PS5: Sucker Punch über das Potenzial des DualSense-Controllers

Kommentare (3)

Nach der Veröffentlichung von "Ghost of Tsushima" beschäftigen sich die Entwickler von Sucker Punch nun mit der PlayStation 5. Eigenen Angaben zufolge freut sich das Studio unter anderem auf die Features und Möglichkeiten des DualSense-Controllers der PS5.

PS5: Sucker Punch über das Potenzial des DualSense-Controllers
Die PS5 erscheint im Weihnachtsgeschäft 2020.

In der vergangenen Woche veröffentlichte Sony Interactive Entertainment mit „Ghost of Tsushima“ das neueste Projekt der „inFamous“- und „Sly Cooper“-Macher von Sucker Punch.

Nach der Veröffentlichung ihres neuen Titels sprachen die Entwickler von Sucker Punch im Interview mit den englischsprachigen Kollegen von Eurogamer über ihre Zukunft und gingen dabei natürlich auch auf die PlayStation 5 ein. Wie Studio-Mitgründer und Producer Brian Fleming unter anderem zu verstehen gab, freuen sich die Entwickler vor allem auf den neuen DualSense-Controller und die damit verbundenen Möglichkeiten.

Noch keine Details zu möglichen PS5-Projekten von Sucker Punch

„Wenn man einen der letzten großen Titel auf einer Konsole abliefert, gehört man einfach zu den nachfolgenden Gruppen, die sich mit der nächsten Hardware befassen. Und genau an diesem Punkt befinden wir uns aktuell“, so Fleming. „Alles in allem denke ich, dass ich mich vor allem auf das haptische Feedback des Controllers freue.“

Zum Thema: PS5: Bugsnax-Entwickler vom DualSense-Controller begeistert

Und weiter: „Wir haben darüber gesprochen, wie sehr wir es lieben, wie Controller [Sie mit dem Spiel] verbinden, und alles, was uns mehr Möglichkeiten gibt, dem Spieler ein besseres taktiles Feedback darüber zu geben, was gerade passiert, wird meiner Meinung nach eine große Sache sein. Ich denke, für Sucker Punch ist das ein besonders interessanter Bereich, oder?“

Zu möglichen Projekten für die PlayStation 5, die sich aktuell bei Sucker Punch in Arbeit befinden könnten, machte Fleming keine Angaben. Zuletzt hielt sich jedoch recht hartnäckig das Gerücht, dass das US-Studio unter anderem an einer PS5-Version von „Ghost of Tsushima“ arbeiten könnte.

Quelle: Eurogamer

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. FSME sagt:

    @Pachter außerdem soll die aktuelle Auflösung des Bildschirms auf dem Touchfeld angezeigt werden, damit Checkerboard Schummelei schneller aufgedeckt wird.
    Zudem HDR Töne, das ist wie HDR nur in Tonform, dass das Musikerlebnis vertiefen soll, in dem aktuelle Kaufhausmusik und beruhigende Fahrstuhlklänge aus dem Controller plärren.

  2. _Hellrider_ sagt:

    Ich hoffe auf eine PS5 Version von GoT!
    60fps bei 4k.

  3. Banane sagt:

    120fps bei nativen 8K dann bei der PS6 Version.

Kommentieren

Reviews