PS5 & Xbox Series X: KI, Physik und mehr – Arkane über die Vorzüge der neuen Konsolen

Kommentare (17)

In einem Interview sprach Dinga Bakaba, Game-Director bei den "Dishonored"-Machern der Arkane Studios, über seine Erwartungen an die neue Konsolen-Generation. Unter anderem geht es um die Künstliche Intelligenz und die Physik der Next-Generation-Projekte.

PS5 & Xbox Series X: KI, Physik und mehr – Arkane über die Vorzüge der neuen Konsolen
Die neuen Konsolen erscheinen im Weihnachtsgeschäft 2020.

Mit Dinga Bakaba wurde der Game-Director der „Dishonored“-Macher der Arkane Studios in einem Interview nach den Konsolen der neuen Generation befragt.

Wie Bakaba ausführte, freut er sich unter anderem über die kürzeren Ladezeiten, die durch die neuen SSDs ermöglicht werden. Darüber hinaus werden laut dem Game-Director der Arkane Studios weitere Aspekte der Entwicklung von der Hardware der PS5 beziehungsweise der Xbox Series X profitieren. Darunter die Künstliche Intelligenz der nicht spielbaren Charaktere oder die Physik-Engines.

Next-Generation-Hardware sorgt für ein neues Level an Interaktivität

„Die visuelle Wiedergabetreue ist immer eine schöne Sache“, so Bakaba. „Doch was weiß ich schon? Fragt man mich, dann finde ich Dishonored 2 und Outsider großartig. Wenn ich sie also mit 60 Bildern pro Sekunde in 4K auf meiner Konsole laufen lassen kann, dann wäre ich schon ziemlich glücklich. Auch das, was über das schnelle Laden gesagt wurde, ist spannend. Die Downtimes während des Spielens zu minimieren, das ist wirklich schön. Wenn ich mich für so etwas wie eine offene Welt entscheide, wäre das Streaming wirklich schön, wenn es so schnell ist wie das, was wir gesehen haben.“

Zum Thema: PS5: Großes Enthüllungs-Event offenbar in der nächsten Woche

Und weiter: „KI, Physiksimulation; da gibt es eine Menge Sachen, die man machen kann, wenn man einen Titel für diese Systeme entwickelt. Es wird natürlich eine dritte Generation geben, wie bei allen Generationen von Spielen. Es wird eine erste Generation geben, mit der angefangen wird, die Technologien zu erforschen. Aber wenn wir weit in diese Generation hineinkommen, wird es für uns ziemlich aufregend sein. KI, Physik, all diese Dinge, die die Interaktivität unserer Spiele definitiv sehr fördern.“

Die Xbox Series X und die PS5 werden im diesjährigen Weihnachtsgeschäft veröffentlicht.

Quelle: VG247

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. _Hellrider_ sagt:

    Die SSD der PS5 ist so schnell, sie hätte den Kossal-Flug in unter 12 Parsec geschafft!

  2. Ishyas sagt:

    Bla bla........Starke PC's sind schon seid ein paar Jahren auf dem Stand.Trotzdem gibt es kein Spiel,wo die KI signifikant besser wäre wie alles andere.
    Machen nicht nur labern. .!

  3. KingKaizen sagt:

    Also ich freu mich auf die PS5. Das mehr über die SSD geredet wird als über andere Dinge ist teilweise schon erstaunlich. Als wenn da sonst nichts innovatives drin ist. Klar macht das einen riesen Unterschied. Ich habe in meinem PC eine PCIe 4.0 SSD mit 5 GB/s und möchte sie nie wieder missen. Alleine das Starten der Spiele und die Ladezeiten machen schon einen merkbaren Unterschied und in der PS5 wird diese wohl effizienter genutzt als in einem PC. Die meisten die über die SSD meckern haben den Unterschied noch nie selber erlebt.
    Aber trotzdem ist das bei weitem nicht alles. Auch der Rest muss passen aber da bin ich sehr zuversichtlich.

  4. SlimFisher sagt:

    @KingKaizen
    Tja, das ist auch im Endeffekt, dass was in der nächsten Generation den Unterschied macht. Also hätten sowohl MS als auch Sony noch auf HDDs gesetzt wäre es *facepalm*

    CPU und GPU besser und schneller haben wir jede Generation erlebt aber der Speicher war immer gleich schnell.

