Sega: Unternehmen denkt darüber nach, alte Marken zurückzubringen

Kommentare (13)

Aus einem aktuellen Finanzbericht geht hervor, dass das japanische Videospielunternehmen Sega an einer Wiederbelebung einiger seit Jahren auf Eis liegender Marken interessiert ist.

Sega: Unternehmen denkt darüber nach, alte Marken zurückzubringen
Sega ist an Neuauflager einiger seiner klassischen Marken interessiert.

In den letzten Jahren fokussierte sich die japanische Videospielschmiede Sega vor allem auf neue Ableger zu ihrer erfolgreichen „Sonic the Hedgehog“-Reihe sowie ihrem „Yakuza“-Franchise. Aus dem aktuellen Finanzbericht (via Push Square) von Sega beziehungsweise Sega Sammy geht nun hervor, dass das Unternehmen daran interessiert ist, alte Marken wiederzubeleben.

Sega: Entwicklung von Remasters, Remakes und Reboots wird geprüft

Wie aus dem Bericht hervorgeht, scheint Sega nach Möglichkeiten zu suchen, seit Jahren auf Eis liegenden Franchises neues Leben einzuhauchen. Genauer heißt es, das Unternehmen plane, „sorgfältig zu prüfen“, welche Marken zurückgebracht werden könnten und wie dies geschehen solle: Als HD-Remaster, als Remake oder auch als umfassender Reboot der kompletten IP.

Namentlich genannt werden im Bericht Sega-Klassiker wie „Crazy Taxi“, „House of the Dead“, „Jet Set Radio“, „NiGHTS“, „Space Channel 5“ sowie die „Virtua Fighter“-Reihe. Im November 2020 bestätigte Sega bereits, dass weitere Remasters und Remakes zu Atlus-Klassikern geplant seien. Darüber hinaus bekundeten ebenfalls führende kreative Köpfe von Segas hauseigenen Studios Interesse daran, eigene Marken zurückzubringen. Hierzu zählt beispielsweise Yu Suzuki, der sich 2019 für ein „Virtua Fighter“-Comeback aussprach.

Zum Thema: Binary Domain: Sega-Produzent bekundet Interesse an Remaster

Natürlich bestätigt dieser Bericht nicht automatisch, dass eine der zuvor genannten Reihen auch tatsächlich zurückkommen wird. Doch immerhin dürften Fans dieser IPs zumindest nun die Gewissheit haben, dass Sega diese Marken noch nicht vergessen hat. Da Sega als Teilnehmer für die diesjährige Electronic Entertainment Expo (E3) bestätigt ist, könnten uns Mitte Juni diesbezüglich womöglich erste handfeste Informationen erwarten.

Welche alte Sega-Marke verdient eurer Meinung nach ein Comeback?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. dharma sagt:

    Neues Crazy Taxi wäre cool

    Und bitte einen Alien Isolation Nachfolger

  2. AgentJamie sagt:

    Atlus Games würde ich begrüßen. 🙂

  3. Rikibu sagt:

    ein ordentliches Shinobi wäre auch nice... Alex Kidd in einem ansprechenden 3D Setting könnte auch was gutes sein , ich kann Sonic nicht mehr sehen...

  4. onbac83 sagt:

    @Rikibu am 25 juni kommt das neue alex kidd in the miracel world dx raus. Zwar kein 3d aber mit neuer optik zum umschalten usw

  5. fahmiyogi sagt:

    Ich warte seit Jahren auf ein neues Vanquish. Ich befürchte es wird nie kommen.

  6. Yaku sagt:

    Crazy Taxi wäre wirklich geil.
    Mit guten Mehrspielermodi noch geiler.

  7. Raine sagt:

    Skies of Arcadia und Jet Set Radio Future wäre doch mal was.

  8. Mr Eistee sagt:

    Ist nicht vor paar Wochen ein neuer Ableger von Crazy Taxi im Store erschienen.
    Taxi Chaos ob es jetzt ein Offizieller Nachfolger ist weiß ich nicht, aber sieht sehr stark nach Crazy Taxi aus.

  9. Squall Leonhart sagt:

    Shining Force braucht ein Revival. Eins der besten RPG von Sega. Die PS2 Ableger waren alle klasse.

  10. RikuValentine sagt:

    Skies of Arcadia or Riot.

  11. Natan sagt:

    Virtua Tennis...!

  12. blue-sonic sagt:

    Sega Rallye !!!!

  13. The-Last-Of-Me-X sagt:

    Pah, The Condemned 1 und 2 sowie Vikings, dass wäre wirklich gut. Sonic und Co sind mir zu abgenudelt