Godfall: DualSense-Controller und SSD-Festplatte sorgen für authentisches Kampferlebnis

Kommentare (16)

Auf dem offiziellen PlayStation Blog berichtete einer der Entwickler von Counterplay Games, wie genau der DualSense-Controller und die SSD-Festplatte der PS5 für ein beeindruckendes Spielerlebnis sorgen werden.

Godfall: DualSense-Controller und SSD-Festplatte sorgen für authentisches Kampferlebnis
"Godfall" erscheint als Launch-Titel für PS5.

Vergangene Woche äußerte sich der Geschäftsführer von Counterplay Games zum kommenden Titel „Godfall“. Dort teilte er mit, dass es bei zukünftigen Titeln primär nicht darum gehe, sich auf die immer besser werdende Hardware zu fokussieren. Vielmehr möchte man die Sinne der Spieler ansprechen. Vor allem der PS5-Controller spiele bei zukünftigen Titeln eine große Rolle.

Jetzt ging Technical Producer Dick Heyne in einem heute veröffentlichten Blogartikel genauer darauf ein, wie die SSD-Festplatte und der DualSense-Controller das Kampferlebnis in „Godfall“ beeinflussen werden. In diesem Spiel erwartet euch nämlich ein einmaliges und herausforderndes Nahkampfsystem.

Und zwar wurde das haptische Feedback an jede einzelne Waffenklasse angepasst. Das Entwicklerteam hat sich Mühe gegeben, die Grenzen dieses innovativen Systems bestmöglich auszunutzen. Selbst der leichteste Schwung mit eurer Waffe soll spürbar sein. Der Rhythmus eines Nahkampfes lässt sich dadurch nicht nur sehen, sondern erstmals auch fühlen.

Controller-Feedback ist bei jeder Waffe anders

Alle verfügbaren Waffen werden sich komplett anders anfühlen. Sobald ihr die Waffe wechselt, werdet ihr sofort einen Unterschied bemerken. Der Einsatz von Doppelklingen fühlt sich locker an, während der Kriegshammer schwer in der Hand liegt und sich damit nur langsam Attacken ausführen lassen.

Wie ihr bereits gesehen habt, verfügt „Godfall“ über sehr kurze Ladezeiten. Darauf wies der Entwickler noch einmal hin. Weil es sich bei „Godfall“ um ein anspruchsvolles Spiel handelt, werdet ihr bei vielen Kämpfen mehrere Anläufe brauchen. Dank der SSD-Festplatte der PS5 könnt ihr sofort weiter machen und müsst keine frustrierenden Wartezeiten in Kauf nehmen. Auch bei der Erkundung der Spielwelt müsst ihr euch nicht großartig mit Ladezeiten herumärgern. Darüber freut sich das Entwicklerteam besonders.

Zum Thema

„Godfall“ erscheint pünktlich zum Launch der PS5. Am 19. November ist es hierzulande soweit.

Quelle: PlayStation Blog

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. RegM1 sagt:

    Boah schon wieder dieselbe Marketing-Sülze, wie oft denn noch....

  2. Sakai sagt:

    Hier habe ich immer das Gefühl der Entwicklung sucht verzweifelt nach Aufmerksamkeit, aber das Spiel scheint kaum jemanden zu interessieren.

  3. Falkner sagt:

    Weiss nicht wieso aber ich könnte mir vorstellen dass wird ein Flop!

  4. 3DG sagt:

    Vielleicht ist das Spiel auch richtig gut aber wirklich eine Meinung hat keiner da man gefühlt nicht weiss was es wirklich ist. Mal die Tests abwarten.

  5. Yago sagt:

    @RegM1

    Wie du sagst, es ist Marketing und das gehört dazu, besonders vor einem Konsolen oder Spiele launch.

    Über was du dich immer aufregst.

  6. RegM1 sagt:

    @Yago
    Ich finde es halt lächerlich, Controller und SSD werden in jedem Marketing-Post so hart gehyped, dass selbst ich mittlerweile glaube, dass die einen Massagesessel und diverse Sportgeräte ersetzen können.
    Marketing ist das eine, aber ständig dieselben Phrasen dreschen...

  7. Falkner sagt:

    @RegM1

    Genau seh ich das auch!

  8. Yago sagt:

    So macht es Sony und so macht es Microsoft, da geht es aber nur um den gamepass.

  9. Eloy29 sagt:

    Kann es sein das wir hier immer mehr grüne Frösche haben die über alles was die PS5 zu bieten hat nur negativ schreiben?

    Hmmm RegM1 ?
    Dann warte doch erst mal wie gut das haptischen Feedback ist erlebe es selbst und dann gib deinen Senf dazu ab.
    Ja es ist Marketing aber daraus besteht es nun mal wenn man wirbt für ein Produkt.

  10. RegM1 sagt:

    @Eloy29
    Ich benutze einfach nur mein Hirn und zwei adaptive Trigger die zwei Finger stimulieren können zwar einen kleinen Teil zur Immersion beitragen, aber wir sind weit entfernt von irgendwelchen simulierten Schwertern oder Bögen in den Händen.

    Und diese Aussagen sind einfach nur wertloses Marketing-Blabla und enthalten null verwertbare Informationen, davon bin ich genervt.

    Wenn du das als Kritik gegen die gesamte Marke Playstation auffasst - dein Problem.

  11. klüngelkönig sagt:

    Hört sich so an als hätten CPG viele Mühen in die Controller Features gesteckt, finde ich super. Endlich mal Innovation und nicht immer nur Grafikupgrades und Fps gebrabbel. Für mich wird das Spiel interessanter, wobei ich anfangs null bock drauf hatte...
    Das Feedback zum controller ist ja auch durchweg positiv, bis jetzt..

  12. 4ThePlayerz sagt:

    Bester Controller, freu mich schon darauf!

  13. 4ThePlayerz sagt:

    @ RegM1

    Was sollen sie sonst tun? Sony bietet nunmal im Gegensatz zu Ms einen innovativen Controller an. Würde doch umgekehrt genau so sein.

  14. Wastegate sagt:

    Bin ich hier der einzige der die Rumble-Funktion immer ausschaltet ?

  15. Sakai sagt:

    Vermutlich nicht... Es gibt immer Leute die seltsames tun. ^^

  16. aschu sagt:

    Zu Release bin ich erstmal mit DS beschäftigt. Mal im Lets play schauen wie es so ist. Wird evtl. mein zweiter Titel.