PS5: Mehr als nur Schadenfreude, da Spiele besser als auf Xbox Series X laufen? – Meinung

Kommentare (301)

In den letzten Tagen zeigte sich, dass einige Spiele auf der PlayStation 5 eine bessere Performance haben als auf der Xbox Series X. Doch wird das auch auf lange Sicht so bleiben?

PS5: Mehr als nur Schadenfreude, da Spiele besser als auf Xbox Series X laufen? – Meinung
Einige Third-Party-Games haben auf der PS5 eine bessere Performance als auf der Series X.

Kürzlich förderte das für gewöhnlich äußerst zuverlässige Team von Digital Foundry einige überraschende Infos zutage: Hinsichtlich der Performance einiger Cross-Gen-Titel scheint die PlayStation 5 der Xbox Series X ebenbürtig und teils leicht überlegen zu sein. Ein Thema, das seither zu einigen Diskussionen auf diversen Gaming-Seiten führte. Doch was könnten PS5-Spieler langfristig davon haben außer einer vorübergehenden Schadenfreude gegenüber der Microsoft-Konkurrenz?

Third-Party-Titel laufen derzeit auf PlayStation 5 besser

Blicken wir zunächst noch einmal zurück auf den Anfang: Digital Foundry testete verschiedene aktuelle Spiele, die sowohl für die PS5 als auch die Series X erhältlich sind. Zu den Titeln, denen sie auf den Zahl fühlten, gehörten unter anderem „DiRT 5“, „Devil May Cry 5: Special Edition“, „Call of Duty: Black Ops Cold War“ sowie „Assassin’s Creed Valhalla“.

Dabei achteten die Verantwortlichen vor allem auf die Performance. Auch auf die Framerate bei (de)aktiviertem Ray-Tracing wurde geachtet. Anders als es vermutlich viele Spieler und Journalisten erwartet hatten, machte sich die auf dem Papier leistungsstärkere Hardware der Xbox Series X im Rahmen dieses Praxistests allerdings kaum bemerkbar.

Bei aktiviertem Ray-Tracing machte die Series X bei den genannten Titeln in der Regel eine bessere Figur. Die Microsoft-Konsole scheint hier also ihre potentere Hardware besser einsetzen zu können. Ohne Ray-Tracing liefen die Spiele jedoch auf der PlayStation 5 flüssiger und das, obwohl beispielsweise mit „Assassin’s Creed Valhalla“ ein Titel dabei war, als dessen Leadplattform die Series X fungierte. Digital Foundry erzielte somit durchaus etwas überraschende Ergebnisse.

Die Xbox-Macher sahen sich deshalb bereits zu einem Kommentar veranlasst und versicherten, diesen technischen Ungereimtheiten auf den Grund gehen zu wollen. Darüber hinaus wurden ebenfalls technische Verbesserungen für die Zukunft versprochen, sobald die Entwickler die Leistungsfähigkeit der New-Gen-Konsole besser ausreizen können. Ob dies jedoch letztendlich wirklich dazu führen wird, dass die Xbox Series X ihre leistungsstärkere Hardware häufiger bei Third-Party-Games unter Beweis stellen kann, bleibt abzuwarten. Immerhin werden die Entwicklerstudios in dieser Zeit ebenfalls die Leistung der PlayStation 5 besser ausnutzen können.

Zu vollmundige Werbeversprechen von Microsoft?

Doch was könnte diese Beobachtung nun für uns Spieler auf längere Sicht bedeuten? Oder bleibt es womöglich nur bei einer Momentaufnahme? Nun, zunächst sind solche „Kinderkrankheiten“ – Microsoft verweist in einem Statement auf einige kleine technische Ungereimtheiten, welche sich negativ auf die Performance der getesteten Spiele ausgewirkt haben könnten – zum Beginn eines Konsolenzyklus nicht ungewöhnlich. Entsprechend wäre es möglich, dass die Series X auf lange Sicht ihre stärkere Hardware bei Third-Party-Games besser ausspielen kann als es die PlayStation 5 derzeit tut. Microsoft könnte also diesen kleinen Rückstand wieder aufholen.

Andererseits wäre es jedoch ebenfalls möglich, dass Microsoft im Rahmen ihrer Xbox Series X-Werbekampagne in den letzten Monaten vor Release etwas zu dick aufgetragen haben könnte. Die „stärkste Konsole der Welt“ mag zwar auf dem Papier gegenüber der PS5 das potentere System sein, allerdings zeigen die aktuellen Praxistests, dass reine Leistung alleine eben nicht alles ist. Der Slogan der neuen Xbox ist natürlich markant und einprägsam, scheint jedoch in der Realität – zumindest in einigen Facetten – lediglich bedingt zuzutreffen.

Sollte die Series X den Rückstand gegenüber der PS5 nicht wieder aufholen können, da die Architektur der Sony-Konsole es den Entwicklern erlaubt, auf einem etwas anderen Weg ein nahezu identisches Ergebnis wie auf der „stärkeren“ Konsole zu erzeugen, könnte die leistungsfähigere Hardware am Ende womöglich nur bei den kommenden Exklusiv-Titeln ihre Muskeln spielen lassen. Entsprechend wäre es denkbar, dass wir auf lange Sicht auf beiden New-Gen-Systemen, hinsichtlich der Performance, fast identische Ergebnisse bei Third-Party-Games wie „Assassin’s Creed“ sehen werden.

PS5 > Series X – (Schaden)Freude nur von kurzer Dauer?

Für den Moment bleibt Anhängern des PlayStation-Lagers somit erstmal die Schadenfreude darüber, dass sich Microsoft beim Marketing seiner Xbox Series X womöglich ein kleines Stückchen zu weit aus dem Fenster gelehnt haben könnte. Der von vielen – allen voran vermutlich den Machern der „stärksten Konsole der Welt“ – erwartete deutliche technische Vorsprung gegenüber dem Konkurrenten aus Japan blieb aus.

Zum Thema

Doch wenn es ohnehin die Technikexperten von Digital Foundry brauchte, um wenige Frames mehr oder ein paar mehr Pixel zu entdecken, dürften den „normalen“ Zockern unter uns eine solch marginale Überlegenheit hinsichtlich der Performance vermutlich kaum ins Auge springen. Es ist eine durchaus interessante und sicherlich auch irgendwie ironische Momentaufnahme, doch deutlich wichtiger dürfte es sein, wie sich die Spiele in den kommenden Jahren auf den jüngst veröffentlichten Konsolen schlagen werden.

Jetzt seid ihr dran: Was ist eure Meinung dazu, dass die PS5 bei der Performance in einigen Fällen die Series X ausstechen kann?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 5 6 7

Kommentare

  1. Jacksonaction sagt:

    Keine Games, kein guter Controller, schwache Hardware, kein 3D Sound und und und. Kann die Xbox Series X überhaupt was?

1 5 6 7