Ghostrunner: ‚Wave‘ und ‚Assist‘ – Zwei neue Modi im Sommer

Kommentare (3)

Mit "Wave" auf der einen sowie "Assist" auf der anderen Seite kündigten die Entwickler von One More Level zwei neue Modi für den Action-Titel "Ghostrunner" an. Diese werden im Sommer in Form eines kostenlosen Updates den Weg ins Spiel finden.

Ghostrunner: ‚Wave‘ und ‚Assist‘ – Zwei neue Modi im Sommer
"Ghostrunner" wird durch neue Modi erweitert.

Vor wenigen Wochen kündigten 505 Games und die Entwickler von One More Level bereits an, dass der Action-Titel „Ghostrunner“ in den kommenden Monaten weiter mit neuen Inhalten unterstützt werden soll.

Nachdem im vergangenen Monat bereits ein Foto-Modus sowie die der neue „Kill-Run-Modus“ den Weg ins Spiel fanden, stehen laut einer aktuellen Ankündigung von One More Level bereits die nächsten beiden Modi in den Startlöchern. Diese tragen die Namen „Wave“ sowie „Assist“ und werden in Form von kostenlosen Updates veröffentlicht. Ein konkreter Releasetermin wurde bisher nicht genannt.

Anfängern wird unter die Arme gegriffen

Wie es der Name „Assist“ bereits andeutet, richtet sich dieser Modus in erster Linie an unerfahrene Spieler im Action-Genre und nimmt diese ein wenig an die Hand. Beispielsweise sorgt eine zusätzliche Rüstung dafür, dass mehr Treffer als in der normalen Version des Spiels eingesteckt werden können. Wer auf der Suche nach einer neuen Herausforderung sein sollte, kommt hingegen beim „Wave“- beziehungsweise „Wellen“-Modus auf seine Kosten.

Zum Thema: Ghostrunner: Roadmap vorgestellt – Diese Download-Inhalte sind geplant

Hier tretet ihr in klassischer Wellen- oder Horde-Manier gegen 20 Wellen immer stärker werdender Gegnerhorden an und versucht, möglichst lange zu überleben. Wem es gelingen sollte, die 20 Wellen abzuschließen, darf sich über exklusive Belohnungen wie beispielsweise ein neues Schwert freuen.

„Ghostrunner“ ist für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erhältlich. Umfangreiche technische Upgrades für die PS5 und die Xbox Series X/S folgen im Herbst des Jahres.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Wassillis sagt:

    Wird das Spiel auch nicht besser machen denke ich.

  2. Game-art sagt:

    Die sollten mal lieber die PS4pro Version patchen.
    Hardcore Tearing

  3. m0uSe sagt:

    Ist doch eine nette Geste. Dafür dass das Spiel im Prinzip ein Indygame ist, finde ich es sehr gelungen. Hab mir die koreanische Version als Disc importiert und spiele es sehr gerne. Allerdings ist es auch recht anstrengend, weswegen meistens nach ner halben Stunde dauersterben erstmal wieder Schluss ist 😀