Stranded Deep: Morgen erscheint das Survival-Abenteuer auf PS4 und Xbox One

Kommentare (16)

Ab morgen könnt ihr in "Stranded Deep" euer Geschick als Survival-Künstler beweisen, wenn ihr nach einem Flugzeugabsturz im Pazifik das weite Meer und die einsamen Inseln übersteht.

Stranded Deep: Morgen erscheint das Survival-Abenteuer auf PS4 und Xbox One

Die Verantwortlichen von Beam Team Games haben bekannt gegeben, dass sie bereits am morgigen Dienstag, den 21. April 2020 das Survival-Spiel „Stranded Deep“ für PS4 und Xbox One veröffentlichen.

Überleben im Pazifik

In dem Titel kämpft ihr als Überlebender eines Flugzeugabsturzes im Pazifik auf euch allein gestellt ums Überleben. In exotischen Gewässern und Inselumgebungen müsst ihr euer Überleben sichern, in dem ihr Vorräte findet, Werkzeuge, Waffen und Behausungen herstellt.

Die pazifischen Gewässer beherbergen Haie, Riesenkalmare und anderen Meeresbewohner, die als lebensbedrohliche Gefahren und Nahrungsquellen auf euch warten. Und auch an Land seid ihr nicht sicher, während ihr euch vor Wildschweinen, Schlangen und weiteren Wildtieren vorsehen müsst.

Gleichzeitig müssen Hunger, Durst und Unterkühlung unter Kontrolle gehalten werden. Wenn ihr alles richtig macht, könnte euch sogar irgendwann die Flucht gelingen.

Zum Thema: Stranded Deep: Telltale Publishing bringt das Survival-Abenteuer auf die Konsolen – Trailer

Ursprünglich sollte „Stranded Deep“ in Zusammenarbeit mit Telltale Games veröffentlicht werden. Nach der Pleite des Unternehmens, haben die Verantwortlichen von Beam Team Games ihr Projekt jedoch komplett in die eigenen Hände genommen.

Nach etwa fünf Jahren Entwicklung kommt „Standed Deep“ in dieser Woche nun auch auf die Konsolen PS4 und Xbox One. Die Steam-Version wird von mehr als 23.000 Nutzern „größtenteils positiv“ bewertet. Die jüngsten Bewertungen der vergangen 30 Tage sind sogar „sehr positiv“.

Mit dem Trailer und den Screenshots könnt ihr einen Blick auf „Stranded Deep“ werfen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. DrSchmerzinator sagt:

    Ohne Multiplayer, ohne mich. The Forest war da sehr geil

  2. This_Is_Living sagt:

    Ohne Multiplayer, ohne mich. The Forest war da sehr geil

  3. StevenB82 sagt:

    Ohne Multiplayer, mit mir. The Forest ist halt nur Wald und kein Meer.

  4. sAIk0 sagt:

    Reiner Singleplayer, mit mir... Kein Bock auf andere Hampelmänner.

  5. ren sagt:

    Dito sAIk0!

  6. Kintaro Oe sagt:

    Klingt interessant und sieht auch auf dem ersten Blick nicht schlecht aus.
    Mutliplayer macht auch wenig Sinn, wenn man auf einer Insel alleine gestrandet ist...

    Gruß

  7. Magatama sagt:

    Naja ... aber wenigstens Singleplayer.

  8. feabhra sagt:

    Multiplayer wäre ja Unsinn....Reisegruppe oder mehrere landen auf einsamer Insel, oder wie ?

  9. attitude2011 sagt:

    Zumindest Coop wäre ja interessant. Hat das jemand gespielt? Lohnt sich das? Ich meine 19,99 EUR ist ja nicht die Welt.

  10. Chad_Muska sagt:

    @feabhra: Warum nicht? Schonmal die Serie Lost geschaut?

    @attitude2011: Habe heute mal reingeschnuppert. Macht einen soliden Eindruck! Ziemlich stark auf Survival ausgelegt, also ständig essen und trinken und Sonnencreme nicht vergessen. Grafisch kein Meisterwerk, aber für einen Indietitel ganz passabel. Spielerisch auch ganz gut umgesetzt. Steuerung ist ab und an mal ein bisschen bockig, aber das geht auch klar mit der Zeit. Mir macht es bisher durchaus Spaß. Bin aber auch noch nicht sehr weit über das Tutorial hinaus gekommen. Mal sehen, was noch so kommt.

  11. RoyceRoyal sagt:

    Kann mir jemand was über die Spielzeit sagen? Man wird es sicher öfter anmachen, aber wielange braucht man denn für einen Abgang von der Insel? Und noch wichtiger...wielange hat man insgesamt Spaß mit dem Spiel?

  12. Der_Eine sagt:

    Ich bleibe bei ARK.

  13. ren sagt:

    @RoyceRoyal
    Über die Spielzeit kann ich dir noch nichts sagen. Ich habe nun 12 Tage überlebt. Die täglichen Aufgaben wiederholen sich leider einfach recht schnell. Ich habe nur zugesehen, dass ich mir zum Start eine größere Insel suche. Man startet irgendwie immer auf so kleinen Inseln. Also, kleine Insel abfarmen und die nächst größere Insel ansteuern, dann ein Camp bauen und das war es bisher. Halt noch die anderen Inseln ansteuern und abgrasen bzw Schiffswracks looten. Ich weis bisher auch noch nicht, ob man gerettet wird, oder selber irgendetwas machen muß. Vom Bauen her ist es leider nicht so groß wie in Ark, oder Conan. Es macht schon Spaß im Sonnenuntergang zu grillen und sein Camp zu erweitern, aber wie geschrieben, es wiederholt sich einfach alles. Mir haben die 20€ nicht wehgetan und für die Kohle gibt es ein schön entspanntes Spiel. Wer Survival mag, kann bestimmt mit diesem Spiel etwas anfangen.

  14. RoyceRoyal sagt:

    @Ren
    Danke Dir. Gold-Trophy gibt's für 20 Tage überleben, vielleicht ist das eine Orientierung.

    Gut im Grunde macht man in allen Survivalgames immer die gleichen Sachen. Dann lieber kurz und fokussiert.

    Habe die erste Maiwoche Urlaub, da habe ich dann glaub Bock drauf!

  15. ren sagt:

    Gerne! Ich freue mich jetzt schon auf meinen Feierabend, da mir das Spiel doch sehr Spaß macht, auch wenn es recht einfach gehalten ist. Wie geschrieben wer die art Spiele mag, macht nichts falsch für 20 Öcken. Viel Spaß im Urlaub und evtl. auf den Inseln 😉

  16. Eliminator1987 sagt:

    Für 20 Euro kann ich da nicht viel falsch machen. Trailer macht Lust, ich werd mal zuschlagen 😉

Kommentieren

Reviews