Days Gone: Macher kritisiert Spieler, die nicht den Vollpreis bezahlen

Kommentare (175)

Der Director von "Days Gone" kritisiert die Haltung von Spielern, die nicht gewillt sind, neue Spiele zum Vollpreis zu erwerben. Anschließend dürften sich diese nicht darüber beschweren, wenn diese Titel keine Fortsetzung erhalten würden.

Days Gone: Macher kritisiert Spieler, die nicht den Vollpreis bezahlen
"Days Gone" erschien 2019 exklusiv für die PlayStation 4.

Kürzlich war „Days Gone“-Director John Garvin im Podcast von „God of War“-Schöpfer David Jaffe zu Gast und wurde von diesem auf das Zombie-Open-World-Game angesprochen. Genauer wollte Jaffe von seinem Kollegen wissen, ob dieser einen „bedeutenden Anstieg des Interesses“ an „Days Gone“ bemerkt habe, seit der Titel Bestandteil der PlayStation Plus Collection ist. In seiner Antwort fand Garvin deutliche Worte und kritisierte vor allem all jene Spieler, die Games nicht zum Release unterstützen.

Days Gone: Spieler sollen sich nicht wegen fehlende Fortsetzungen beklagen

Garvin führte daraufhin aus, er habe zu diesem Thema eine Meinung, die das Publikum der Sendung interessieren und auch einige von ihnen verärgern könnte: „Wenn Sie ein Spiel lieben, kaufen Sie es zum verfluchten Vollpreis! Ich kann Ihnen ja nicht sagen, wie oft ich Spieler gesehen habe, die sagten ‚Ja, ich habe das im Angebot bekommen, ich habe es durch PlayStation Plus bekommen, oder was auch immer‘.“

Jaffe entgegnete daraufhin, wie Spieler überhaupt wissen sollten, ob sie ein Game auch wirklich lieben, wenn sie es noch gar nicht gespielt hätten. Anschließend konkretisierte Garvin seine vorherigen Äußerungen und sagte, Spieler sollten sich nicht darüber beklagen, „wenn ein Spiel keine Fortsetzung bekommt, wenn es zum Start nicht unterstützt wurde.“ Wie der einstige „Days Gone“-Director ergänzt, würde er hier nur seine persönliche Meinung äußern und nicht als Entwickler sprechen, da er nicht mehr für Sony tätig sei.

Nachfolgend sprach Garvin außerdem noch über persönliche Erfahrungen während der Entwicklung von „Syphon Filter: Dark Mirror“ für die PlayStation Portable. Damals sei Piraterie ein großes Problem für die Entwickler von Bend Studio gewesen, wovon Sony zunächst allerdings nichts mitbekommen habe: „Und wir zeigten ihnen (…), eine Torrent-Seite hatte 200.000 Kopien von ‚Dark Mirror‘ heruntergeladen. Wenn ich mich richtig erinnere, könnten die Zahlen falsch sein, aber egal, ich war damals stinksauer darüber, ich dachte: ‚Das ist Geld aus meiner Tasche‘.

Zum Thema: Days Gone 2: Sequel ein zu großes Risiko?

Der Anstieg des Interesses der Spieler an „Days Gone“ sei seiner Meinung nach deshalb nicht so wichtig. Entscheidender sei laut Garvin vielmehr, ob interessierte Käufer ein Game auch wirklich direkt zum Release unterstützen und somit „zum vollen Preis“ kaufen würden. Erst wenn die Leute dies täten, würden sie damit die Entwickler des jeweiligen Spiels direkt unterstützen.

Was ist eure Meinung zu John Garvins Aussagen?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2 3 4

Kommentare

  1. VerrückterZocker sagt:

    @RikuValentine
    Uhh Fallout war ne Katerstrophe zum Release und da hätte ich damals ruhig warten sollen. Cyberpunk war das letzte Spiel wo ich so dämlich war und auf den Hype drauf reingefallen bin 😀

    @keepitcool
    So wie er geschrieben hat würde ich sagen das es ernst gemeint war.

