Xbox Series X: Phil Spencer erwartet eine drastische Änderung des Spielgefühls

Kommentare (24)

Via Twitter verlor Phil Spencer ein paar Worte über die Xbox Series X. Wie das Oberhaupt von Microsofts Gaming-Sparte versprach, dürfen wir uns auf eine Veränderung der Spielerfahrung freuen, die quasi mit dem Sprung von 2D auf 3D zu vergleichen ist.

Xbox Series X: Phil Spencer erwartet eine drastische Änderung des Spielgefühls
Die Xbox Series X erscheint im Weihnachtsgeschäft 2020.

Aller Auswirkungen durch den Coronavirus zum Trotz gehen Sony Interactive Entertainment und Microsoft weiterhin davon aus, dass die neue Konsolen-Generation wie geplant im diesjährigen Weihnachtsgeschäft eingeläutet werden kann.

Via Twitter ließ sich Phil Spencer, das Oberhaupt von Microsofts Gaming-Sparte, über die Konsolen der neuen Generation aus und wies darauf hin, dass die Xbox Series X für eine drastische Änderung des Spielgefühls sorgen wird. Demnach können wir mit einem Sprung rechnen, der mit dem Wechsel von den 2D- auf die 3D-Titel zu vergleichen ist.

SSD und verringere Latenz sollen die Spielerfahrung verbessern

„Das Ray-Tracing auf der Konsole wird großartig sein. Ich konzentriere mich sehr auf die Arbeit, die wir im Bereich Dynamic Latency Input (DLI) leisten. Meiner Ansicht nach wird sich das Spielgefühl der kommenden Generation so dramatisch wie nie zuvor seit 2D zu 3D verändern, mit CPU-Upgrade, DLI, Speicherbandbreite und SSD“ so Spencer.

Zum Thema: Xbox Series X: Hinweise auf baldige Spiele-Enthüllungen verdichten sich

Wann mit weiteren Details zur Hardware und den Spielen der Xbox Series X zu rechnen ist, verriet Spencer nicht. In den vergangenen Tagen hielt sich allerdings recht hartnäckig das Gerücht, dass Microsoft hinter verschlossenen Türen an zwei groß angelegten Online-Events arbeitet, die im Mai und im Juni stattfinden werden. Im Rahmen der Events sollen unter anderem der Preis der Xbox Series X und erste Spiele der neuen Microsoft-Konsole enthüllt werden.

Von offizieller Seite wurden die Berichte um die beiden Online-Events bisher allerdings nicht kommentiert.

Quelle: GameSpot

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. DrSchmerzinator sagt:

    Zur Zeit gibts nur ein Gefühl dass bei mir aufkommt..... LAAANGWEILIG!! Zeig die Spiele ihr Labersäcke...

  2. LDK-Boy sagt:

    Werd ich nie erfahren weil ich mir die PS5 hole.

  3. Kalim1st sagt:

    Ja momentan ist echt viel Gelaber.

    @LDK
    Tut weh im Hals?

  4. clunkymcgee sagt:

    Hoffe sie verwerfen das gesamte Xbox Interface. Sowas unübersichtliches hab ich lange nicht mehr gesehn.

  5. klüngelkönig sagt:

    Wow spencer haut ja echt dinger raus... peinlich ! man hat wirklich das gefühl er hat keinen blassen schimmer vom gaming... naja mal abwarten

  6. Squirt sagt:

    Die Spielerfahrung kann dadurch tatsächlich verändert werden da man nicht jedes Mal durch irgendwelche Ladezeiten zum Teil gänzlich aus dem Gefühl geschmissen wird. Bestes Beispiel ist hier GOW mit der herrlich fließenden Kamera, alleine das vermittelt schon ein unheimlich intensives Spielgefühl.

  7. Haggy sagt:

    Ich würde es mir so wünschen, dass MS zu seinen 360-Zeiten zurück findet. Schon alleine weil sowohl die Base PS4 als auch die Pro einfach nur eine Zumutung sind was Lüftergeräusche angeht. Da muss man die Anlage schon gewaltig aufdrehen, dass man nicht immer davon genervt ist.

    Trotzdem gab es diese Generation (für mich) keinen Anlass eine Xbox One (X/S) zu kaufen. Selbst mit der deutlich überlegenen One X nicht. Der Grund dafür ist einfach: Es gibt keine Spiele die im Ansatz auch nur so gut aussehen, so storydriven sind oder sich auch nur irgendwie vom Forza, Gears und Halo Brei abheben.

    Ich wünsche mir sehr, dass MS es schafft mit den neuen Firstpartys mal wieder echte Spieleklassiker zu bringen. Bei der One X war ich schon oft so kurz davor mir den Karton zu grabben und ab zur Kasse damit. Aber dann denk ich mir jedes Mal, wozu? Die firstpartys auf der zwar schwächeren PS4/Pro sind deutlich hübscher, warum auch immer?! Dazu gibt es so viele Genres die bedient werden.

    UC4, Bloodbourne, Last of Us, Detroit, God of War, Spiderman, Persona 5, Horizon Zero Dawn, Ratchet and Clank, Until Dawn, Last Guardian, Death Stranding... dazu fehlen halt einfach massiv die Gegenstücke bei MS, sowohl qualitativ als auch quantitativ.

