Cyberpunk 2077: Trotz Shooter-Elementen mehr Rollenspiel als The Witcher 3

Kommentare (19)

Auch wenn "Cyberpunk 2077" im Kampf vor allem auf seine Shooter-Elemente setzt, ist laut offiziellen Angaben nicht zu befürchten, dass weniger Rollenspiel-Elemente geboten werden als in "The Witcher 3: Wild Hunt". Laut den Machern von CD Projekt ist im Prinzip sogar das genaue Gegenteil der Fall.

Cyberpunk 2077: Trotz Shooter-Elementen mehr Rollenspiel als The Witcher 3
"Cyberpunk 2077" erscheint im November 2020.

Anfang dieser Woche bedachten uns die Entwickler von CD Projekt mit frischen Eindrücken und Details zu „Cyberpunk 2077“.

Nach der Veröffentlichung der neuesten Trailer äußerten die Spieler vereinzelt die Befürchtung, dass die Shooter-Elemente von „Cyberpunk 2077“ dazu führen könnten, dass der Rollenspiel-Aspekt auf der Strecke bleibt. Befürchtungen, die die Verantwortlichen von CD Projekt im Rahmen eines aktuellen Statements aus der Welt schaffen möchten.

Eine tiefere Rollenspiel-Erfahrung als in The Witcher 3?

Wie Senior-Level-Designer Miles Tost ausführte, soll euch in „Cyberpunk 2077“ nämlich eine noch tiefere Rollenspiel-Erfahrung geboten werden, als es zuletzt in „The Witcher 3: Wild Hunt“ der Fall war. „Ich glaube, einige Leute sehen sich dieses Spiel an und denken: Oh man, das ist First-Person, er hat Knarren! Es ist ein Shooter! Das ist eine sehr oberflächliche Einschätzung. Ich denke, in vielerlei Hinsicht ist es eine viel, viel tiefere Rollenspiel-Erfahrung als The Witcher 3: Wild Hunt“, so Tost.

Zum Thema: Cyberpunk 2077: Neue Trailer stellen die Waffen und die Lebenswege des Protagonisten vor

„Cyberpunk 2077“ ist nach mehreren Verschiebungen mittlerweile für einen PC-, Xbox One- und PlayStation 4-Release am 19. November 2020 vorgesehen. Die Umsetzung für Googles Streaming-Dienst Stadia folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Darüber hinaus befinden sich umfangreiche technische Upgrades für die beiden Next-Generation-Konsolen Xbox Series X beziehungsweise PlayStation 5 in Arbeit. Einen konkreten Termin nannte CD Projekt bisher allerdings nicht und spricht hier lediglich davon, dass die Upgrades im Laufe des kommenden Jahres erscheinen.

Quelle: Wccftech

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Jin Kazama sagt:

    BITTE haut doch einfach noch ne third person Perspektive rein.. ich würde das Game gerne mit dem Pad am PC spielen

    einfach nur traurig was hier passiert, wieso lässt man den Leute nicht die Freiheit, was die Sicht angeht haben sie ja sowieso Erfahrung mit der Witcher Serie.

  2. ichstehzurx1 sagt:

    Weil das spiel ein shooter mitnrpg ausbau ist und kein klassisches 3. person rpg.
    du siehst dich ja auch nicht von hinten wenn du durch die gegend läufst.

  3. AlgeraZF sagt:

    Ich finde es auch gut so wie es ist. Könnte mir ein Borderlands beispielsweise auch nicht in third person vorstellen.

  4. VincentV sagt:

    Dann kann man halt auch fragen warum es bei Witcher keine First Person gibt weil man ja dann die Wahl auch unterbindet.

  5. DrSchmerzinator sagt:

    Wird sicher ein geiler Shooter

  6. Maiki183 sagt:

    @jin kazama

    die frage ist eher, warum respektiert ihr nicht die entscheidung der entwickler?

  7. Maiki183 sagt:

    wer third person will kann witcher, gta, horizon und zig andere gute spiele zocken.
    ich freu mich auf das game und auf die immersion durch die first person.
    erstmal schön im editor austoben und dann eintauchen in die spielwelt.

  8. clunkymcgee sagt:

    Ich find die First Person Sicht auch keine gute Wahl. Wofür dann einen Charaktereditor der so umfangreich ist, wenn man den Charakter zu 99% eh nicht sieht? Naja, vielleicht wird es ja trotzdem überzeugen.