    @consoleplayer
    Das habe ich auch gelesen, es so finanziell ein Erfolg gewesen sein und allein der dämliche Score stoppte das Projekt. Diesen ganzen Score kram ist eh eine Pest, da egal wo nur ein Bruchteil der Benutzer abstimmen und man diese auch manipulieren kann.

  2. olideca sagt:

    Dann sollen die erst mal FERTIGE Games zu Release rausbringen, bevor sie den Mund aufmachen!

  3. Jako der Russe sagt:

    Einige Kommentatoren hier kaufen sich alle Spiele zum Release, aber wenn deren Kinder neue Schuhe brauchen, dann sagen sie - "du hast doch erst letztes Jahr ein neues Paar gekriegt"
    Manomann

  4. Banane sagt:

    @olideca

    Sehr schön geschrieben.

    Mehr ist nicht mehr hinzuzufügen!

  5. Jako der Russe sagt:

    "So nen Spiel ist schließlich kein dämliches Statussymbol ala Smartphone"

    @verrückterzocker
    Moin mein gutester, scheinbar hast du nicht alle Kommentare hier gelesen :))))) da gibt es so einige, die mit ihren Spielen prallen

  6. VerrückterZocker sagt:

    @Jako der Russe
    Moin moin werter Russe 🙂 joa das ist mir auch schon aufgefallen, naja wer sowas als Status braucht hat wahrscheinlich als Mensch wenig zu bieten 😀

  7. consoleplayer sagt:

    Ich weiß gerade nicht ob die Gaming- oder die Fußballwelt vor einem größeren Umbruch steht.^^

  8. Sam1510 sagt:

    Tja in Zeiten wo Spiele gefühlt unfertiger raus kommen und man die Preise auf 80€ versucht anzuheben sollte es keinen wundern das man lieber wartet. Was für ein Vorteil hat man den heute noch wenn man gleich zum Release vollpreis zahlt? Also ich sehe keinen außer das man vor Spoiler ect geschützt ist.

    Aber auch die "Geiz ist Geil" Mentalität die sich immer mehr ausbreitet und von MS noch extra gepusht wird (Gameplass) macht das ganze nicht besser. Und ja der Gamepass bietet viele sehr gute Spiele für kleinen Preis an. Aber für was ein Preis?

  9. Sam1510 sagt:

    ps. Welcher Mensch auf Erden hatte die Idee hier die Edit Funktion zu deaktivieren?

  10. Upsidedown sagt:

    Mir sind gute Games die Euros auch wert, es sollte dann aber nahezu fehlerfrei sein oder nichts schwerwiegendes wie bei CyberPunk.
    Die Entwickler stecken im besten Fall, viel Liebe und Arbeitszeit in ihr Produkt und in der Relation zu anderen Unterhaltungsmedien, finde ich den Preis mehr als gerechtfertigt. Gehe ich ins Kino mit meiner Frau ( ich weiß, ist grad schlecht mit Kino ) sind für einen schönen Abend mit Film Popcorn und trinken locker mal fast 70-80 Euro weg.
    Kaufst du dir Filme neu, bezahlst du auch einen relativ hohen Preis für gut zwei Stunden Unterhaltung...
    Spiele geben einem vom Preisleistungsverhältnis um einiges mehr, wie ich finde...
    Muss aber sagen, das der Dude in letzter Zeit ein bisschen zu laut in die Trompete bläst:-D

  11. sAIk0 sagt:

    Und ich sage:
    Wenn Sie ein Spiel zum verfluchten Vollpreis verlaufen möchten, dann sorgen Sie endlich mal wieder für vertrauen, dass die Spiele auch fertig sind wenn sie auf den Markt kommen.
    Und da kann sich jedes Studio selbst an die Nase fassen.
    Die Spiele die ich mir blind zum Vollpreis kaufe kann man mittlerweile an einer Hand abzählen. Und das sind alles die bei denen ich mir relativ sicher bin, dass ich ein fertiges Spiel bekomme. In dem Liebe zum Detail steckt und das nicht einfach nur dahingeklatscht wird um möglichst früh für Umsatz zu sorgen.