  8. sAIk0 sagt:

    Im Leben nicht. Ich erinnere mich noch heute als wäre es gestern gewesen. Das erste Mal bei Super Mario 64 in einer richtigen 3D Welt zu zocken. Das hat das bis dorthin gekannte Gamingerlebnis völlig auf den Kopf gestellt. Dieses Gefühl wird ein bisschen bessere Grafik und sonstige Spielereien never ever hervorrufen können. Selbst die neue "Dimension" die VR ermöglicht hat, welche mich echt arg beeindruckt hat und immernoch tut, kommt da nicht ran. Den wechsel auf die Next-Gen würde ich noch ein Stück hinter dem VR Erlebnis vermuten. Und da MS sowieso nicht auf VR setzt stinken sie bei mir sowieso ab.

  9. Zentrakonn sagt:

    So viele werden ja nicht in den genuss kommen bei der Xbox, kauft ja keiner das ding... Wie oft wurde die beste Konsole von Microsoft verkauft ? 80mio? So schlecht war nicht mal die PS3 und das war die schlechteste verkaufte Konsole ausn Hause Sony

  10. Haggy sagt:

    Zentra: Verkaufszahlen liegen glaub ich irgendwo bei 50-60 Mio, so genau ist das ja nicht bekannt, weil MS keine Zahlen mehr veröffentlicht. Ich denke die Kombination aus fehlendem firstparty lineup und Aufgabe von echten Exclusives, hat dafür gesorgt.

    Ich mein wie gesagt, eigentlich hätte ich gerne eine aber ich kanns vor mir selbst einfach nicht rechtfertigen. Wenn dann doch mal was MS "exclusives" kommt, dass mich interessiert wie Sunset Overdrive oder Ori, hol ichs mir halt fürn PC.

  11. keepitcool sagt:

    @Haggy
    Bin da ganz deiner Meinung..

    "UC4, Bloodbourne, Last of Us, Detroit, God of War, Spiderman, Persona 5, Horizon Zero Dawn, Ratchet and Clank, Until Dawn, Last Guardian, Death Stranding... dazu fehlen halt einfach massiv die Gegenstücke bei MS, sowohl qualitativ als auch quantitativ."

    Das ist und war das Problem von MS in den letzten Jahren. Man wurde größtenteils vorgeführt und konnte nicht wirklich kontern. Die Messlatte liegt allerdings so niedrig das man nun mit den neuen Studios sicherlich in der nächsten Gen einen besseren Job machen wird...

  12. Schlupp vom grünen Stern sagt:

    Stimmt!
    Wenn man mir mit satanic spirit cooking mein Gehirn wäscht, hat man danach ein ganz neues Spielgefühl!

  13. SchatziSchmatzi sagt:

    Bei einen verbuggten Spiel erlebe ich auch drastische Änderungen des Spielgefühls.

  14. Zentrakonn sagt:

    Hat es denn die one geschafft die originale Xbox zu überholen in der Verkaufszahlen ? An die 360 werden sie wohl nicht mehr so schnell ran kommen und die lag schon nur bei 80mio da würde Sony fast von einer Katastrophe sprechen 🙂

  15. keepitcool sagt:

    Also die One dürfte sich mittlerweile knapp 50 Mio. verkauft haben, die PS4 packt mittlerweile mehr als das Doppelte drauf;-)

  16. Twisted M_fan sagt:

    Den typen kannst echt nicht an der Birne haben der labert seit einem gefühlten Jahrzent wie geil alles werden soll und es kommt nur Grütze raus.

    Kann mich noch sehr gut dran erinnern wie sehr MS diese Cloud Grafik lösung für die xOne hoch jubelte,dabei kam dann so ein tolles Spiel heraus wie Crackdown 3 das zig Jahre in der Entwicklung war.Müll ist dabei noch eine sachte untertreibung.

    Jetzt kommt er ständig mit seiner Latenz an als wenn das ein Mensch noch bemerken würde,wenn die eingaben ein tausendstel schneller ist.Das ist und bleibt ein Laberkopp wie er im Buche steht.

  17. Magatama sagt:

    Dummes Marketing-Geblubber.

  18. The_Hoff sagt:

    @Twisted M_fan
    Die Geschichte mit der „Power of the Cloud“ stammt noch aus der Zeit von Don Mattrick als die XBox One released wurde.

  19. xjohndoex86 sagt:

    Don Mattrick.... die Legende. Sony hat ihm viel zu verdanken. ^^
    "No internet? Buy a 360 then." Oder besser doch 'ne PS4. 😉

  20. raphurius sagt:

    Das klingt schon ein wenig weit hergeholt. Bezweifle stark dass die neue Gen diesen Impact haben wird. In Wirklichkeit hatten wir ja bereits den nächsten grossen Sprung, der in etwa das selbe Gefühl auslöste wie damals von 2D auf 3D -> und zwar VR, dies ist wahrlich ein neues Erlebnis! Dort wollte sich jedoch Microsoft bekanntlich bislang nicht dran beteiligen.

  21. James T. Kirk sagt:

    Zu Zeiten von Don Mattrick gab auf der Xbox noch gute Spiele. Seit Phil Spencer da ist kommt nur noch Müll.

  22. The_Hoff sagt:

    Der wurde schon gefeuert, bevor die XOne auf den Markt kam.

  23. Twisted M_fan sagt:

    @The_Hoff6

    Ja das stimmt,deshalb habe ich auch nicht den Spencer genannt sondern Microsoft selbst.

  24. Khadgar1 sagt:

    Man darf halt nicht vergessen das Spencer erstmal die ganze Scheisse von Mattrick aufräumen durfte, das klappt halt nicht von heute auf morgen und ist sicherlich kein dankbarer Job xD

    Abliefern müssen sie die nächste Gen auf jeden Fall, ansonsten seh ich schwarz für die Zukunft.

Kommentieren

Reviews