Uncharted Film: Mark Wahlberg zeigt sich erstmals als Sully

Kommentare (54)

Uncharted kommt bald in die Kinos. In die Hauptrolle schlüpft Tom Holland. Doch auch Mark Wahlberg ist mit von der Partie. Er zeigt sich auf Instagram mit dem Schnäuzer von Sully.

Uncharted Film: Mark Wahlberg zeigt sich erstmals als Sully
So sieht das Original aus.

Seit einigen Tagen wissen wir, welche Figur Tom Holland als Nathan Drake macht. Er übernahm die Rolle des Protagonisten der „Uncharted“-Verfilmung.

An der Produktion wirken noch weitere bekannte Namen mit. Dazu zählt beispielsweise Mark Wahlberg, der Drakes Mentor Victor „Sully“ Sullivan spielt. Auch er meldete sich in einem Social-Media-Beitrag zu Wort und zeigte damit, wie ihm der von Sully bekannte Schnäuzer steht.

Den Instagram-Beitrag könnt ihr euch nachfolgend anschauen:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

👨🏻😢

Ein Beitrag geteilt von Mark Wahlberg (@markwahlberg) am

An der Besetzung gab es in den vergangenen Monaten durchaus Kritik. So betonte der Nathan Drake-Synchronsprecher Nolan North, dass er mit Wahlberg in der Rolle von Sully nicht sehr glücklich ist. „Ich liebe Mark Wahlberg, aber ich sehe ihn nicht als Sully. Ich sehe ihn einfach nicht als Sully“, so North, der außerdem eine „Uncharted“-Serie favorisieren würde, im vergangenen April.

Kinostart im Sommer 2021

In die Kinos kommen soll der „Uncharted“-Film im Juli des kommenden Jahres, wobei eine durch die COVID-19-Pandemie bedingte Verschiebung durchaus im Bereich des Möglichen ist. Schon im März dieses Jahres musste die Produktion aufgrund des Lockdowns unterbrochen werden.

Eine weitere Verschiebung würde durchaus zur Geschichte der Verfilmung passen: Schon 2008 kam das Vorhaben ins Gespräch. In den Jahren danach wurden mehrfach die Regisseure und Autoren ausgetauscht sowie Verzögerungen bestätigt.

Zum Thema

Neben Tom Holland und Mark Wahlberg sind in „Uncharted“ weitere bekannte Gesichter zu sehen, darunter Antonio Banderas, Tati Gabrielle und Sophia Ali. Im Streifen rückt ein jüngerer Nathan Drake in den Fokus. Das heißt, es werden die Ereignisse vor den populären PlayStation-Spielen thematisiert. Entsprechend treten jüngere Versionen von junge Version von Drake und Sully in Erscheinung.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. ResidentDiebels sagt:

    Uncharted liefert sich ein knappes kopf an kopf Rennen gegen Monster Hunter um die Goldene Ananas. 😀

    Einfach unterirdisch

  2. DerMongole sagt:

    Oh kaum nicht Online schon wird man angepöbelt weil die Meinung des einen nicht zum Weltbild des anderen passt.

    Ja Fakten ! Das bezog sich auf Spielverfilmungen die von ihrer Geschichte Brutal ausgewichen sind !

    Davon haben wir hunderte Beispiele. Ihr Experten !

    Wer z.B. die Resi Filme (außer 1) nimmt , sieht nur , das sie Namen genommen haben. Hauptsache irgendwas damit angestellt....ohne auf die Spiele zu gucken.

    Sorry aber wenn z.b Resident Evil draufsteht sollte auch Resident Evil drin sein. (Resi dient als beispiel)

    Bei Unchartet habe ich auch geschrieben das ich auf das Beste hoffe ! Auch wenn ich mit der Wahl Holland überhaupt nicht zufrieden bin !

    Also bin wieder raus ,schönen Tag Toxic Community 😉

  3. signature88 sagt:

    @rotz am sack:
    Wie immer ein sehr qualitativer Kommentar

  4. big ed@w sagt:

    Ich muss mich hier schon über die "Castingexperten" schlapplachen.

    Bei einem Casting wären 99% der Bewerber unbekannte Leute,
    dh wenn es ein echtes Casting gegeben hätte stünden die Chancen
    bei knapp 1:10.000 dass beide Hauptrollen mit bekannten Schauspielern besetzt werden.
    (dass beide auch im Messi Format sind,die 2 grossgewachsene Männer verkörpern anstatt die 7 Zwerge zu spielen macht es noch "authentischer",
    die peinlichste Fehlbesetzung seit Hardy einen 2m grossen 150kg schweren Riesen in Batman spielen durfte)
    Diese Leute wurden aus rein Marketingtechnischen Gründen verpflichtet
    u es kommt nicht von ungefähr,dass Sony den Schauspieler für die Hauptrolle verpflichtet hat der deren wichtigste Filmmarke verkörpert u dessen Auftritte in den folgenden MCU's seinen Marktwert u Popularität steigern werden.

    Wie "unnötig" dass aussehen der Protagonisten ist,hat sich ja beim
    Sonic Film gezeigt,dessen Erfolg ohne Änderung vermutlich etwas bescheidener ausgefallen wäre.

1 2