Maquette: Kapitel 1 & Kapitel 2 – Tipps, Guide, Komplettlösung

Kommentare (4)

Im neuen Rätselspiel "Maquette", das seit wenigen Tagen auch für PlayStation 4 und PlayStation 5 verfügbar ist, werden eure Gehirnwindungen gefordert. Wir geben euch ein paar Tipps, um auch die kniffligeren Stellen erfolgreich zu meistern.

Maquette: Kapitel 1 & Kapitel 2 – Tipps, Guide, Komplettlösung
"Maquette" ist unter anderem für PS4 und PS5 erhältlich.

Seit wenigen Tagen ist das Puzzle-Game „Maquette“ für PlayStation 4 und PlayStation 5 erhältlich. In insgesamt sieben Kapiteln werden eure grauen Zellen gefordert, um einen Weg aus dieser einzigartigen Traumwelt zu finden. Solltet ihr an der einen oder anderen Stelle doch mal haken, möchten wir euch hier helfen und ein paar Tipps sowie Anleitungen geben, mit denen ihr erfolgreich weiterkommen könnt.

Vor Story-Spoilern müsst ihr in diesem und den nachfolgenden Artikeln übrigens keine Angst haben. Auf die Geschichte des Rätselspiels werden wir in diesen Guides nicht näher eingehen.

Maquette-Kapitel 1: Die Gärten

Das erste Kapitel verlangt Rätseltechnisch noch nicht allzu viel von euch, stattdessen geht es hier primär darum, dass ihr euch mit der Spielwelt des Titels vertraut macht. Folgt zunächst einfach dem Pfad und seht euch die Umgebung an. Wenn ihr dem richtigen Pfad folgt, erscheinen Schriftzüge auf dem Bildschirm, welche dazu dienen, die Story des Games voranzutreiben.

Nach einiger Zeit gelangt ihr an euer erstes Hindernis: Eine rote Tür. Um diese zu öffnen, müsst ihr einfach nur mit dem Griff interagieren und anschließend dem Weg weiter entlanggehen. Kurz darauf erreicht ihr eine weitere verschlossene Tür. Rechts daneben findet ihr den Schlüssel, den ihr benötigt, um sie zu öffnen. Dahinter ist wieder eine Tür, die ihr ebenfalls mit dem Schlüssel aufschließen müsst. Folgt nun weiter dem Weg, bis ihr zu einem großen goldenen Baum gelangt. Nun habt ihr das erste „Maquette“-Kapitel auch schon abgeschlossen.

Maquette-Kapitel 2: Die Maquette

In diesem Gebiet müsst ihr euch zunächst rechts halten. Hier findet ihr ein verschlossenes Tor, durch das ihr noch nicht durchkommen könnt. Geht weiter deshalb weiter nach rechts, bis ihr bei einem gelben Schloss ankommt, bei dem sich auch ein großer roter Würfel befindet. Wenn ihr auf die Türen des Gebäudes zugeht, öffnen sich diese automatisch. Drinnen setzt eine Zwischensequenz ein, die euch mit den beiden Hauptfiguren des Spiels, Kenzie und Michael, bekannt macht. Anschließend findet ihr eine Miniatur des Levels, die Maquette.

Hier macht euch das Spiel nun mit einer seiner eigentlichen Puzzle-Mechaniken vertraut. Ihr könnt in der Miniatur sehen, dass der rote Würfel den Weg zu zwei Türmen versperrt. Da dieser Würfel kleiner ist, könnt ihr mit ihm interagieren und ihn aufnehmen. Auf diese Weise verschwindet auch der große rote Würfel im eigentlichen Level. Merkt euch ab hier, dass sich eure Aktionen in den Maquettes immer auch auf die „großen“ Levels auswirken. Dazu noch ein kleiner Tipp: Mit jedem glühenden Objekt in den Miniaturen könnt ihr interagieren!

