Resident Evil 8: Cross-Gen-Release und Umwandlung von Revelations 3 – Neue Gerüchte

Kommentare (18)

Zu "Resident Evil 8" sind ein paar angebliche Details eingetroffen, für die sich der Leaker AestheticGamer verantwortlich zeichnet. Laut seiner Aussage sollte aus dem Titel zunächst "Resident Evil Revelations 3" werden.

Resident Evil 8: Cross-Gen-Release und Umwandlung von Revelations 3 – Neue Gerüchte
Zunächst könnt ihr das Remake von "Resident Evil 3" genießen.

Der bekannte Leaker und Insider AestheticGamer (in einigen Kreisen als Dusk Golem bekannt), brachte am Wochenende weitere vermeintliche Details zum nächsten „Resident Evil“ in den Umlauf. Es soll 2021 auf den Markt kommen und auf den Namen „Resident Evil 8“ hören.

Den Angaben von AestheticGamer zufolge könnt ihr eine Cross-Gen-Veröffentlichung erwarten. Sollten sich die Angaben bewahrheiten, wird der Titel sowohl die beiden Konsolen PS4 und Xbox One als auch die neue Hardware PS5 und Xbox Series X erobern.

Aus Revelations 3 wurde Resident Evil 8

Etwas überraschender ist die weitere Aussage des Leakers. So sollen die Ursprünge des neuen „Resident Evil“ bei „Revelations 3“ liegen. Erst im Verlauf der Entwicklung habe sich Capcom dazu entschlossen, aus dem Projekt „Resident Evil 8“ zu machen.

„Der Grund, warum ich Anfang des Jahres sagte, dass Resident Evil 8 noch Jahre entfernt ist, liegt darin, dass sich im vergangenen Jahr ein Resident Evil 8 in der Entwicklung befand, das noch Jahre entfernt war. Doch Capcom wollte keine große Lücke zwischen Resident Evil 7 und RE8, sodass der Titel vorerst beiseite geschoben wurde. Interne Tests und dergleichen mit Revelations 3 verliefen super positiv“, so der Leaker.

Und er legte nach: „Revelations 3 wurde von internen Testern viel besser aufgenommen als erwartet. Das Spiel bekam also ein weiteres Jahr, um es auf Resident Evil 8 umstellen zu können. Die Ambassador-Leaks über Werwölfe und Ethan in einem Schneedorf sind zu 100 Prozent wahr, aber die Informationen sind veraltet.“

Zum Thema

Große Änderungen und First-Person-Sicht

An „Resident Evil Revelations 3“ wurden dem Bericht zufolge große Änderungen vorgenommen, um daraus ein Spiel machen zu können, das einem Haupttitel gerecht wird. Änderungen flossen unter anderem in die Geschichte und in die Charaktere ein. Auch soll es sich um einen First-Person-Titel handeln. Und laut Aesthetic Gamer werden vermutlich nicht alle Puristen begeistert sein, da es in Bezug auf die Geschichte und die Charaktere zu einigen ernsthaften Abweichungen kommt.

Sollten seine Angaben stimmen, können wir in den kommenden Monaten mit einer Ankündigung rechnen. Denn auch darauf verwies AestheticGamer. Weitere Meldungen und Gerüchte zu „Resident Evil 8“ erfahrt ihr in unserer Themen-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Chains sagt:

    Ich fand jeden Revelation Teil bisher schlecht.
    Das ganze Gegnerwellen gespawne nervt einfach.

    Und jetzt kommt wieder First Person ( haben ja nicht schon drölftausend Ego Shooter).
    Und dann soll ernsthaft bekannte Story und Charaktere so verdreht werden das es keinen Sinn mehr macht?

    Wird das so ein Rohrkrepierer wie der letzte Legacy of Kain Teil, der nichts mit der Reihe zu tun hatte und nur den Namen trug?

    Also ich lasse mich ja dann gerne positiv überraschen, aber bisher klingt es bescheuert.

  2. Khadgar1 sagt:

    Fand Revelations ganz unterhaltsam, gerade im Coop aber es macht msmn 0 Sinn Revelations zu einem Hauptableger zu machen.

  3. ras sagt:

    oh je...
    des wird wieder nix

  4. EinGeist sagt:

    dieses rumexperimentieren mit der marke nervt total. diese spiele werden langsam wie ihre monster zu schwer identifizierbaren missgestalten.

    ein neustart würde der reihe gut tun

  5. Shorty_Marzel sagt:

    Mich regt es eher auf, dass ich Resident Evil 3 noch nicht gespielt habe und das Bild hier von Resident Evil 3 ein fetter Spoiler ist.

    Klasse ihr Hohlbirnen!

