Cyberpunk 2077: Diese Perks braucht ihr möglichst schnell

Kommentare (21)

In "Cyberpunk 2077" stehen euch viele Möglichkeiten offen, wie ihr die teils gefährlichen Aufträge in Night City angehen wollt. Wir geben euch nachfolgend ein paar Tipps, welche Perks ihr euch möglichst früh holen solltet.

Cyberpunk 2077: Diese Perks braucht ihr möglichst schnell
"Cyberpunk 2077" ist unter anderem für die PlayStation 4 erhältlich.

Im kürzlich veröffentlichten RPG „Cyberpunk 2077“ könnt ihr euren Spielcharakter V ganz nach euren Wünschen formen – etwa im umfangreichen Talentbaum. Hier könnt ihr eure im Rahmen von verschiedenen Missionen hart verdienten Vorteilspunkte in allerlei Perks, also aktive und passive Vorteile, investieren. Welche davon ihr euch möglichst früh holen solltet, verraten wir euch in den nachfolgenden Zeilen.

Genauer haben wir uns für euch drei mögliche Charakterbuilds zurechtgelegt, die jeweils ganz eigene spielerische Schwerpunkte legen. Lasst uns in den Kommentaren auch gerne wissen, wie ihre eure Spielfigur mit euren erhaltenen Vorteilspunkten geformt habt.

Cyberpunk 2077-Charakter Nr. 1: Ein-Mann-Armee

Die Bezeichnung für unsere erste Kreation gibt euch bereits einen deutlich Hinweis darauf, wofür sich dieser ganz besonders eignet: Ordentlich Schaden auszuteilen. Diese Version von V ist darauf ausgelegt, nahezu jede erdenkliche Aufgabe im Alleingang lösen zu können – insbesondere mit Waffengewalt. Wenn ihr einen offensiven Kampfstil bevorzugt und notfalls auf Stealth zurückgreifen möchtet, ist die „Ein-Mann-Armee“ genau euer Fall.

Hierfür empfehlen wir euch besonders die Attribute Konstitution, Reflexe und Coolness auszubauen. Möglichst früh solltet ihr diese Perks freischalten:

Konstitution:

  • Regeneration (Deine Gesundheit regeneriert sich langsam im Kampf)
  • Unbesiegbar (Erhöht die maximale Gesundheit um 10%; in drei Stufen auflevelbar)
  • Mitten in die Fresse (Verringert die Nachladezeit von Schrotflinten und leichten Maschinengewehren um 20%; in zwei Stufen auflevelbar)
  • Oben angekommen (Erhöht den Schaden an Oberkörpern um 10%; in zwei Stufen auflevelbar)
  • Kugelhagel (Schrotflinten und leichte Maschinengewehre verursachen 3% mehr Schaden)

Reflexe:

  • Verdeckter Einsatz (Erhöht die kritische Trefferchance mit Gewehren und Maschinenpistolen um 10%, während du aus der Deckung schießt; in zwei Stufen auflevelbar)
  • Schiesssport (Erhöht den Schaden mit Gewehren und Maschinenpistolen um 3%; in drei Stufen auflevelbar)

Coolness:

  • Hinterhalt (Erhöht den Schaden von Kopfschüssen, die außerhalb eines Kampfes abgefeuert werden, um 30%; in zwei Stufen auflevelbar)
  • Still und tödlich (Erhöht den Schaden durch Waffen mit Schalldämpfern um 25%, während du schleichst)
  • Kampfmaschine (Nachdem du einen Gegner neutralisiert hast, erhältst du 10 Sekunden lang Kampfmaschine und dein Bewegungstempo um 2%. Kann bis zu 1-mal gestackt werden; in drei Stufen auflevelbar)
  • Überlebenswille (Erhöht alle Resistenzen um 2,5% pro Stack Kampfmaschine; in zwei Stufen auflevelbar)

Cyberpunk 2077-Charakter Nr. 2: Netrunner (Hacker)

Hacken spielt in „Cyberpunk 2077“ eine große Rolle, weshalb dieser Charakterbuild ganz im Zeichen dieser Fähigkeit steht. Neben Hacking solltet ihr hierbei außerdem auf Stealth setzen, beide Vorgehensweisen lassen sich hervorragend kombinieren und ergänzen sich entsprechend gut. Wichtige Attribute hierbei sind Intelligenz, Coolness und Reflexe, wobei wir euch diese Perks empfehlen:

Intelligenz:

  • Biosynergie (Ermöglicht die Regeneration von Speicherkapazitäten im Kampf. Stellt alle 60 Sekunden 4 Speicherpunkt(e) wieder her; in drei Stufen auflevelbar)
  • Bloodware (Quickhacks verursachen 10% mehr Schaden; in drei Stufen auflevelbar)
  • Vergissmeinnicht (Das Neutralisieren eines Ziels, das von einem Quickhack betroffen ist, stellt sofort 1 Speicherpunkt(e) wieder her)
  • Massen-Verwundbarkeit (Schaltet den Daemon „Massen-Verwundbarkeit“ frei, der die physische Resistenz aller Gegner im Netzwerk 3 Minuten lang um 30% verringert; in zwei Stufen auflevelbar)
  • Großer Schlaf (Schaltet den Daemon „Großer Schlaf“ frei, mit dem du alle Kameras im Netzwerk 3 Minuten lang deaktivieren kannst; in zwei Stufen auflevelbar)

Coolness:

  • Crouching Tiger (Erhöht das Bewegungstempo um 20%, während du schleichst)
  • Angriff aus den Schatten (Erhöht die kritische Trefferchance um 15%, während du schleichst)

Reflexe:

  • Verdeckter Einsatz (Erhöht die kritische Trefferchance mit Gewehren und Maschinenpistolen um 10%, während du aus der Deckung schießt; in zwei Stufen auflevelbar)

Cyberpunk 2077-Charakter Nr.3: Attentäter

Wie Hacken ist auch Stealth ein wichtiger Bestandteil des Spiels, auf den ihr natürlich auch euren Hauptfokus beim Ausbau eures Charakters legen könnt. Dies eröffnet euch diverse Vorteile und ihr könnt so massiven Schaden austeilen und auch einige Missionen in Night City fast schon etwas einfacher absolvieren als mit offensiveren Charakterbuilds. Euer Fokus sollte bei einem Stealth-V auf den Attributen Coolness und Intelligenz liegen:

Coolness:

  • Angriff aus den Schatten (Erhöht die kritische Trefferchance um 15%, während du schleichst)
  • Crouching Tiger (Erhöht das Bewegungstempo um 20%, während du schleichst)
  • Hinterhalt (Erhöht den Schaden von Kopfschüssen, die außerhalb eines Kampfes abgefeuert werden, um 30%; in zwei Stufen auflevelbar)
  • Kampfmaschine (Nachdem du einen Gegner neutralisiert hast, erhältst du 10 Sekunden lang Kampfmaschine und dein Bewegungstempo um 2%. Kann bis zu 1-mal gestackt werden; in drei Stufen auflevelbar)
  • Überlebenswille (Erhöht alle Resistenzen um 2,5% pro Stack Kampfmaschine; in zwei Stufen auflevelbar)

Intelligenz:

  • Bloodware (Quickhacks verursachen 10% mehr Schaden; in drei Stufen auflevelbar)
  • Großer Schlaf (Schaltet den Daemon „Großer Schlaf“ frei, mit dem du alle Kameras im Netzwerk 3 Minuten lang deaktivieren kannst; in zwei Stufen auflevelbar)
  • Vergissmeinnicht (Das Neutralisieren eines Ziels, das von einem Quickhack betroffen ist, stellt sofort 1 Speicherpunkt(e) wieder her)

Das waren unsere Tipps für drei unterschiedliche Charakterbuilds in „Cyberpunk 2077“ mitsamt einiger nützlicher Perks, die ihr möglichst früh im Spiel freischalten solltet. Wir wünschen euch weiterhin viel Spaß in Night City!

„Cyberpunk 2077“ erschien am 10. Dezember 2020 für PlayStation 4, Xbox One und den PC.

Welche Perks habt ihr euch besonders früh in „Cyberpunk 2077“ geholt?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Rikibu sagt:

    Ich brauch keine perks sondern nen main quest bugfix
    Kann keine Waffen mehr ziehen, nicht mehr scannen und auch keine Dialoge mehr führen

  2. Chains sagt:

    Nö.
    Was ich brauche ist "Türen öffnen" damit ich die verschlossenen Türen zu den nicht vorhanden Räumen anklicken kann, damit mir eine offene Welt vorgegaukelt wird.
    Habe gerade 14/20 in Fake Tür antippen geskillt und freue mich schon auf 20/20 für maximalen Verschluss.

  3. bulku sagt:

    Das Wichtigste, ist der Perk, der Das Spiel vernünftig zum laufen bringt.❗

  4. Schtarek sagt:

    Man braucht nur den refund

  5. redeye4 sagt:

    @Chains
    Weil man ja in so vielen OW Städten viele Türen öffnen kann. XD

  6. LDK-Boy sagt:

    Unfassbar wieviel kugeln die Gegner einstecken. Bin schon enttäuscht vom dem Spiel.

  7. redeye4 sagt:

    @LDK-Boy
    Und das bei einem Rollenspiel. Wer hätte das gedacht. 😉

  8. AlgeraZF sagt:

    @redeye4

    Das war wohl Ironie. Hoffe ich jedenfalls. Ich spiele auf schwer und die Gegner fallen wir die Fliegen. Mit einer guten Knarre wie die Lizzie (am besten noch verbessert) ist das ziemlich easy. Aber die Gegner machen auf schwer aber auch gut Schaden.