Folgt nun dem freigewordenen Weg und lasst euch bei der kaputten Brücke auf die darunter befindliche Grasfläche fallen. Seht euch nun nach einer Miniatur-Brücke um. Diese findet ihr neben einem Aufzug. Hebt sie auf und nehmt anschließend den Aufzug, um wieder auf die obere Ebene zu gelangen. Geht nun wieder ins Gebäude hinein und platziert die Brücke auf der Maquette zwischen den beiden Türmen. Nun könnt ihr diesen Weg auf im richtigen Level nehmen. Überquert die Brücke und benutzt den Aufzug, um nach oben zum Dachgarten zu gelangen. Nach einer Zwischensequenz erscheint ein goldenes Ticket, das ihr aufnehmen müsst.

Geht nun zum nächsten Aufzug, der euch wieder nach unten bringt. Nun benötigt ihr zum Weiterkommen eine kleinere Version des Tickets, das ihr in die Box vor dem Eingang zum Jahrmarkt findet. Platziert das Ticket dafür außerhalb des Miniaturbereichs, um an genau dieser Stelle in der Maquette die benötigte kleine Version zu finden. Begebt euch daraufhin zum Jahrmarkt und lauft, nachdem die Zwischensequenz vorbei ist, weiter zum Riesenrad. Nachdem dort ein Schriftzug erscheint, werdet ihr in der Nähe ein Geräusch bemerken. Geht nun wieder zurück zur Maquette, um dort die Quelle des Geräuschs zu ermitteln: Eine Maschine.

Auf der Rückseite der Maschine befindet sich ein Hebel, den ihr betätigen müsst. Dies öffnet den weiteren Pfad für euch. Geht nun zurück zum Jahrmarkt und folgt diesem Weg. An dessen Ende findet ihr einen Schlüssel, mit dem sich die letzte Tür dieses Abschnitts öffnen lässt. Hinter dieser Tür folgt ein kleiner Pfad, den ihr nicht überqueren könnt. Geht deshalb zurück zur Miniatur und platziert den Schlüssel so, dass ihr den eben noch unüberwindbaren Weg überqueren könnt. Euer nächstes Ziel ist nun das Öffnen einer weiteren roten Tür eines lila Hauses.

Verkleinert den Schlüssel hierfür, indem ihr ihn, wie zuvor bereits das goldene Ticket, außerhalb der Kuppel platziert, um anschließend die kleinere Version aus dem Innenbereich der Kuppel zu holen. Benutzt nun den kleinen Schlüssel, um die verschlossene Tür zu öffnen, während ihr euch noch in der Kuppel befindet. Nun müsst ihr den Schlüssel wieder groß machen. Legt ihn also ab und hebt ihn außerhalb der Kuppel auf. Nun müsst ihr ihn nur noch wie eine Brücke platzieren, um das lila Haus zu erreichen.

Damit habt ihr auch das 2. Kapitel von „Maquette“ erfolgreich abgeschlossen. Falls ihr auch bei den weiteren Kapiteln mal etwas Hilfe benötigen solltet, werft gerne einen Blick in unsere nachfolgenden Guides. Ansonsten wünschen wir euch natürlich weiterhin noch viel Spaß mit dem Puzzle-Game.

Wie gefielen euch die ersten beiden Kapitel von „Maquette“?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. DarkSashMan92 sagt:

    Spielt das überhaupt jemand?

  2. Eloy29 sagt:

    Ein wenig aber die Rätsel sind zu abstrakt. Macht nicht besonders viel Spaß das Game.

  3. BoC-Dread-King sagt:

    Spricht mich nicht an, da kann es 10x bei PS+ mit bei sein, aber Geschmäcker sind ja zum Glück sehr verschieden.

  4. Crysis sagt:

    Naja ist ein kurzweiliges Spiel und wenn man die Rätsel einmal gelöst hat, kann man das Spiel in zirka 1 Stunde durchspielen. Also teils waren die Rätsel echt heftig. Ich hatte wirklich Spaß mit dem Spiel.