  6. DoktoreX sagt:

    Stimmt total der Spoiler Nemesis kommt auch im Remake vor...

  7. Dante_95 sagt:

    Ich mochte Revelations sehr gerne, wohingegen ich den zweiten Ableger noch schlechter finde als Resident Evil 6

  8. Zockerfreak sagt:

    Wird langsam Zeit ein Remake von Resident Evil 2 Remake zu bringen

  9. Gurkengamer sagt:

    Klingt irgendwie wieder nach back to Kacke ..

  10. ResidentDiebels sagt:

    First Person passt einfach nicht zu RE.

    RE7 war ein gutes Horror game, aber man hätte dem spiel einen beliebigen namen geben können und es wäre genauso gut gewesen.

    Falls RE8 wirklich in FP Ansicht spielt, wars das für mich mit der reihe und capcom wäre dann für mich unbelehrbar. Gerade nach dem massiven erfolg von RE2 Remake und RE3 Remake und zuspruch der fans, ist alles andere als 3rd person ein schlechter witz!

  11. Saleen sagt:

    Teil 7 hat als eigenständiges Spiel eigentlich ganz gut geklappt.

    Glaube ich jedenfalls... Bis zu einem gewissen Grad habe ich gespielt danach nicht mehr.... Hab dann festgestellt, dass es für mich als Liebhaber der Reihe nicht mehr funktioniert hat.

    Aber dagegen hat mich das Remake von Teil 2 teilweise überrascht und genau darauf sollte Resident Evil zurückgreifen.

    Verstehe noch immer nicht was Capcom seit der Umgestaltung vom 4 Teil versucht aber scheint Teilweise zu funktionieren aber auch teilweise nicht.

    Die Story ist mittlerweile so verstrickt... Charaktere sind in anderen Side Games gelandet und so weiter.....

    Aber gut.... Resident Evil war vor vielen Jahren ein echter Glücksgriff.

    Mal sehen was Capcom da versucht....

  12. SchatziSchmatzi sagt:

    @Saleen

    Die Story ist mittlerweile so verstrickt... Charaktere sind in anderen Side Games gelandet und so weiter.....

    Deswegen ist für mich nach RE3 die eigentliche Srory vorbei und alles andere was danach kommt kann man gerne ins Parallelunuversum einordnen.

    Die Autoren der Reihe wissen auch nicht mehr so richtig was der Kern dieser Reihe war. Die Ausrtscher nach 3 sprechen Bände.

  13. Gurkengamer sagt:

    Ja irgendwie wissen die macher scheinbar selbst nicht wohin die Reise gehen soll , aber über Racoon City kennt man ja auch alles , also was tun ? Meiner bescheidenen Meinung nach würde ich ein Reboot mit einer neuen Location und neuen gesichtern bevorzugen , aber gleiches Thema , sprich Umbrella , Zombies ect ..Teil 4-6 waren ein versuch , aber nicht wirklich passend ..

  14. Banane sagt:

    Man kann auch eine Reihe mal ruhen lassen. Es muss nicht zwanghaft immer ein neuer Teil kommen.

    Aber es geht wie immer nur ums Geld. Der Name verkauft sich nunmal gut und daran hält ein Entwickler nunmal fest.

    Hat man ja an RE 7 gesehen. Hätte man das game nicht Resident Evil genannt, wärs nur ein gutes Horrorgame geworden.
    Durch den Namen haben es natürlich auch viele RE Fans blind gekauft.

  15. SchatziSchmatzi sagt:

    @Banane
    Richtig! Du hast es auf den Punkt gebracht.

    RE7 wäre auch ohne den Namen ein tolles Spiel nur mit weniger verkaufszahlen. Warum auch etwas solange der Gewinn stimmt?

  16. Zlatan sagt:

    Habe heute RE3 “remake” durchgespielt. Hat zwar Spaß gemacht aber Story & Charaktere mal wieder extrem schlecht und lächerlich meiner Meinung nach. Schlechter als das Original und niemals 60€ wert. Ist somit auch das letzte RE Spiel überhaupt für mich (habe bisher alle Teile gespielt). Bin mir sicher es werden noch mindestens 5-10 RE Spiele erscheinen, wenn nicht sogar mehr. Ich persönlich hab genug, euch noch viel Spaß mit RE.

  17. m0uSe sagt:

    Dann zahl halt keine 60€ dafür. Gibt genug UK Shops oder sonstiges wo man das Spiel für 45€ bekommt. Aber wenn man halt unfähig zum Befürfnisaufschub ist, wie einige hier, und nicht warten kann, zahlt man eben den Preis dafür.

  18. Hal Emmerich sagt:

    @ResidentDiebels Könnte man auch über RE4 sagen!

Kommentieren

Reviews