaus mehr Zeit und Ressourcen als eine Miniatur darzustellen wie im Original.

  4. Zucki Mucki sagt:

    Hi,
    Spiele es seit 22 Std. Bin bei Don Corneo und muss sagen:
    Es ist so umfangreich, viele Nebenmissionen und Events, die Landschaft, die Figuren werden besser Eingeführt und und und..

    Das
    Ich, als Fan von FF7 seit Kindheit an, muss sagen:
    Top Game, dass mir Unmengen an Spass bereitet.
    Es wurde super erweitert und vieles vom Original beibehalten.

    Es wird euch gefallen. Nicht soviel am Stück zocken, geniesst es und rusht nich durch die Missionen.

    Das Alte mit neuem vermischen ist 1A gelungen.

  5. VincentV sagt:

    Bin zwar noch nicht soweit. Aber ich kann da auch nur zustimmen bis jetzt.

  6. Squirt sagt:

    Zucki Mucki: Danke für deine Einschätzung!

  7. Nathan_90 sagt:

    Wo habt ihr eure Exemplare her wenn man fragen darf? Ne weitere Woche Homeoffice hält mein Zockerherz nicht aus.

  8. VincentV sagt:

    Frühe Bestellung bei der Spielegrotte.

  9. Nathan_90 sagt:

    Danke und viel Spaß. Werd das zukünftig mal mit der Spielegrotte im Auge behalten. So geht's für mich am 10.4. los...

  10. VincentV sagt:

    Joa selbst außerhalb der Krise schicken die mindestens 2 Tage früher raus. Und wenn du in der nähe wohnen solltest (Kaarst, Neuss und Düsseldorf) kann man mit 5€ Versand von ihnen am gleichen Abend noch persönlich beliefert werden.

    Keine Werbung 😀

Kommentieren