The Callisto Protocol: Entwickler sprechen über die Vergleiche mit Dead Space

Kommentare (15)

Auf den The Game Awards 2020 wurde der Horror-Titel "The Callisto Protocol" offiziell angekündigt. In einem Interview sprachen die kreativen Köpfe hinter dem Projekt über den sich aufdrängenden Vergleich mit der "Dead Space"-Reihe.

The Callisto Protocol: Entwickler sprechen über die Vergleiche mit Dead Space
"The Callisto Protocol" erinnert thematisch an "Dead Space".

Unter der Führung von Glen Schofield, der als kreativer Kopf hinter der „Dead Space“-Reihe gilt, kündigten die Entwickler der Striking Distance Studios im Rahmen der diesjährigen The Game Awards ihr neuestes Projekt an.

Dieses trägt den Namen „The Callisto Protocol“ und erinnerte thematisch schnell an die „Dead Space“-Reihe, um die es nach dem Release von „Dead Space 3“ im Jahr 2013 leider verdächtig still wurde. Da entsprechende Vergleiche natürlich nicht lange auf sich warten ließen, stellte sich Chief-Development-Officer Steve Papoutsis, der seinerzeit ebenfalls an der „Dead Space“-Reihe mitwirkte, diesem Thema in einem aktuellen Interview.

Entwickler von den Vergleichen nicht überrascht

„Da viele Menschen, die an diesem Projekt arbeiten, bereits an der Dead Space-Reihe gearbeitet haben, kommt das nicht überraschend“, so Papoutsis. „Dass wir diese Leute zusammenbringen, ist wirklich interessant. Wir sind leidenschaftlich mit dem Spiel, an dem wir arbeiten, und wir freuen uns zu hören, dass die Leute in Erinnerungen an diese Spiele schwelgen, an die viele von uns ebenfalls gute Erinnerungen haben.“

Zum Thema: The Callisto Protocol: Sci-fi-Survival-Horror vom „Dead Space“-Schöpfer enthüllt

Papoutsis führte aus: „Es gibt hier einfach eine Leidenschaft für Horrorspiele von mir, Glen und einem Teil dieses wunderbaren Teams, das wir auf die Beine gestellt haben. Wir haben gehofft, etwas zu machen, das vom Singleplayer angetrieben wird, dass sich auf die Geschichte konzentriert und viele Möglichkeiten zum Gruseln bietet. Rund um dieses Thema gab es einige Ideen, wo es stattfinden sollte – in einer Gefängniskolonie auf Jupiters totem Mond, Callisto. Das war buchstäblich der wichtigste Pitch.“

„The Callisto Protocol“ erscheint für den PC, die Xbox One, die PlayStation 4, die Xbox Series X/S und die PlayStation 5.

Quelle: VG247

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Rushfanatic sagt:

    Solange es nur wie der erste Teil wird, dann ist das in Ordnung

  2. ADay2Silence sagt:

    @Rushfanatic Teil 2 war auch in Ordnung selbst wenn es paar Actionlage geben sollte wie Teil 2 bin ich auch zufrieden

  3. deathparade sagt:

    Das Spiel sah im ersten Trailer gut aus. Da werde ich mal weiterhin ein Auge drauf werfen und bin auf neue Infos, Trailer und Gameplay gespannt.

  4. Horst sagt:

    Der Trailer hat mich auch geflasht, nicht zuletzt weils an DS erinnert 😀 Vorzugsweise solls aber athmosphärischer werden, so wie DS1. Zu viel Action kann das zerstören ^^

  5. redeye4 sagt:

    Naja, war halt ein Rendertrailer. Aber das Setting ist gut. Bin gespannt.

  6. kema2019 sagt:

    Solange es so ist wir DS1, vielleicht noch DS2 wäre das echt super. Wenn's wie DS3 wird dann wirds eher eine Vollkatastrophe...

  7. Magatama sagt:

    "Wir haben gehofft, etwas zu machen, das vom Singleplayer angetrieben wird, dass sich auf die Geschichte konzentriert und viele Möglichkeiten zum Gruseln bietet."
    Passt.

  8. vangus sagt:

    Ich sehe da kein Dead Space.

    Der ganze Trailer ist eine Kopie von Alien. Die Inszenierung, die Kamera-Einstellungen, 1 zu 1 kopiert, fast schon lächerlich ^^, das Thema ebenfalls ähnlich, da irgendjemand oder eine Firma wieder skrupellos Menschen für höhere Ziele opfert.

    Naja, es ist nur ein Cinematic-Trailer, der nicht viel aussagt, außer dass er das "Monster" bereits voll zeigt und somit sämtliches Grusel-Potential des Spiels verschenkt.

    Mag natürlich ein top Spiel werden, aber dieser Trailer fiel mir eher negativ auf...

  9. Saowart sagt:

    @vangus

    Holy Flausch xD

    Etwas übertrieben findest du nicht! >u>

  10. Sakai sagt:

    Mir hat DS2 besser als 1 gefallen. 2 hat besseres Gameplay und coole Ideen. 3 ist aber eine Katastrophe.

  11. h0ll0w sagt:

    @kema2019
    Es wird sicherlich nicht wie DS3 werden. Weil Gott sei Dank, hat diesmal EA nicht ihre Dreckspfoten im Spiel und gibt vor, wie man am besten ein Spiel nach zwei grandiosen Vorgängern mit kaum Horror- Feeling, viel zu viel Action, Mikrotransaktionen, Coop Müll usw. zerstören kann.

  12. h0ll0w sagt:

    @Sakai
    Sicherlich Geschmackssache. Beides tolle Spiele. DS1 hatte definitiv für mich die bedrückende Atmosphäre, bessere Soundkulisse & Story. DS2 wie von dir schon erwähnt, dass bessere Gameplay, aber leider ein sehr schwaches Ende. Von DS3 brauchen wir nich reden. Das war ein Totalausfall.

  13. vangus sagt:

    @Saowart
    Nee, ich sehe es nur anders. Für mich ist im Trailer zu viel abgekupfert und zu wenig Originelles zu sehen. Nicht, dass mich sowas immer stören würde, aber hier im Trailer sticht es mir zu sehr heraus...

  14. MrX sagt:

    Das diese Rendertrailer zu Games auch nie aussterben werden.
    Meine Meinung dazu: "Wir haben nichts vorzeigbares was euch umhaut, also guckt euch einen CGI Trailer an."

  15. Sakai sagt:

    @ h0ll0w

    Jedenfalls ist meine Erwartungshaltung jetzt sehr hoch. Da DS1 und DS2 hochwertige Spiele waren.