Uncharted: Antonio Banderas als Darsteller bestätigt

Kommentare (15)

Mit Antonio Banderas wurde ein weiterer Darsteller für die Verfilmung von "Uncharted" bestätigt. Der Spanier gesellt sich zu bekannten Namen wie Tom Holland und Mark Wahlberg.

Uncharted: Antonio Banderas als Darsteller bestätigt

Am Abend erreichte uns ein weiteres interessantes Detail zur Verfilmung von „Uncharted“, die sich bereits seit einer ganzen Weile in Arbeit befindet.

So wurde bekannt gegeben, dass es den Verantwortlichen gelang, einen alten Bekannten zu verpflichten. Die Rede ist vom 59-jährigen spanischen Schauspieler Antonio Banderas, der an der Seite von Tom Holland und Mark Wahlberg zu sehen sein wird. Konkrete Details zur Rolle, die Banderas im „Uncharted“-Film bekleiden wird, wurden aber leider nicht genannt.

Dreharbeiten sollen in Kürze starten

Im Januar dieses Jahres wurde von offizieller Seite eingeräumt, dass die Verfilmung von „Uncharted“ noch etwas mehr Zeit benötigt. Daher entschlossen sich die Macher des Projekts dazu, den US-Kinostart auf den 5. März 2021 zu verschieben. Vor wenigen Wochen wurde zudem bestätigt, dass die Dreharbeiten am „Uncharted“-Film noch in diesem Monat in Berlin starten werden.

Zum Thema: Uncharted-Film: Dreharbeiten starten in vier Wochen in Berlin – Tom Holland, Mark Wahlberg und aufregende Stunts

Als Regisseur wird Ruben Fleischer verantwortlich sein, der für Filme wie „Venom“ und „Zombieland: Double Tap“ bekannt ist. Seine Vorgänger waren Travis Knight (Bumblebee), Dan Trachtenberg (10 Cloverfield Lane) , Shawn Levy (Stranger Things), Seth Gordon (Baywatch) und David O. Russell (The Fighter). Das aktuelle Drehbuch stammt von Rafe Judkins und dem „Iron Man“-Team von Art Marcum & Matt Holloway.

Im „Uncharted“-Film wird sich alles um eine jüngere Version von Nathan Drake drehen. Somit versteht sich die Verfilmung als ein Prequel zu den Videospielen.

Quelle: Variety

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Ridgewalker sagt:

    Ach du scheiße!

  2. Imme sagt:

    Spielt bestimmt den Bösewicht

  3. Nathan_90 sagt:

    So ein Bild wäre mal fein gewesen.

  4. Saleen sagt:

    Kann kein Bild geben weil es nicht mal angefangen wurde zu drehen ^^

  5. Farbod2412 sagt:

    Banderas bei uncharted hahaha ich weiß jetzt schon das der film scheise wird

  6. samonuske sagt:

    Banderas Cool,besser als jeder Schauspieler in der heutigen Mainstream zeit !

  7. Neveroutgunned sagt:

    Ach Du digges Ei....:)

  8. vangus sagt:

    Ist jedenfalls eine Aufwertung des Films. Banderas wäre großartig als Bösewicht!

  9. Falkner sagt:

    Ou Yeah. Da freu ich mich drauf

  10. DennyExperience sagt:

    Hmm könnte vielleicht gut werden gehe der Sache neutral entgegen, fand Tomb Raider auch nicht schlecht und die Fortsetzung dazu soll ja auch im März 2021 erfolgen. 🙂

  11. Konsolenheini sagt:

    Ich mag videospielverfilmung überhaupt nicht. Das sind Spiele die wie ein kinofilm aufgebaut und inszeniert sind. Da braucht man gar keine kinoverfilmung mehr.. es ist doch immer dasselbe um die Kuh mehrfach zu melken. Ich hätte lieber ein neues Spiel im Uncharted Universum..

  12. Moonwalker1980 sagt:

    Banderas wäre auf jeden Fall ein feiner Bösewicht.

    Konsolenheini: "um die Kuh weiter zu melken"? Ich denke eher dass sie ein großes Risiko eingehen, und das wissen die auch. Wäre es nicht so, wären nicht schon soviele Regisseure abgesprungen. Finde es eigentlich lächerlich wenn gewisse Typen immer sofort vom Kühe melken daherlabern. Klar wollen sie Geld damit verdienen, wer will nicht mit dem was man gerne tut auch noch fett Kohle machen? Aber schon mal dran gedacht, dass Leute die einen Film/ein Spiel/eine Serie auf die Beine stellen wollen auch andere Beweggründe haben um das zu tun? Zum Beispiel Herzblut? Jeder Mensch hat Leidenschaft/en, und dieser Vorwurf von wegen sie würden nur ans Geld denken ist einfach falsch, naiv und noch dazu unfair. Wenn man selbst privat Leute kennt, die im oberen Management arbeiten, oder anderweitig höhere Positionen in einem Unternehmen bekleiden, dann weiß man das auch, vor allem wenn es Leute sind die in der Kunst und/oder Unterhaltungsbranche arbeiten.

  13. Bulllit sagt:

    Banderas Rolle bei the assassins war legendär!

  14. hgwonline sagt:

    Seine Rolle im aktuellen Dr. Doolittle war auch super, den Bösewicht hat er perfekt verkörpert!

  15. Michael Knight sagt:

    andreas banderas ist einer meiner lieblingsschauspieler aus den 90ern!

Kommentieren

Reviews