Resident Evil 4 Remake: Zeitexklusiv für PlayStation 5? – Gerücht

Kommentare (57)

Seit geraumer Zeit halten sich hartnäckig Gerüchte, dass Capcom an einem Remake von "Resident Evil 4" arbeiten soll. Diese erhalten nun neue Nahrung durch einen Leak, der behauptet, das Spiel könnte womöglich zeitexklusiv für PS5 erscheinen.

Resident Evil 4 Remake: Zeitexklusiv für PlayStation 5? – Gerücht
Angeblich arbeitet Capcom derzeit an einem Remake von "Resident Evil 4".

Bereits seit mehreren Monaten halten sich hartnäckig Gerüchte, dass Capcom an einem Remake seines Kultspiels „Resident Evil 4“ arbeiten würde. Zuletzt machte das Projekt Anfang des Jahres von sich reden, als es hieß, Capcom habe das ursprüngliche Entwicklerteam abgezogen und den Release des Titels verschoben. Vor einigen Stunden erschien ein neuer vermeintlicher Leak auf Reddit, der frische Infos zum Spiel enthüllten könnte.

Resident Evil 4 Remake: Ein Next-Gen-Game und zeitexklusiv für PS5?

Besagter Eintrag, der gegenwärtig von den Moderatoren der Plattform überprüft wird, behauptet nun, dass der Titel, anders als zuletzt noch „Resident Evil Village“, ausschließlich für die neuen Konsolen in Entwicklung befinden soll. Darüber hinaus wäre es möglich, dass der Titel zeitexklusiv für die PlayStation 5 erscheinen könnte. Des Weiteren soll das Spiel einen Mix aus Third-Person- und First-Person-Passagen, eine Semi-Open-World sowie neue Inhalte bieten, die unter anderem Verbindungen zu verschiedenen Games des Franchise beinhalten sollen.

Der bekannte „Resident Evil“-Leaker Dusk Golem, der in der Vergangenheit bereits mehrfach mit seinen Beiträgen zur Marke richtig lag, äußerte sich bereits zu den Meldungen und hegt Zweifel an deren Echtheit. Diesbezüglich führt er aus, das ursprünglich Remake von „RE4“ sei „nicht exakt wie das Original“ gewesen, ehe das Unternehmen die Entwicklung neu gestartet habe. Dennoch würde sich Capcom die Fan-Kritik an „Resident Evil 3 Remake“ zu Herzen nehmen und in die Arbeiten an der Neuauflage von „RE4“ mit einfließen lassen.

Capcom arbeite zudem zwar an Exklusivdeals, allerdings sei es seiner Ansicht nach zweifelhaft, dass dieses spezielle Spiel zeitexklusiv für die PS5 erscheinen werde. „Es sei denn, Sony hat eine verdammt hohe Entschädigung für die zeitlich begrenzte Exklusivität angeboten“, da dem Konzern bewusst sei, um was für ein großes Projekt es sich bei „Resident Evil 4 Remake“ handeln würde. Hinsichtlich der Plattformen, für die sich das Spiel in Entwicklung befindet, könne er indes nichts sagen, doch er fügt an, dass der Leak diesbezüglich wahr sein könnte.

Zum Thema: Resident Evil 4: Nachricht von Leon-Darsteller sorgt für Spekulationen

Abschließend führt er aus, er sei sich ziemlich sicher, dass Capcom weiterhin einen Release von „Resident Evil 4 Remake“ für 2023 anpeilen würde. Allerdings sei das Unternehmen seiner Ansicht nach auch gewillt, das Projekt notfalls zu verschieben, sollte es erforderlich sein. Da es sich hierbei um Gerüchte handelt und Capcom sich bisher nicht offiziell zu einem Remake von „Resident Evil 4“ geäußert hat, solltet ihr all dies natürlich mit der nötigen Portion Skepsis betrachten.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Was ist eure Meinung zu einem Remake von „Resident Evil 4“?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. TheEagle sagt:

    Auf der Quest 2 kommt RE 4 exklusiv, also für VR angepasst, für mich definitiv Pflicht. Die Quest 2 ist einfach nur Spitze, kann ich jeden empfehlen

  2. Jordan82 sagt:

    @TheEagle Hab die Valve Index dafür kommt es wohl nicht .
    Trotzdem bin ich gespannt was die VR 2 von Sony kann .

  3. Blackmill_x3 sagt:

    Hoffentlich ist die nervige Ashley oder wie die hieß dann nicht ganz so dumm oder die abschnitte sind hoffentlich verkürzt. Man war das nervig.
    Tolles Spiel gewesen, aber son paar dinge haben mich einfach nur abgefuckt

  4. KeksBear sagt:

    Mir egal für was es kommt. Hauptsache es kommt und es wird wenigstens fast so gut wie Resident Evil 2 Remake.

  5. Squall Leonhart sagt:

    @Keks
    Die Assets könnte man grundsätzlich von Resi 2 hernehmen. Dürfte also nicht solange dauern das Remake fertigzustellen.

  6. ConanShinishi sagt:

    Ein Remake was kein Mensch braucht

  7. kema2019 sagt:

    Eins nach dem anderen, erstmal RE4 für die Quest 2 🙂 Freu mich da schon drauf.

1 2