PS5 & Xbox Series X/S: Für Scalper ein Millionengeschäft

Kommentare (32)

Die neuen Konsolen PS5 und Xbox Series X/S sind für Scalper bzw. Widerverkäufer ein lukratives Geschäft. Rund 58 Millionen Dollar Gewinn konnten sie einer aktuellen Analyse zufolge machen. Unklar ist nach wie vor, wann die neuen Systeme wieder regulär in den Verkauf gehen.

PS5 & Xbox Series X/S: Für Scalper ein Millionengeschäft
Die PS5 war schon vor dem Launch ausverkauft. Daran hat sich bisher nicht viel geändert. Die nächste Verkaufswelle startet entweder im Februar oder März 2021.

Sony und Microsoft haben Probleme, die Nachfrage nach den neuen Konsolen PS5 und Xbox Series X/S zu erfüllen. Im Grunde ist die Verfügbarkeit seit Monaten enorm eingeschränkt. Das gilt zumindest für den klassischen Handel. Auf eBay und Co können die Konsolen problemlos erworben werden. Der Nachteil: Die Anbieter verlangen in der Regel völlig überzogene Preise.

In einigen Fällen werden die Konsolen von sogenannten Scalpern angeboten. Dabei handelt es sich um Personen, die eine begehrte und begrenzt verfügbare Hardware erwerben, nur um sie gewinnbringend weiterzuverkaufen. Oft klinken sie sich mit Bots in die Bestellsysteme ein und kommen regulären Kunden damit zuvor.

Rund 58 Millionen Dollar Gewinn

Es scheint ein gewinnbringendes Geschäft zu sein. Das geht aus einer laufenden Analyse des Wiederverkaufsmarktes hervor, die vom Dateningenieur Michael Driscoll durchgeführt wurde.

Laut der eigenen Aussage hat Driscoll ein Programm geschrieben, mit dem alle eBay-Verkaufslisten für PS5 und Xbox Series X/S auswertet werden. Dabei kam offenbar heraus, dass Scalper bis zum 31. Dezember 2020 mehr als 28 Millionen US-Dollar Gewinn machen konnten. Die Verkäufe über StockX flossen in diese  Rechnung noch nicht mit ein.

Inzwischen wurde die Erhebung aktualisiert und erweitert. Und so geht Driscoll davon aus, dass allein mit der PS5 bis zum 16. Januar 2021 über eBay und StockX  ein Umsatz von 143 Millionen US-Dollar generiert werden konnte, was 43,2 Millionen US-Dollar an Gewinn für Scalper und 15,9 Millionen US-Dollar für eBay, PayPal bzw. StockX bedeutet.

Mit den Wiederverkäufen der Xbox Series X/S-Konsolen wurden im gleichen Zeitraum 79,68 Millionen US-Dollar umgesetzt, was 14,57 Millionen US-Dollar an Gewinn für Scalper und 10,4 Millionen Dollar für eBay/PayPal/StockX bedeutet. Mit beiden Konsolen verdienten Scalper bzw. Widerverkäufer somit rund 58 Millionen US-Dollar.

Zum Thema

Während für die neuen Konsolen noch keine Verkaufsdaten veröffentlicht wurden, vermutet Driscoll, dass etwa 10 bis 15 Prozent aller PS5-Konsolen in den USA weiterverkauft wurden. Im Fall der Xbox Series X/S seien es etwa 15 bis 20 Prozent. Der Rest wurde offenbar für die Eigennutzung angeschafft. Verifizieren lassen sich derartige Angaben kaum.

Wann geht die PS5 wieder in den Verkauf?

Nach wie vor ist offen, wann die hiesigen Händler wieder damit beginnen werden, Bestellungen der PS5 und Xbox Series X/S anzunehmen. Gerüchte, dass der erneute Verkaufsstart im Januar erfolgen wird, waren nur zum Teil richtig.

Zwar wurden einzelne Händler in Großbritannien, Japan und in anderen Regionen mit wenigen PS5-Konsolen beliefert. Doch die für Deutschland freigemachten Bestände blieben Kunden vorbehalten, die ihre PS5 schon vor dem Launch vorbestellt hatten. Im Fall der Xbox Series X/S ist die Lage vergleichbar. Vermutet wird, dass weitere Lieferungen im Februar erfolgen, spätestens aber im März.