  5. peaceoli sagt:

    Hoffentlich verarscht uns Sony , die Series X ist Stand heute mindestens 4 Jahre voraus AK, stärkere Performance, geiles Kühlkonzept und und und.... bald werden wir sehen ob Sony zaubern kann *** hex hex

  6. KingKaizen sagt:

    @SlimFisher
    Da gebe ich dir recht. Alleine eine normale SATA SSD in einer PS4 macht schon einen Unterschied auch wenn der natürlich nicht so groß ist weil die PS4 nicht dafür ausgelegt ist.
    Eine schnelle CPU und GPU ohne einen schnelle Festplatte ist nur die halbe Miete.

  7. KingKaizen sagt:

    Ich persönlich brauche keine Abwärtskompatibilität da ich noch nie auf der nexten Generation ein Spiel einer Generation von davor gespielt habe. Auch wenn das was Microsoft da macht schon erstaunlich ist und mich es wundert das Sony das nicht auch hinbekommt. Das es schwer ist die PS3 Spiele zum laufen zu bekommen sollte es ja kein Problem sein PS1 und 2 Games zum laufen zu bekommen.

  8. Saleen sagt:

    Ich hoffe darauf, dass es keine aufploppende Texturen und Objekte mehr gibt.
    Das hat bisher meine Optik am meisten getrübt.

  9. Grey Fox sagt:

    @Saleen

    Bei der die Optik trübenden Ereignissen hilft in der Regel eine Sehhilfe in Form einer Brille.
    Oder, wie in Deinem Fall, einfach den Fernseher ausgeschaltet lassen.

  10. Maiki183 sagt:

    @_hellrider_
    top kommentar 😀

  11. Brok sagt:

    @Ishyas

    Liegt daran das starke PCs für die Spieleentwicklung nahezu irrelevant sind. Ein Spiel mit "Mit Top PC habt ihr eine gute KI, mit schlechteren sind die Gegner dumm wie Brot" wäre nicht wirklich ein Verkaufsrenner.

  12. James T. Kirk sagt:

    Ich denke ich werde mir auch mal so eine PCIe 4.0 SSD kaufen. Scheinen ja gar nicht so teuer zu sein.

  13. Rikibu sagt:

    Irgendwie ist das mal wieder eine Thematik aus der Mottenkiste... sagen die das nicht bei jedem Generationswechsel? und irgendwie hat man trotzdem das Gefühl, dass sich in puncto KI nix tut...und das seit Jahren. Vor allem driftet es immer in extreme... entweder sie ist übermenschlich und man merkt, dass die KI versteckte Vorteile genießt, die der Spieler nicht hat... oder sie sind wandelnde Zielscheiben... eine simulierter Lerneffekt, der ishc auf die eigene Spielweise auswirkt - nicht vorhanden...

  14. signature88 sagt:

    Immer wieder diese Gerüchte und Aussagen von irgendwelchen Leuten...
    Abwarten und auf die ersten wirklichen NEXT Gen-Titel schauen, dann wissen wir mehr.

  15. klüngelkönig sagt:

    @rikibu
    ja ki ist wirklich wichtig. Ich konnte zb metro exodus nicht zocken weil die ki teilweise schockierend unrealistisch reagiert hat.. ich hoffe tlou2 bringt mal ein bisschen frischen wind in die sache! s zumindest das gezeigte erweckt bei mir schonmal hoffnung.

  16. martgore sagt:

    @Rikibu

    Ich bin komplett bei dir !

  17. JigsawAUT sagt:

    @James T.Kirk

    Kommt immer drauf an was man unter „teuer“ versteht ^^
    Meine Seagate Firecuda 520 NVMe M.2 2280 PCIe 4 mit 1 TB und 5000MB/s Lesegeschwindigkeit hat € fast 300,- gekostet xD. Assetto Corsa Competizione lädt in 5120x1440 (32:9) vom Menü ins Rennen auf höchster Grafik ca. 2-3 Sekunden.

Kommentieren