  12. Yago sagt:

    @Jako der Russe

    Wenn jemand gerne dnit prallt, dann lass ihn doch. Muss doch jeder für sich selbst entscheiden.

    Man muss natürlich abwägen, wenn man das Geld für Kinder und Hobby hat ist das gut, hab ich auch, deswegen hol ich mir auch gerne zum Release. Aber wenn man es nicht hat, sollte immer erst die Familie kommen und dann sein Hobby.

  13. Yago sagt:

    Eigentlich darf es gar keine Diskussion geben bei dem Thema, weil jeder für sich entscheiden kann wie und wann er spiele kauft.

    Es gibt da auch kein richtig oder falsch. Auch wenn spiele noch oft Bugs haben, darf man trotzdem Geld dafür ausgeben und wer nicht will, lässt es.

  14. Konsolenheini sagt:

    @VerrückterZocker und keepcool..

    Zuerst einmal vielen Dank für eure Antworten. Natürlich meine ich das ernst was ich schreibe. Wenn ich ehrlich bin mag ich nämlich Leute nicht nur provozieren wollen.

    Nein, ich lebe selbst von grundsicherung wegen erwerbsminderung und im Alter..

    Aufgrund meiner Gesundheit kann ich leider nicht mehr arbeiten muss mit wenig Geld auskommen. Und dennoch nicht faul rum zu sitzen, bin ich sogar im ehrenamt tätig..

    Es ist halt leider so, das macht mir keine Freude, mit so wenig Geld auskommen zu müssen.. das soll kein Gejammer sein, sondern einfach nur ein Fakt..

    Wenn man in so einer Situation ist, und einige werden sicher so eine ähnliche Situation kennen mit wenig Geld auskommen zu müssen. Manche Leute haben zwei drei Jobs um sich irgendwie über Wasser zu halten, dann kommen solche Aussagen die von dem days gone Macher doch ein wenig anders an.

    Deswegen habe ich ja geschrieben, ich würde durchaus gerne spiele im Fall Preis bezahlen wenn ich's denn könnte, aber wenn man so knapp bei Kasse ist muss man halt tatsächlich sparsam Haushalten und gucken wo etwas übrig bleibt.

    Ich kann ja das Problem der Entwickler verstehen, dass sie gerne mehr Geld hätten sie ihre Produkte, aber es gibt halt immer auch noch eine andere Seite der Medaille.

    Nicht mehr zahlen zu können ist halt was anderes als nicht mehr zahlen zu wollen.

    Muss wollen geht es gar nicht, es geht hier leider nur ums können...

    Wie dem auch sei ich hoffe ihr bleibt alle gesund und habt viel Spaß mit euren spielen.

    Ich habe mir aktuell The Last of Us 2 gebraucht gekauft um es endlich auch mal spielen zu können.. habe dafür schon wieder eine Zeit lang sparen müssen. Aber bis jetzt hat es sich extrems gelohnt, wurde ich noch nicht durch bin

  15. VerrückterZocker sagt:

    @Konsolenheini
    Fuck, das tut mir aufrichtig leid.
    Kenne das von meiner Mutter, sie kann gesundheitlich auch nicht mehr arbeiten. Hat Bewegungseinschränkungen und muss mit wenig auskommen, sowas kann einen schneller passieren als viele denken.
    Daher verachte ich es wenn Leute hochnäsig sind und meinen auf andere herabschauen zu müssen um sich ihre kleinen Eier zu kratzen.

  16. Konsolenheini sagt:

    @VerrückterZocker

    Ja leider kann sowas jeden treffen...
    Aber wir müssen alle unser Päckchen tragen, jeder auf seine eigene Weise. Solange wir noch Mitgefühl für andere haben, solange sind wir noch nicht tot.. Ich wünsche deiner Mutter aller erdenklich gute und das ihr beide von Corona verschont bleibt...

