Genshin Impact: PS5-Version angekündigt und erster Trailer

Kommentare (14)

"Genshin Impact" könnt ihr bald in einer eigenständigen Version auf der PS5 spielen. Die neue Version des Spiels soll die neue Sony-Konsole im Frühjahr dieses Jahres erobern. Während der genaue Termin noch aussteht, könnt ihr euch einen ersten Trailer zur PS5-Version anschauen.

Genshin Impact: PS5-Version angekündigt und erster Trailer
"Genshin Impact" fand seit dem Launch im vergangenen Jahr viele Fans.

Das Action-RPG „Genshin Impact“ ist seit einigen Monaten auf der PS4 verfügbar und kann dank der Abwärtskompatibilität der neuen Konsole auch auf der PS5 gespielt werden. Doch eine eigenständige PS5-Fassung wurde bislang nicht veröffentlicht. Das ändert sich in Kürze.

4K-Auflösung und verbesserte Texturen

Die PS5-Version des Free-to-Play-Spiels aus dem Hause miHoYo soll im Frühjahr 2021 auf den Markt gebracht werden, wie sich der heutigen Ankündigung entnehmen lässt. Mit dem Upgrade wird das Open-World-Erlebnis laut Hersteller mit einer 4K-Auflösung, verbesserten Texturen und schnelleren Ladezeiten aufgewertet. Einen ersten Eindruck vermittelt ein PS5-Trailer zu „Genshin Impact“, den ihr euch unterhalb dieser Zeilen anschauen könnt.

„Genshin Impact“ wurde in der erhältlichen Version am 28. September 2020 für PlayStation 4 und andere Plattformen veröffentlicht. Seit dem Launch können Spielerinnen und Spieler in die Rolle des mysteriösen “Reisenden” schlüpfen, der sich auf die Suche nach Antworten begibt, um seinen verlorenen Verwandten zu finden. Im Spielverlauf erkundet ihr dabei die Landschaften von Teyvat. Dabei handelt es sich um eine Welt, in der sieben Götter über die Elemente herrschen.

Falls ihr „Genshin Impact“ momentan auf der PlayStation 4 spielt, könnt ihr das Abenteuer auf der PS5 nahtlos fortsetzen. Der Titel steht wie erwähnt ab Frühjahr 2021 in einer eigenständigen Version für die PS5 zum Download bereit. Sobald der finale Termin folgt, lassen wir es euch wissen.

Weitere Meldungen mit Informationen zu Genshin Impact: 

Erst kürzlich berichteten wir darüber, dass „Genshin Impact“ mit einem Update auf die Version 1.4 gebracht wurde. Welche Änderungen damit ein Teil der Spielwelt wurden, erfahrt ihr in dieser Meldung.

Eine PS5-Version von „Genshin Impact“ nützt euch natürlich recht wenig, wenn ihr keine PS5 besitzt und auch nicht in der Lage seid, die New-Gen-Konsole zu erwerben. Seit Monaten ist die Hardware ausverkauft. Doch nehmen zahlreiche Händler auch in Deutschland hin und wieder Bestellungen an. Eine aktuelle Übersicht dazu findet ihr in unserer „PS5 kaufen“-Meldung.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Lando_ sagt:

    Voll Banane, dieser Pay2Win-Dreck.

  2. Horst sagt:

    Habs bisher nicht geladen, aber vielleicht teste ich es dann mal auf der PS5.
    @Lando: Genshin soll doch gut sein, und auch ohne Bezahlung spielbar und schaffbar? Also nicht wirklich P2W...

  3. ras sagt:

    Man muss keinen einzigen Euro ausgeben.

    Starkes Game.

  4. Juan sagt:

    Crossave zwischen Playstation und Smartphone wäre mal nice.

  5. Evermore sagt:

    Wenn man Zelda bei Wish bestellt...
    oh ha was finde ich das Game billig. Wenn man den Charakter von dem man eine Quest bekommen hat eigentlich bei einen in der Party ist aber man trotzdem nochmal in der Stadt zu ihn laufen muss um die Quest abzugeben wirkt das nicht nur komisch sondern auch noch richtig Dämlich wenn der selbe Charakter auch noch mit sich selbst interagiert. Überhaupt ist das Quest Design auf untersten Level. Dann lieber Zelda oder Immortals zocken. Da steckt Qualität drin.

  6. Beowulf2007 sagt:

    @Juan
    Ja das find ich auch schade das man leider nicht den gleichen Account benutzen kann so wie es bei Smartphone und PC Version ist ,da kann man wenigstens hin und her wechseln mit dem gleichen Account.

  7. TomCat24 sagt:

    Meide Made in PRC eigentlich immer aber GI ist nicht ohne. Geht wie schon erwähnt ohne P2W und ist 1000 mal besser als diesen BotW Dreck, den uns Nintendo als Zelda verkaufen wollte . Wäre BotW auch umsonst gewesen , wäre ja ok gegangen ...aber so ? Letzte echte Zelda war WW. Das hatte noch Herz .

  8. Greifchen sagt:

    Keine 60fps? Eh...

  9. Dunderklumpen sagt:

    Cool. Spiele es seit es raus kam und hab immer noch genug Spaß damit. Da wird sich mein neues Schätzchen freuen 😀

  10. Brzenska sagt:

    Spiel sowas nicht, aber trotzdem zeigt es wie dominant die PS5 ist. Die wird jeden Titel bekommen.

  11. GolDoc sagt:

    @evermore

    Hast du des Spiel überhaupt gespielt? Kann mir deinen Vergleich mit Zelda ansonsten nicht erklären. Es hat ein ähnliche Art-/Grafikdesign wie Zelda und man hat einen Gleiter, das wars ein Gemeinsamkeiten.

    Genre? Komplett unterschiedlich
    Gameplay/Kampfsystem? Komplett unterschiedlich
    Spieldesign:Komplett unterschiedlich
    Story/Charaktere: geht in eine komplett andere Richtung

    Würde es optisch nicht wie BotW aussehen, dann würde es niemand mit Zelda in Verbindung bringen, aus gutem Grund. Quest Design ist halt typisches MMORPG.

  12. GolDoc sagt:

    Ach ja, die Nebenmissionen von BotW sind auf einem ähnlichen Niveau wie die von GI.

  13. NathanDrake1005 sagt:

    Gutes Spiel. Ihr dürft auch nicht vergessen, dass es ein mobile Game ist. Ja es ist auf anderen Plattformen spielbar, aber mobile ist die Hauptplattform.
    Man darf auch nicht erwarten, wenn man auf dem aktuellsten Stand ist, da viel Zeit reinstecken zu können. Das ist ein Spiel, welches man nebenbei spielt und nicht als Hauptspiel

  14. VisionarY sagt:

    @GolDoc
    naja komplett unterschiedlich würde ich jetzt nicht sagen. Man sieht schon das es viel von BOTW abgekupfert hat. Das fängt schon beim klettern und gleiten an (mit der ausdauer) das gegner design ist teilsweise fast 1 zu 1 geklaut von BOTW. Das Kochsystem ist 1zu1 von BOTW geklaut. Das Spielsystem an sich mit den Dungeons ist etwas anders gestaltet, musste man aber auch wenn man da an den leuten was verdienen will.
    Aber der vergleich mit BOTW an sich passt schon. Ist halt Free 2 play deswegen musste man die quests anders gestalten