Crash Bandicoot 4 It’s About Time: Die Entwickler äußern sich zu angeblichen Mikrotransaktionen

Kommentare (16)

Wird "Crash Bandicoot 4: It's About Time" Mikrotransaktionen umfassen? Laut den Entwicklern von Toys for Bob muss man keine Mikrotransaktionen befürchten.

Crash Bandicoot 4 It’s About Time: Die Entwickler äußern sich zu angeblichen Mikrotransaktionen
Crash wird sich wieder durch zahlreiche Levels kämpfen.

In der vergangenen Woche hatten Activision und die verantwortlichen Entwickler von Toys for Bob den Plattformer „Crash Bandicoot 4: It’s About Time“ offiziell für die PlayStation 4 und die Xbox One angekündigt. Ab dem 2. Oktober 2020 werden die Spieler auf ein neues Abenteuer mit dem Beuteldachs und seinen Freunden gehen können.

Offizielles Statement von Toys for Bob

Allerdings machten vor wenigen Tagen auch neue Gerüchte die Runde, laut denen „Crash Bandicoot 4: It’s About Time“ mit Mikrotransaktionen ausgestattet sein wird. Dies sorgte bei den Fans für keine Freudensprünge, woraufhin sich die Entwickler diesen Gerüchten annahmen.

In einem Twitter-Beitrag schrieb Toys for Bob: „Wir sehen Verwirrung rund um Mikrotransaktionen in Crash Bandicoot 4 und wir möchten glasklar sein: Es gibt KEINE MIKROTRANSAKTIONEN in Crash 4. Als Bonus werden die Totally Tubular-Skins in allen digitalen Versionen des Spiels enthalten sein.“

Demnach sollten die Spieler vorerst ihre Sorgen rund um Mikrotransaktionen beiseite schieben. Komplette Gewissheit zum Thema werden wir erst zum Launch haben, wenn Kritiker und Spieler „Crash Bandicoot 4: It’s About Time“ selbst in die Hände bekommen.

Zum Thema

In dem neuen Abenteuer werden neue Charaktere, Fähigkeiten, abgedrehte Bossgegner und vieles mehr auf die Spieler warten. Schließlich sind Neo Cortex und Dr. Nefarious Tropy aus dem interdimensionalen Gefängnis entkommen und haben dabei die Grenzen von Raum und Zeit verzerrt, sodass Dimensionsportale auftauchen. Dies ruft erneut Crash und seine Freunde auf den Plan, damit sie die Welt retten, indem sie die Zeit manipulieren, die Welt auf den Kopf stellen und die Regeln der Realität beugen.

Allerdings können die Spieler auch einen gewaltigen Umfang erwarten, da „Crash Bandicoot 4: It’s About Time“ über 100 Levels zu bieten haben soll. Damit wird der neue Teil mehr Levels umfassen als die vollständige Originaltrilogie. Sobald weitere Details zum neuen Abenteuer enthüllt werden, bringen wir euch auf den aktuellen Stand. Bis dahin kann man weitere Nachrichten in unserer Themenübersicht entdecken.

Quelle: WCCFtech

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. daywalker2609 sagt:

    Abwarten!!
    Klar sagen die Entwickler das zwar deutlich ABER das kann auch Marketing sein.
    Ich erinnere mich noch an Crash Team Racing, wo auch groß damit geworben wurde das es keine Mikrotransaktionen geben soll. Diese wurden erst nach einiger Zeit reingepatcht um vorher noch die ordentlichen Wertungen abzukassieren.

  2. VincentV sagt:

    Assassins Creed hat von Anfang an sowas drin und gute Bewertungen. Sehe also nicht was daran schlimm ist. Soll halt jeder kaufen was er möchte.

  3. Banane sagt:

    Das ist auch so ein typisches Kinderspiel. Würde besser zu Nintendo passen.

  4. VincentV sagt:

    Dann Spiel mal Crash Bandicoot 1 ohne zu sterben und wiederhol das. :p

  5. Banane sagt:

    Was hat das damit zu tun?

    Mit Kinderspiel meinte ich nicht den Schwierigkeitsgrad.^^

  6. VincentV sagt:

    Aber kleine Kinder schaffen das Spiel halt nicht. Zudem heißt es wenn dann "Kindgerecht".

    Die meisten Käufer der Remakes sind sicherlich älteres Kaliber. So auch bei Spyro.
    Nur weil etwas "niedlich" aussieht ist es nicht gleich nur für Kinder.

  7. Banane sagt:

    Das ist doch egal. Die freuen sich wenn sie mit dieser Figur rumhüpfen können und die Farben bunt und schön sind.

    Kindern geht es doch nicht darum alles zu meistern. Das kommt erst ab einem gewissen Alter. Gibt ja auch ältere Kinder die das dann durchaus schon schaffen. 😉

    Ich könnts mir jedenfalls nicht vorstellen dass ich mit meinen fast 40 Jahren solche games zocke.^^

  8. Angelo_Merte sagt:

    sehr schön, dann muss sich allerdings auch meinen Beitrag doch wieder zurückziehen. Wobei Activision ja natürlich die reinste Geldmaschine ist aber wenn solche Spiele, welche natürlich eher eine jüngere Zielgruppe ansprechen, ohne Transaktionen auskommt ist das natürlich lobenswert.

  9. Sonny_ sagt:

    @Banane

    Und viele Menschen können sich nicht vorstellen überhaupt mit 40 seine Zeit in Videospielen zu investieren. Ich weiß nicht, was du für Argumente gegen solche Leute bringen würdest, aber ich glaube das wären fast die gleichen, die man dir entgegenbringen würde, warum Crash oder Nintendo nicht per se "Kinderspiele" sind.

  10. Banane sagt:

    @Sonny_

    Ich spreche halt von offensichtlichen Kinder-games wie Super Mario, Sonic, Spyro, Crash Bandicoot, Mega Man und was es da noch alles in der Richtung gibt.

    Gibt ja auch genug 18+ games. Aber auch games die ab 12 freigegeben sind, jedoch sicher kein Kind interessieren würden.

    Man muss es halt einfach von der richtigen Seite betrachten.

  11. Sonny_ sagt:

    @Banane

    Ist die richtige Betrachtungsweise von Videospielen nicht die, das man Spaß haben sollte? Ist Unterhaltung nicht der einzige Grund?
    Ich wüsste nicht wie sich ein Call of Duty von einem Super Mario bezüglich Spielspaß unterscheidet außer durch den persönlichen Geschmack, was einem Spaß macht. Und man verliert den Geschmack an bunten Welten nicht automatisch, wenn man älter wird. Einige schon. Du ja offensichtlich auch. Aber es ist irgendwie merkwürdig, dass anderen Leuten abzusprechen oder bestimmte Spiele "Kinderspiele" zu nennen, deren Zielgruppe ganz bestimmt nicht ausschließlich Kinder sind.

  12. Kintaro Oe sagt:

    Ich war damals in der Grundschule bedeutend besser als heute in crash und habe alles geschafft. Nun keine Geduld mehr, das gleiche Level immer wieder zu probieren. Spiele wie crash sind perfekt für jung und alt!

    Gruß

  13. Banane sagt:

    @Sonny_

    Schau mal, im Prinzip gibts es nichts ausschließlich für Kinder.

    Ich kann mir auch als Erwachsener ein Überraschungsei kaufen, weil mir die Schokolade so schmeckt oder mir eine Windel anziehen, damit ich beim Zocken einfach reinkacken kann und nicht aufstehen muss.^^

    Das ändert aber nichts daran, das diese Sachen in erster Linie für Kinder gemacht sind.

    Und nur darum gehts.

    Ein Call of Duty ist in erster Linie für Erwachsene gemacht. Leider spielen es auch Kinder, sowas wird man nicht verhindern können.
    Ändert aber nichts daran, dass dieser gaming Stoff auf Erwachsene abzielt.

  14. Royavi sagt:

    Angelo_Merte
    Warte lieber ein Jahr mit dem Spiel. Der Publisher ist bekannt dafür Mikrotransaktionen nach zu reichen.

    Also das Spiel wird ohne erscheinen und auch so bewertet und wenn dann alles gut aussieht, kommen die Mikrotransaktionen via Patch rein.

    Ich schau mir das an und entscheide viel später...

  15. Mursik sagt:

    @Banane Ich finde das was du schreibst ist echt bescheuert. Wenn du die Angelegenheit genau betrachtest wirst du merken, dass gerade Kinder von "erwachsenen Spielen" wie Call of Duty oder GTA wie magisch angezogen werden.

    Mein Neffe zb. ist 8 Jahre alt und der zockt so gut wie nur GTA. Hab letztens versucht mit ihm Spyro zu spielen, weil ich das als Kind ganz geil fand und ihm hat es überhaupt nicht zugesagt.
    Laut deiner Logik dürftest du mit deinen 40 Jahren dann überhaut nicht mehr zocken, weil Videospiele eher was für jujge Leute sind.

  16. Mursik sagt:

    *junge

Kommentieren