    Ganz liebe Grüße aus Hessen
    Sendet dir/euch

    Konsi 🙂
    PS: wenn du im Forum aktiv bist können wir uns auch gerne per PN austauschen... Würde dir sogar ne Kleinigkeit schenken 🙂 dazu dann aber mehr per PN.. ich bin nämlich Künstler 🙂

  17. VerrückterZocker sagt:

    @Konsolenheini
    Vielen Dank 🙂
    Ja bisher sind wir verschont geblieben, sind allerdings generell vorsichtig denn bei ihr kann schon ne Grippe tödlich enden.

    Ah cool was machst du denn an Kunst?

  18. Konsolenheini sagt:

    @VerrückterZocker

    Siehe bei deinen PN 😉 da kommt die Antwort 🙂

  19. xjohndoex86 sagt:

    Fehlerfrei ist so gut wie keine Software. Das ist so gut wie utopisch. Wenn man heute mal ältere Spiele aus der PS1/2 Ära spielt, wird man auch viele Ungereimtheiten feststellen. Und die waren längst nicht so komplex. Soll keine Entschuldigung sein aber man sollte realistisch bleiben. Garvin hat faktisch absolut Recht. Bestelle auch fast jedes Spiel vor und Sony Titel eigentlich immer in der SE. So auch Days Gone und bis auf die paar Framedrops an ein paar Übergängen hatte ich auch nichts zu beanstanden. Auf der anderen Seite wird aber seitens des Marketings auch zu hoch gepokert und dann gibt es lange Gesichter. Siehe Cyberpunk, dass als GTA 2077 vermarktet wurde. Da müssen sich beide Seiten mal an die Nase fassen.

  20. Yago sagt:

    @VerrückterZocker & @Konsolenheini

    Konsi, sorry das du aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr das machen kannst was du beruflich machen möchtest.

    Aber das mit ehrenamtlich arbeiten, rechne ich dir hoch an, in welchem Bereich?

    V.Zocker, hochnäsig geh echt nicht, das macht die unsympathisch.

    Und jetzt nimmt euch ein Zimmer 😀

  21. keepitcool sagt:

    @konsolenheini
    Wie gesagt, auch von mir nochmal ein dickes sorry. Die Art und Weise wie du das ausformiliert und kommentiert hast kam bei mir so rüber als würdest du dich irgendwie drüber lustig machen wollen...
    Alles Gute für dich und Kopf hoch!!!!!!

  22. GeaR sagt:

    Hab nach langem hin und her und auch wegen der News "It takes two" für Vollpreis gekauft. Ich hab schon viel positiv über das Spiel gesprochen aber immer gesagt "ja, wenn es um Angebot ist kauf ich es".
    Finde da unterstützt man genau das richtige bei einem sehr großen Unternehmen. Vielleicht kommen dann auch viel mehr solcher tollen coop Spiele, wenn es genug Käufer gibt.
    Hab wirklich kein Bock mehr auf die ganzen open world's. Coop an einem tv spielen ist einfach nur noch rar geworden.

  23. IronMike74 sagt:

    Ich hab schon immer gute Spiele zum Vollpreis gekauft und nur selten bereut. Ich Unterstütze auch gern damit die Studios. Die Preise sollten dann aber auch Fair sein. Wenn man bedenkt das ein Spiel das viele Jahre entwickelt wurde und Millionen Budget hatte den selben Preis hat wie manaches dahingeschluderte Low Budget Game, dann überlegt man schon ob man dafür 60-70€ ausgibt.

  24. Konsolenheini sagt:

    @keepitcool

    Kein Problem und nehme ich gerne an 🙂
    Ich versteh dich da schon, wissen ja gibt genug Leute die gerne provozieren, sich profilieren und sich lustig machen, Trolls halt..

  25. ConanShinishi sagt:

    Ja klar, immer sind die Käufer schuld daran... Wie wäre wenn die Entwickler endlich mal keine halbfertige Games in den Mark werfen? Immer diese Beta Games die nur noch gepatchet wird und der Rest als DLC verkauft wird!!

1 2 3 4