Vampire The Masquerade – Bloodlines 2: Der nächste kreative Kopf geht von Bord

Kommentare (6)

Wie von offizieller Seite bestätigt wurde, kehrte ein weiterer kreativer Kopf dem Entwicklerteam von "Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2" den Rücken. Die Rede ist von Senior-Narrative-Designerin Cara Ellison, die zum australischen Studio League of Geeks wechselte.

Vampire The Masquerade – Bloodlines 2: Der nächste kreative Kopf geht von Bord
"Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2" erscheint 2021.

In den vergangenen Monaten schien die Entwicklung von „Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2“ mitunter unter keinem guten Stern zu stehen.

So wurde das düstere Rollenspiel-Abenteuer nicht nur mehrfach verschoben. Darüber hinaus gingen auch mehrere führende Köpfe des für „Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2“ verantwortlichen Entwicklerteams von Bord. Im August dieses Jahres wurden beispielsweise Creative-Director Ka’ai Cluney und Lead-Narrative-Designer Brian Mitsoda entlassen.

Die Senior-Narrative-Designerin wechselt das Studio

Wie von offizieller Seite bestätigt wurde, ging mit der Senior-Narrative-Designerin Cara Ellison eine weitere kreative Kraft von Bord und entschloss sich dazu, das für „Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2“ verantwortliche Entwicklerteam Hardsuit Labs zu verlassen. Zukünftig wird Ellison ihr Geld beim australischen Entwicklerstudio League of Geeks („Armello“) verdienen.

Zum Thema: Vampire The Masquerade – Bloodlines 2: Release in das kommende Jahr verschoben

„Wir können bestätigen, dass sich Cara Ellison dazu entschieden hat, Hardsuit Labs zu verlassen und deswegen nicht mehr an Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 arbeitet“, heißt es von offizieller Seite. „Cara hat frische Ideen in das Projekt eingebracht, und viele ihrer Beiträge werden in dem Spiel, das nächstes Jahr auf den Markt kommt, zu sehen sein. Wir danken ihr für ihre Arbeit an Bloodlines 2 und wünschen ihr bei all ihren künftigen Bemühungen alles Gute.“

Nach der neuesten Verschiebung wird „Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2“ im kommenden Jahr für den PC, die PS4, die PS5, die Xbox One und die Xbox Series X/S veröffentlicht.

Quelle: PCGamer

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. McCloud sagt:

    Befürchte die Entwicklung steht unter keinem guten Stern... Ich hoffe sehr das das Spiel kein Burgfest oder eine inhaltliche Katastrophe wird... Ich mochte den ersten trotz der massiven Bugs damals sehr...

    @Play3 bei der Aufzählung der Release Plattformen ist zwei Mal eine PS4 aufgezählt 😛

  2. rocco-rococco sagt:

    Wird sich zeigen, wie es am ende wird. Bloß weil jemand den Job wechselt, muss nicht gleich alles im Eimer sein

  3. Horst sagt:

    Kein gutes Omen, wenn während einem Projekt so viele Verantwortliche das Weite suchen 🙁 Ich drück weiterhin die Daumen, weil hab mich extremst aufs Spiel gefreut 🙁

  4. Ishyas sagt:

    Sehe ich auch so......All Lifes mether.

  5. McCloud sagt:

    @rocco-rococco

    Bisher wars aber nicht nur einer. Es sind zwei Hauptakteure gefeuert worden und einer hat das Boot nun selbst verlassen. Das Spiel wurde bereits zwei Mal verschoben. Und die bisherigen Szenen die man gesehen haben, sahen (für mich zumindest) weniger interessant aus als der alle erste Trailer. Oft sind das keine guten Vorzeichen. Aber ich lasse mich sehr gerne eines besseren belehren und hoffe auch sehr das das Spiel bringt was es verspricht. Denn ich habe große Lust darauf, trotz den Vorzeichen.

  6. McCloud sagt:

    Ergänzung. Alle drei Leute waren aus Hauptakteure rund um die Story des Spiels. Nämlich: Lead Writer Brian Mitsoda, Creative Director Ka'ai Cluney und jetzt die Senior Narrative Designerin Cara Ellison. Wenn das Spiel von März 2020 auf Oktober 2020 verschoben wird und dann auf eine unbestimmte Zeit, man dann auch nicht absehen kann wann das Projekt fertig sein könnte. Gemixt mit dem Verlust der Storytelling-Träger, ahne ich zumindest leider wenig gutes. Wenn es aber am Ende trotz technischen schwachen viele starken des ersten steiles hat. Kann ich damit Leben hoffe aber das das Spiel dann nicht eingestellt wird. Denn ob es dem Preis von 60-80€ (je nach Platform) gerecht werden wird, wird man dann sehen. Der Preis trägt zum möglichen Flop ja auch bei...