PS5 DualSense: Patent beschreibt eine Erkennung der Nutzer über Sensoren

Kommentare (24)

Zum Start in die neue Woche erreichte uns ein frisches Patent aus dem Hause Sony Interactive Entertainment. Dieses beschreibt eine technische Lösung, mit der es möglich ist, die Nutzer über entsprechende Sensoren zu erkennen beziehungsweise zuzuordnen.

PS5 DualSense: Patent beschreibt eine Erkennung der Nutzer über Sensoren
Die PS5 erscheint Ende 2020.

Ende des Jahres wird mit der PlayStation 5 die neue Konsolen-Generation eingeläutet. Wie Sony Interactive Entertainment bereits verkündete, dürfen wir uns unter anderem auf den neuen DualSense-Controller freuen.

Dieser wird laut offiziellen Angaben für eine ganz neue Spielerfahrung sorgen und euch mit Funktionen wie den adaptiven Triggern oder dem haptischen Feedback förmlich in euer Spiel ziehen. Zum Start in die neue Woche tauchte ein neues Patent von Sony Interactive Entertainment auf.

Patente erreichen nicht immer Serienreife

Das besagte Patent wurde am 20. August 2020 eingereicht und beschreibt eine technische Lösung, mit der Nutzer durch entsprechende Sensoren erkannt beziehungsweise zugeordnet werden können. Auch wenn wir es hier also mit einem recht aktuellen Patent zu tun haben, sollten wir in das Ganze möglicherweise nicht zu viel hineindeuten, da Sony Interactive Entertainment eine Funktion dieser Art bisher nicht bestätigte.

Zum Thema: PS5: Konsole und DualSense im ersten TV-Spot beworben

Zumal der größte Teil der eingereichten Patente ohnehin niemals Serienreife erlangt und meist nur aus Gründen der Vorsicht registriert wird. Beispielsweise um zu verhindern, dass sich andere Unternehmen die jeweiligen Patente beziehungsweise Technologien sichern. Wer dennoch einen Blick auf das besagte Patent werfen möchte, wird unterhalb dieser Zeilen fündig.

Die PlayStation 5 erscheint im Weihnachtsgeschäft 2020 und wird in zwei unterschiedlichen Versionen veröffentlicht. Neben einer klassischen Version wird zudem eine Digital-only-Variante ins Rennen geschickt, bei der auf ein optisches Laufwerk verzichtet wurde.

Zu welchem Preis die beiden PS5-Modelle im Endeffekt ins Rennen geschickt werden, ist nach wie vor unklar.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. The-Last-Of-Me-X sagt:

    Ne, so etwas möchte ich nicht...

  2. sAIk0 sagt:

    Artikelüberschrift:
    "PS5 DualSense: Patent beschreibt eine Erkennung der Nutzer über Sensoren"
    Artikeltext:
    "Auch wenn wir es hier also mit einem recht aktuellen Patent zu tun haben, sollten wir in das Ganze möglicherweise nicht zu viel hineindeuten, da Sony Interactive Entertainment eine Funktion dieser Art bisher nicht bestätigte. Zumal der größte Teil der eingereichten Patente ohnehin niemals Serienreife erlangt und meist nur aus Gründen der Vorsicht registriert wird. "

    Dann lasst es doch einfach einen Bezug zum DS5 herzustellen. Das ist wieder sowas von Clickbait... Sowas gehört grundsätzlich echt nicht mehr angeklickt.

  3. SEEWOLF sagt:

    Das würde glatt gegen meinen Datenschutz verstoßen. Es geht nur noch um Daten sammeln ohne Ende.

  4. proevoirer sagt:

    Könnte trotzdem kommen salko

  5. VerrückterZocker sagt:

    Ohja dann weiß Sony endlich wann ich Mütze Glatze gespielt habe man man man die Sammelwut von Daten kennt kein Ende.

  6. Banane sagt:

    Alles Schnickschnack den die Welt nicht braucht.

  7. darkbeater sagt:

    Ach ja, Dualsense die ewige legend^^
    langsam wird es langweilig mit den ganzen Patenten

  8. darkbeater sagt:

    Bitte Korrigen, wen ich falschliege, aber die R2 und L2 tasten soll ja blockieren, je nach Situationen. Ich wette, dass da einige Controller bei kaputt gehen werden.

  9. darkbeater sagt:

    Korrigieren^^

  10. HANS KANNS sagt:

    Ich würde das toll finden. Nutze die Funktion auf meinem Telefon auch

  11. DarkSashMan92 sagt:

    Bitte korrigieren, wenn ich falsch liege.
    Die R2 und L2 Tasten sollen doch je nach Situation blockieren. Ich wette, dass da einige Controller bei kaputt gehen werden.