  9. Castagno sagt:

    Wow, ich werde zur Kampfmaschine und bin ganze 10 Sekunden um sage und schreibe 2% schneller, das geht bestimmt ab wie ein Zäpfchen...
    oder krepiert irgendwo im Rohr.
    Aber machen trotzdem Spaß die Perks.

  10. Chains sagt:

    @redeye4

    Worauf ich hinaus will ist die verschlossenen Türen mit [F] Verschlossen zu bezeichnen damit man drauf klickt und angezeigt wird das es verschlossenen ist.

    Nicht nur dass das völlig nutzlos ist, sondern es wird dadurch eine Offene Welt vorgekaugelt die es nicht gibt.

    Auserdem haben die mal gesagt das man viele Räume betreten kann und diese alle Handgemacht sind.
    Hoffe Ironie ist angekommen.
    =P ^_^ <3

  11. Corristo sagt:

    Nicht nur das ich ein lösungsbuch hier liegen habe, jetzt kommt auch Play3 Wochen nach dem Release mit irgendwelchen zusammenkopierten Lösungen für seine Leserschaft. Bravo !!

  12. xjohndoex86 sagt:

    Es ist in der Tat immer wieder lustig, wenn sich Leute(auch die "Fachpresse") über den Kugelschwamm-Effekt aufregen bei einem Action-RPG. Komisch, habe noch nie bei einem Dark Souls gesehen, dass sich jemand drüber aufregt so oft mit seinem Schwert auf einen stärkeren Gegner einhauen zu müssen. ^^

    Aber generell ist es interessant zu sehen wie viel CPR in dieser Hinsicht von The Division übernommen hat. Leider auch in Sachen Grind. Denn immer wieder die gleichen Waffen einzusammeln bzw. auszutauschen, nur weil sich die Stats mit dem Level geändert haben ist irgendwann mehr lästige Pflicht als erfreuliche Beute. Und bei der Panzerung hätte man sich eher daran orientieren sollen. Man läuft rum wie der letzte Clown um die besten Stats zu haben, anstatt dies auf Ausrüstungsteile wie kugelsichere Weste, Knieschoner etc. zu legen.

  13. Der Coon sagt:

    Ich freu mich auf die 5er Version. Bis dahin Geduld

  14. -KEI- sagt:

    Alles was man brauch ist Crafting.
    Mindestens auf Lv12 bringen und Gott sein.

  15. Gönnjamin sagt:

    Viel wichtiger sind am Anfang perks die dich mehr tragen lassen, die dir mehr Komponenten beim zerlegen bringen und dein crafting verbessern...erst lange danach kommen perks die deine kampffertigkeiten verbessern...ziemlich nurzloser Bericht. Meine Meinung.

  16. Gönnjamin sagt:

    Außerdem braucht man an kampffertigkeiten nix weiter als die handfeuerwaffen perks...wenn man da möglichst viele voll hat, ist es kein problem mit jedem x-beliebigen Revolver Schäden,jenseits von 60.000 zu verursachen.

  17. Saowart sagt:

    @Corristo

    Das Spiel ist nicht mal 2 Wochen draussen, also ganz ruhig! >u>

  18. Natchios sagt:

    ganz wichtig! "kein spaß am spiel" haben. dicht gefolgt von "nichts selber entdecken" und alles "schön nach anleitung" abfarmen, skillen etc.

  19. Nocturne652 sagt:

    Ich bin schwerpunktmäßig auf Reflexe (Gewehre) und Coolness (Stealth) geskillt.
    Mit den Sniperwaffen auf long range alles wegballern macht laune. Endlich mal campen, ohne geflamed zu werden. XD

    Und wenn mir dann doch wer zu nahe kommt, wird er mit Fenrir geröstet. Das Ding rockt brutal.

  20. Chadder88 sagt:

    Also mit meinem Outfit wäre ich in Mailand gesteinigt worden 😀
    Ich warte nun auf die Nextgen. Allen anderen noch viel Spaß. Hab 8 Jahre gewartet, da schaffe ich auch 6 Monate.

  21. Devilseye sagt:

    Beste Cyberware für mich bis jetzt, Armklingen und Doppelsprung, Beste.
    Ich spiele kein speziellen Stiel, spiele alles Mal und deswegen nützt mir solche Vorschläge nichts. Ich muss mich da selber durch was natürlich etwas aufwendiger ist. Wenn ihr immer Mal Probleme habt das was nicht geht. Optional Taste drücken. Und vor jeder Aktion am besten Speichern erleichtert das Leben in Night-City