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Hendl sagt:

    vor März kommt gewiss nix...

  2. AndyKoeln sagt:

    Also um 9Uhr gab es wieder welche bei Amazon. Konnte vorhin eine bestellen und am Donnerstag ist Sie hoffentlich da.

  3. triererassi sagt:

    Ist es echt immer noch so schwer eine zu bekommen?

  4. DarkHiker sagt:

    Jetzt kann man ungefähr der umfang was scalper gekauft haben schätzen.

    z.B. bei 300€ pro gerät gewinn, 5 Million verkaufte geräte (PS+XBox) haben scalper fast 4% der geräte kaufen können.

    Wenn es (geschätzte) 300€ gewinn pro gerät ist macht dass ungefähr 200.000 geräte für scalper.
    Bei minimal 4 Million geräte habe die bis 5% geräte erbeutet. (vermutlich weniger)

  5. Lordran85 sagt:

    Sony wird das sicher anders sehen, aber bei mir und im Freundeskreis, ging der Schuss nach hinten los. Der Hype ist komplett weg, und keiner rennt der Konsole noch hinterher.
    Ich werde ganz entspannt meinen PS4-Stapel wegspielen dieses Jahr und irgendwann im Laden holen. Und wenn es nächstes Jahr ist, dann ist es so. Gibt wichtigeres.
    Diesen Online-Irrsinn macht bei uns niemand mit.

  6. DarkHiker sagt:

    hmm, kein edit 🙁

  7. Banane sagt:

    @Lordran85

    Sehr gute Einstellung.

  8. dharma sagt:

    Ich wünsche jedem der Scalper 7 Tage Durchfall bei tu wenig Klopapier

  9. feabhra sagt:

    AndyKoeln: Und wenn wieder mal auf Amazon welche verfügbar gewesen sein sollen. Warum erhalte ich dann nie einen Alarm ? Ich bin schon seit Langem für sen Alarm da angemeldet...

  10. Horst sagt:

    @Lordran: Ganz genau so ^^ Kann ich absolut unterschreiben ^^

  11. MobiClip sagt:

    @feabhra
    Es hat keine 10 min. gedauert.
    Die Alarm Funktion von Amazon hat noch nie richtig funktioniert bzw. Sie sind so schnell wieder weg gewesen, dass der Alarm nie rausgegangen ist!

  12. merjeta77 sagt:

    @Lordran jaja das schreibst du nur weil du frustriert bist und keine Konsole bekommen hast.
    Am besten du wartest bis 2023 hoffentlich bis dahin hast du 500€ gespart oder willst du auf Ratenzahlung bezahlen?

  13. Son-Gohan sagt:

    @Lordran: Mache ich genau gleich ^^ Bin jetzt endlich dazu gekommen RDR2 zu spielen, grandios!

  14. Banane sagt:

    2023 kostet das Ding wahrscheinlich gar keine 500 Euro mehr.
    Da gibts vielleicht schon ne Slim um weniger Geld.

  15. Lordran85 sagt:

    Frustriert war ich maximal eine Woche. Warum sollte ich auch ? Mich reizt nur Demon´s Souls aktuell und das ist ein Remaster. Interessant wird es mit Horizon 2. Aber das dauert noch.
    Gönne mir jetzt Persona 5 auf der PS4. Das sollte erstmal genug beschäftigen 😉 Und Elden Ring kommt ja auch für die 4. Also warum stressen.
    Kannst du den "Witz" mit der Ratenzahlung nochmal erklären? Hat bei mir nicht gezündet.

  16. AndyKoeln sagt:

    @feabhra
    Diese Frage musst du Amazon stellen, keine Ahnung warum es bei dir keinen Alarm gab.

  17. AndyKoeln sagt:

    @feabhra
    und unterstelle mir bitte nicht das ich Lüge. Meine konnte ich heute Bestellen!

