Oddworld Soulstorm: Patch 1.05 behebt mehrere Bugs

Kommentare (0)

"Oddworld: Soulstorm" hat einen Patch erhalten, der unter anderem den nervigen Freeze-Bug entfernt. Zudem wissen wir, dass sich bereits ein weiterer Patch in Arbeit befindet.

Oddworld Soulstorm: Patch 1.05 behebt mehrere Bugs
Patch 1.05 steht zum Download bereit.

Das ging schnell: Einen Tag vor dem Release bestätigten die Entwickler, dass „Oddworld: Soulstorm“ noch unter ein paar Bugs leidet und deshalb bereits an einem Patch gearbeitet wird. Drei Tage später ist mit Patch 1.05 das versprochene Update verfügbar, durch das mehrere Fehlerbehebungen vorgenommen werden.

Der Freeze-Bug wurde entfernt

Unter anderem wurde der Freeze-Bug beseitigt, durch den Abe während eines Sprungs oder eines Falles eingefroren ist. Zudem konnte es auf der PS4 zu einem Absturz kommen, was nun endgültig der Vergangenheit angehören sollte. Ansonsten wurden kleinere Sound-Fehler entfernt und das Ranking auf der PS5 angepasst, das jetzt richtig dargestellt wird.

Der nächste Patch befindet sich schon in Arbeit und wird in den nächsten Tagen herausgebracht. Dabei beziehen sich die Entwickler auf die Interaktion mit einigen NPCs und die zeitgesteuerten Minen.

Bei diesem Spiel handelt es sich um ein abenteuerliches Jump ’n‘ Run, in dem ihr die Rolle des Antihelden Abe übernimmt. Ihr erkundet riesige 2,9D-Umgebungen, die zahlreiche Rätsel enthalten. Das Ziel ist es, so viele Mudokons wie nur möglich zu retten. Um euer Abenteuer zu bewältigen, könnt ihr Waffen herstellen und Vorräte finden. Falls ihr noch nicht sicher seid, ob dieses Spiel etwas für euch ist, könnt ihr euch hier ausführliches Gameplay-Material anschauen.

Related Posts

„Oddworld: Soulstorm“ ist seit Dienstag für PS4, PS5 und PC verfügbar. Den offiziellen Launch-Trailer könnt ihr euch hier ansehen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren