Konami: Markenschutz für Castlevania und Metal Gear Rising erneuert

Kommentare (17)

"Castlevania" und "Metal Gear Rising" scheinen bei Konami noch eine Zukunft zu haben. Darauf deuten zumindest neue Markenschutzeinträge hin.

Konami: Markenschutz für Castlevania und Metal Gear Rising erneuert
Kommt bald ein neues "Metal Gear"?

Nachdem Konami in den vergangenen Jahren etwas zurückhaltender agierte, scheint das Unternehmen wieder auf bekannten Serien aufbauen zu wollen. Seit Wochen mehren sich die Gerüchte und Hinweise zu einer Rückkehr der „Metal Gear“-Reihe. Und tatsächlich sieht es danach aus, dass Bewegung in die Sache kommt.

Markenschutz erneuert

Bereits am 6. April 2021 ließ Konami den japanischen Markenschutz für „Akumajou Dracula“ erneuern. Es ist der japanische Name der „Castlevania“-Serie. Gleiches gilt für „Metal Gear Rising“. Die Einträge wurden in dieser Woche öffentlich gemacht und könnten darauf hindeuten, dass hinter verschlossenen Türen an etwas gearbeitet wird.

Wahrscheinlicher klingt es aber, dass es lediglich zu einer turnusmäßigen Erneuerung der Markenrechte kam, ohne dass die Formalitäten in einem direkten Zusammenhang mit einer laufenden Produktion stehen.

Fest steht zumindest: Konami hat in der jüngsten Vergangenheit keinen neuen Ableger innerhalb der „Castlevania“-Serie angekündigt. Und auch von „Metal Gear“ war in den vergangenen Jahren nicht allzu viel zu hören. Zuletzt erschien das Spinoff „Metal Gear Survive“, das ohne den Serienschöpfer Hideo Kojima entstand und nicht überzeugen konnte.

Mehr zum Thema: 

Die Gerüchte und Hinweise rund um „Metal Gear“ drehen sich in der Regel um mögliche Portierungen und Remakes, aber auch um komplett neue „Metal Gear“-Spiele. Und neben den unbestätigten Spekulationen sorgte auch der offizielle Twitter-Account von „Metal Gear“ für recht einschlägige Hinweise. Unser Artikel dazu öffnet sich nach einem Klick auf diesen Link.

Was würde euch mehr begeistern? Ein neue „Metal Gear“ oder „Castlevania“?

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Yago sagt:

    Wäre cool wenn Konami mal wieder zur Spieleentwicklung zurück findet.

    Mal schauen was die Zeit bringt.

  2. Gaia81 sagt:

    Sollen halt die Marken an andere weiter verkaufen wenn sie selber nicht mehr so richtig Lust haben spiele zu entwickeln

  3. Zquall Leonbart sagt:

    Am besten die Marke Metal Gear Solid an Kojima verkaufen und Castlevania an Santa Monica abgeben.

  4. proevoirer sagt:

    Ich würde mal gerne Gameplay zu pes sehen

  5. Kintaro Oe sagt:

    MG Rising leider nie gespielt. Sollte damals aber eigentlich ganz witzig gewesen sein, mit dem Schwert alles zu zerschneiden. Aber ansonsten sollen sie MGS einfach in Frieden Ruhen lassen.

    Gruß

  6. dharma sagt:

    Lasst Bluepoint die alten MGS und Silent Hill Games Remaken Konami, dazu noch ein Remaster der Lords of Shadow Spiele und ein neues Castlevania bei FromSoft

  7. Zahnfee sagt:

    Hat Nintendo nicht die Rechte an MGS 1, da sie doch schon ein Remake vom Erstling gemacht haben.

  8. MonadoX sagt:

    CASTLEVANIA, SILENR HILL, SUIKODEN.... soviele tolle Reihen, die alle einfach nicht mehr existieren.
    Ich bin immer noch der Meinung, dass KONAMI sich kaufen lassen sollte. Glaub, sonst werden wir nie wieder was davon sehen 🙁

  9. Horst sagt:

    Da die Anime-Serie zu Castlevania gut zieht, wird Konami die Rechte so schnell nicht abgeben. Aber ein neues Lords of Shadow wäre geil. Der erste Teil davon war sehr sehr gut ^^

  10. dharma sagt:

    @Zahnfee

    Höchstens an Twin Snakes wegen den EasterEggs beim Kampf gegen CyberNinja Grayfox.

    Was ich mir auch vorstellen könnte wäre Castlevania vom Devil May Cry Team und Dilent Hill beim Team von Resident Evil 7+8

    Aber ich weiß nicht ob ein Bündnis zwischen Konami und Capcom realistisch ist bzw. ob sie sich mögen

  11. proevoirer sagt:

    Lords of Shadow war sehr geil

  12. pauk2 sagt:

    Ja lords of Shadow war sowas von episch. Schade das man die ps3 spiele nicht auf ps4/ps5 spielen kann.

  13. 3DG sagt:

    Solche Marken sind wertanlagen die auch den Wert nicht verlieren. Wenn das Geld nicht zu knapp ist würde ich es auch nicht verkaufen.

  14. ResidentDiebels sagt:

    Ein Neues Castlevania? JA her damit!

    Ein Neues Rising? Bitte NICHT. Das war der schlechteste und trostloseste Hack n Slay aller zeiten. Selten so schlechtes gamedesign erlebt.

  15. Argonar sagt:

    Bei Castlevania ist es besonders bitter.

    Metroidvania und LoS, beide waren wirklich gut und hätten parallel weiter laufen können.
    Und bei Reimaginations der alten Teile Castlevania III, I, Rondo, Symphonie usw wären die Leute ausgeflipped.

    Was gabs stattdessen? Mobile und Pachinko...
    Aber ja Suikoden wein ich auch nach oder sowas wie Boktai

  16. dark_reserved sagt:

    Ach die verlängern die rechte doch nur damit die das wieder in ihren pachinko Automaten verwüsten können so wie schon bei mgs3

  17. manker88 sagt:

    @pauk2
    Also Lords of Shadow kann man dank Ps now auf der Ps4/Ps5 zocken, Metal Gear HD collection auch.