  12. consoleplayer sagt:

    Ich hoffe und vermute, dass Sony das sehr, sehr gut getestet hat und es nicht schnell kaputt gehen wird

  13. darkbeater sagt:

    DarkSashMan92 danke dafür^^

  14. Christian1_9_7_8 sagt:

    Sich aufregen wenn es um Datenschutz geht, braucht sich in dieser Welt niemand mehr. Verbrennt eure Sim Karten und versenkt das Handy im Ocean. Wenn ihr das fertig habt, zerkloppt euren kompletten Hausstand und verkauft euer Auto..Wenn ihr das erreicht habt, seit ihr fast an der Ziellinie.Sucht euch eine Tiefe Höhle, nehmt euren Gameboy und dann nichts wie rein, nun seit ihr vielleicht Datengeschützt.(achso vergesst die Batterien nicht)

  15. big ed@w sagt:

    Ach Christian.
    Deine Weisheit ist beeindruckend.
    Und das mit 42.

  16. sAIk0 sagt:

    Naja, er hat doch irgendwo recht. Wer nutzt denn alles hier Fingerabdruck Sensor am Smartphone? Gesichtserkennung? Mikrofon und Kamera sind so oder so 24/7 mit dabei. Zwischendurch mal Facebook und Co aufgerufen, und Google Maps als Navigation genutzt. In der Pause mal kurz beim Discounter die Payback Karte gescannt und per beliebigem Bezahldienst bezahlt. Daheim der Smart TV hört je nach Modell dauerhaft mit, egal ob man es will oder nicht. Das Auto funkt mittlerweile eigenständig in die Welt hinaus wenn es ne Panne hat, im Hintergrund wird in entsprechenden Firmen schon an einem System entwickelt, dass dir direkt ein Hotel im Bordcomputer vorgeschlagen wird. Und die Corona Warnapp trackt unsere Kontaktpersonen und rettet uns alle vor dem Weltuntergang während die Polizei bei Strafverfolgung die ausgefüllten Formulare der Gaststätten abgleicht wer denn alles vor Ort war..
    Ich denke ein Sensor im Controller der erkennt wer ihn gerade in der Hand hat ist unser geringstes Problem. Aber ja, ich vergas... Man braucht wieder was zu meckern 🙂

  17. Neox83 sagt:

    @Salko ..

    Gut ausgedrückt...

    Und leider auch wahr, teilweise erschreckend wie sich das alles entwickelt hat .

  18. Christian1_9_7_8 sagt:

    @ sAIk0 so ist es...

  19. Moonwalker1980 sagt:

    Auch nicht schlecht. Finde das immer sehr interessant wie sich die Technik weiterentwickelt. Gut so.

    Seewolf: benutzt du ein Smartphone und Apps? Wenn die Antwort ja lautet, dann hast du das Recht künstlich auf die Tränendrüse drücken und das wehleidige Opfer zu spielen wg Datenschutz mehr als verwirkt.

  20. Moonwalker1980 sagt:

    Salko: so ist es. Die Zeiten sich über so etwas sinnvoll aufzuregen sind schon lange vorbei.

  21. Moonwalker1980 sagt:

    Biged@w: neidisch weil sie Weisheit nicht von dir kam? 😉 😀

    Übrigens hat Christian78 natürlich recht damit.

  22. SEEWOLF sagt:

    @Moonwalker1980
    Auch ich kann nicht von mir behaupten, völlig autonom zu sein. Wer mindestens Internet hat, hinterlässt unvermeidlich auch Daten. Doch Vieles von dem, was hier so aufgezählt wurde, besitze ich nicht. Kein Smartphone (nur Tastenhandy, welches meistens zu Hause liegt und nur selten mitgeführt wird), kein Auto, kein Facebook & Co, keine Payback-Karte, kein Smart TV usw. Ich brauche das alles nicht und habe den Braten schon gerochen, als diese Technik vor vielen Jahren noch relativ neu war. Die meisten Leute können halt den verführerischen Früchten aus dem vermeintlichen Paradies nicht widerstehen. Warum wohl gibt es eine Firma, die den abgebissenen Apfel als Logo verwendet? Doch statt Augen auf, lieber Augen zu und (im übertragenen Sinne) abbeissen. Was kann schon passieren? Ist doch alles so toll. 😉

  23. XboxSeriesX/S sagt:

    Geschieht euch recht!

  24. Benwick sagt:

    Muss ich Saiko absolut Recht geben. Fast jeder trägt heutzutage seinen potenziellen Spitzel permanent mit sich rum. Eine Konsole mit einer Spielererkennung via Controller ist da eher ein geringes Problem.

    @ XBoxSeriesX/S
    Hast Du Dich für solche Kommentare hier angemeldet?

    Man kann gern andere Meinungen vertreten(wobei das auf dieser Seite auch schon einem Lauf durch ein Minenfeld gleicht), aber dann bitte auch konstruktiv argumentieren und nicht einfach eine inhaltslose Aussage hier hinein werfen und dann noch mit einem Profilnamen, der scheinbar schon bewusst auf Provokation ausgelegt ist.

    Geht das vielleicht auch mal ein wenig neutraler? Schliesslich sitzen auf der anderen Seite der Tastatur eben auch Menschen.