  9. ichstehzurx1 sagt:

    @clunkymcgee
    was will dann ein mmo mit einem charankteredior?
    du siehst dich selbst auch nicht, im idealfall tuns deinen mitspieler wenn du grade vo ihnen sthst und zufällig mal keinen helm oder hut aufhast.
    spätestens in sequenzen siehst du dich selbst und da ists schon ganz nett, nicht nötig, aber schaden tuts auch nicht

  10. Jin Kazama sagt:

    @clunkymcgee

    Genau meine Rede, was nützt der umfangreiche Charaktereditor, wenn man seinen Char sowieso kaum zu Auge bekommt? einfach sinnlos

  11. Plastik Gitarre sagt:

    Ich hatte genug 3rd person games die letzten jahre. wenn du durch night city läufst und den blick durch die neon zerfetzten straßen und dem abschaum darauf wandern lässt.... uhh ja das wird so sein als wärst du mittendrin. aufm 55 zoll oled wirds richtig prickeln.

  12. GolDoc sagt:

    Bin zwar auch eher ein 3rd Person Spieler, hier stört es mich aber nicht wirklich. Egoansicht beim Autofahren hingegen würde mich ankotzen.

  13. Maiki183 sagt:

    first person und charakter editor, das hört sich doch gut an.
    die idee dahinter ist doch super und für leute wie mich einfach ein schönes feature.
    wer das nicht braucht oder möchte, muss es ja nicht benutzen.

    ich will auch keinen weiblichen charakter mit männlicher stimme, es wäre möglich, aber es stört mich nicht das es im spiel vorhanden ist.

    man sollte auch mal bisschen vertrauen in die entwickler haben und wer mit ego sicht wirklich nichts anfangen kann muss einfach was anderes spielen.

  14. Horst sagt:

    Ich finde die Ego-Ansicht ne gute Sache. Viel immersiver als 3rd-Person, wobei CDPR das auch drauf haben, wie sie mit Witcher 3 bewiesen haben. Dennoch begrüße ich die Entscheidung der Entwickler. Hat sicherlich genug spiel- und mechaniktechnische Gründe, wieso sie sich so entschieden haben. Bei Skyrim hätte man ja z.B. auch die Wahl gehabt zwischen Ego und 3rd-person, ich hab es, wie bereits Oblivion, komplett in der Ego-Ansicht gespielt. Man ist einfach viel mehr drin in der Welt. Und der Editor macht schon Sinn, in den Zwischensequenzen sieht man seinen Charakter ja ^^
    Aber auch schön zu hören, dass Cyberpunk ein vollwertiges RPG bleibt, denn da hatte ich auch ein wenig Bedenken. Geile Sache. Dieses Spiel ist genau mein Ding... freue mich riesig darauf. Wird aber wohl erst geholt, wenn ich ne PS5 hab, und das Upgrade verfügbar ist. Will es von Anfang an auf Maximalpower erleben ^^

  15. Banane sagt:

    Das mit dem Rollenspiel Schwerpunkt geht mir wieder sehr gegen den Strich, da ich einfach nix mit Rollenspielen anfangen kann.

    Damit werde ich wohl doch nicht gleich zuschlagen und erstmal warten bis es billig im sale ist.

  16. ras sagt:

    Sorry aber das die "Immersion" in der Ego viel besser sein soll, stimmt ja mal überhaupt nicht.

    1. Der eigene Charakter spricht in Cyberpunkt verdammt viel. Nicht die eigene Stimme, bei manchen sogar mit einer Frauenstimme obwohl sie Männer sind.

    2. Die Ego-Perspektive ist viel zu eingeschränkt, menschliche Sicht ist viel größer.
    Man bräuchte VR oder mind 3 Monitore.

    3. In Gesprächen/Dialogen sieht man null wie der eigene Charakter reagiert/sich verhält. usw.

    4. Wiedersprüchlich von den Entwicklern zu behaupten wegen der " Immersion" aber beim Auto fahren kann man dann plötzlich in die Third Person switchen.

    und und und.......

    Game wird gekauft und gespielt auch mit Ego-Sicht only.
    Trotzdem wird der Unsinn kritisiert weils berechtigt ist.
    Es wäre kein Problem gewesen die Option einzubauen zwischen beiden Perspektiven wechseln zu können.

  17. Vorname Nachname sagt:

    Skyrim und fallout hab ich auch nur ego gezockt aus immersions gründen.
    Ab und zu mal in die 3p aber ist halt unrealistisch wie kann man das ernsthaft leugnen??
    Wenn ihr lieber 3p spielt ist voll inordnung aber erzählt doch kein Unsinn das es immersiver ist(Kopfschüttel)

  18. Kalim1st sagt:

    Cyberpunk wird dieses Jahr nicht mehr kommen.
    Da bin ich mir sicher.

  19. Duffy1984 sagt:

    Finde FPS Entscheidung eigentlich gut, 3rd PV wird bei einem Shooter zu sehr missbraucht um Gegner zu beobachten, ohne sich blicken lassen zu müssen.

    Wenn dann wirklich ein Multiplayer nach geliefert wird, ist FPS only auf jeden Fall, die bessere Wahl.