  18. feabhra sagt:

    AndyKoeln: Und wie hast Du das erfahren, dass man bestellen kann. Es soll wieder nach 10 Minuten Alles weg gewesen sein. Bei mir gibt es jedenfalls nie Alarm. Vielleicht, weil ich mir mal einen Controller für die PS5 bestellt hatte. Und jetzt steht immer bei der PS5...Sie haben schon mal eine andere Variante der PS5 bestellt...Die denken vielleicht, ich habe schon Eine...lach

  19. Bodom76 sagt:

    Immer der gleiche Rotz ..irgendwann bekommt man das Stück Plastik mit der billig Elektronik einfach so im Laden ..furchtbar

  20. Miito sagt:

    Hab auch um 9 Uhr durch Zufall gesehen, dass sie mal wieder verfügbar war. Hatte aber keine Chance eine zu bestellen... Kam immer nur bis zur Auswahl der Adresse und dann kam auch schon immer ein Fehler... total nervig. Muss sagen, dass ich viele verstehen kann, die jetzt keine Lust mehr auf die Konsole haben, geht mir nämlich jetzt langsam auch so.

  21. ResidentDiebels sagt:

    Jetzt geht dieses Theater schon wieder los.

    Wie oft wollt ihr das Thema noch aufwärmen?

    Die Wiederverkäufer sind nicht schuld an den Lieferengpässen, manche Blitzbirnen werden es aber nie begreifen und plärren lieber wie kleinkinder im Internet herum. 😀

  22. Tag Team sagt:

    Wenn man 350€ Gewinn im Durchschnitt je PS5 ausgeht, dann haben die Scalper ca. 165 000 Einheiten abgegriffen und verkauft. Von 4,2 mio verkauften PS5 seit Launch sind dies also weniger als 4%. Bedeutet somit, dass 96% der Käufer eine PS5 zum regulären Preis kaufen konnten.

  23. ilija1984 sagt:

    Ich bin bei meinem Bruder auf den Genuss gekommen die ps5 zu testen.
    Nicht schlecht. Aber warum soll ich mehr dafür bezahlen. Geld hab ich dafür. Aber mein Geld bekommt keiner der sich daran was verdienen will und die Konsole überteuert verkauft. Aber vielleicht sieht Sony das man die Konsole auch teurer verkaufen kann da es immer mal Ottos gibt die solche Scapler unterstützen

  24. VincentV sagt:

    Sie sind nicht dran Schuld. Aber es sie machen das Problem erheblich schlimmer.

    Und Schuld hat so ziemlich niemand. AMD kann nicht so schnell Chips produzieren und es gibt allgemein mehr Interessenten als zum PS4 Release. Das ist also eine normale Situation unter diesen Voraussetzungen.

  25. VincentV sagt:

    Aber sie*

  26. NathanDrake1005 sagt:

    Danke an Amazon, dass ich keine Benachrichtigung bekommen habe, dass sie bestellbar ist 😀 Habe mich extra dafür eingetragen. Naja, habe sowieso momentan wenig Zeit. Ich kann warten^^

  27. Nero-Exodus88 sagt:

    Denn dummen Scalpern soll beim Händewaschen die Ärmerl runter rutschen....son Ding ist das

  28. Nero-Exodus88 sagt:

    Denn dum.men Scalpern soll beim Händewaschen die Ärmerl runter rutschen....son Ding ist das

  29. AloytheHunter sagt:

    xD

  30. Dado1989 sagt:

    sind leider wenige oder zahlreiche Produktionsfehler bei der PS5 zu rechnen?

  31. Ray Donovan sagt:

    Die Politik und die Finanzämter werden sicher 2089 tätig und tun dann endlich etwas gegen die Scalper. Naja was solls.

  32. Ray Donovan sagt:

    Das Geile an der Sache ist halt, dass die CEOS und Größen von Media Markt und Saturn sich ins eigene Bein schießen, die wissen es halt nur noch nicht. Bei der PS6 wird niemand mehr dort bestellen oder kaufen.
    Dieses ganze Zeug kostet uns 2 Jahre Konsolengeneration, bis die guten Spiele auf den Markt geworfen werden, warten die Vertriebler und Betriebswirte erstmal ab, bis viele Konsolen haben, damit der Profit auch größer ist. Solange das nicht passiert, kommen auch keine Blockbuster Titel raus. Also wird es bis 2022 2023 kaum Spiele geben für die es sich lohnt.