Resident Evil Village: Weiter auf Erfolgskurs – Capcom nennt aktuelle Verkaufszahlen

Kommentare (21)

Wie Capcom bekannt gab, befindet sich der im vergangenen Monat veröffentlichte Horror-Titel "Resident Evil Village" weiter auf Erfolgskurs. Gleichzeitig wurde der nächste kommerzielle Meilenstein erreicht.

Resident Evil Village: Weiter auf Erfolgskurs – Capcom nennt aktuelle Verkaufszahlen
"Resident Evil Village" erschien Anfang Mai 2021.

Mit „Resident Evil Village“ ging die langlebige Horror-Serie aus dem Hause Capcom Anfang des vergangenen Monats in die nächste Runde.

Nachdem Capcom wenige Tage nach dem offiziellen Launch bereits von einem erfolgreichen Start sprach, legte das Unternehmen im Rahmen einer aktuellen Mitteilung nach. Wie es in dieser heißt, befindet sich „Resident Evil Village“ weiter auf Erfolgskurs und erreichte kürzlich den nächsten kommerziellen Meilenstein. Seit seiner Veröffentlichung Anfang Mai wurde das Survival-Horror-Abenteuer demnach mehr als vier Millionen Mal ausgeliefert beziehungsweise digital verkauft.

Eine Million verkaufter Exemplare in kurzer Zeit

Da kürzlich noch von drei Millionen digital verkauften beziehungsweise ausgelieferten Exemplaren die Rede war, verkaufte sich „Resident Evil Village“ in kurzer Zeit mehr als eine Million weitere Male. Der Horror-Titel aus dem Hause Capcom erschien Anfang Mai 2021 für den PC, die Xbox One, die Xbox Series X/S, die PlayStation 4 sowie die PlayStation 5 und erzählt die Geschichte des Protagonisten Ethan Winters, den Fans der Reihe bereits aus „Resident Evil 7“ kennen dürften.

Zum Thema: UK-Charts: Resident Evil Village erobert den Spitzenplatz zurück

Gerade als er und seine Frau Mia der Meinung sind, sich endlich ein friedvolles Leben aufgebaut zu haben, werden sie erneut von einem grausamen Schicksal heimgesucht. Chris Redfield, der legendäre Held aus der „Resident Evil“-Reihe, wird wieder neu mit dem Paar bekanntgemacht und stört auf eine schreckliche Art und Weise ihr Leben.

Ethan stürzt in ein völliges Chaos und sucht in einem abgelegenen schneebedeckten Dorf nach Antworten auf seine Fragen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Imanuel Cunt sagt:

    Das erste Drittel des Spiels war klasse, der Rest leider Call of Duty. Kann einfach nicht verstehen warum Capcom da manche Design-Entscheidungen bewilligt. Im Panzer gegen einen Transformer kämpfen.

  2. keksdose81 sagt:

    Das Spiel hat mich richtig enttäuscht. Am Ende kam ich mir vor wie in Terminator oder so.

  3. CBandicoot sagt:

    Also auf Veteran wars immer super. Nichts mit rumballern weil keine Ammo.
    Ich fands top, hatte/hab Spaß mit dem Titel. 🙂

  4. Yago sagt:

    Kleines Resi Meisterwerk, fand es stark und vielseitig.

    Glückwunsch Capcom.

  5. Evermore sagt:

    Fand das Spiel richtig gut. Ja auch das Frankenstein Labor von Heisenberg. ^^

    Bin ich eigentlich der einzige der da an die Strogg in Quake 4 denken musste? ^^

  6. ARKLAY sagt:

    Oaky. Ist ja soweit positiv .... aber ich warte auf den VR Support. Vorher wird dieses Spiel nicht gekauft.

    @CAPCOM: Ihr könnt mit Resi7 in VR nicht so einen heftigen Schinken auf den Tisch knallen und dann erwarten das ich in Teil 8 wieder zum Flatgaming zurckkehre.... NICHT solange ihr euch für die Ego-View entschieden habt.
    Dass es anfangs technisch evtl nicht mit VR umsetzbar war, würde ich ja nachvollziehen können. Ihr schweigt dieses Thema aber Tod! Ich brauche Infos! Bis dahin warte ich auf REmake4 und Revelations 3

  7. Misko2002 sagt:

    Wie ich lese, polarisiert das Spiel und ich kann es auch nachvollziehen. Für mich war es eine Mischung aus RE7 und RE4. Ich selber fand gerade die Mischung eine willkommene Abwechslung und auch passend zum Gesamtgeschehen. Dass das große Finale ala COD-Manier sein Ende findet, finde ich auch nachvollziehbar und logisch. Was nicht bedeuten soll, dass es mir gefallen hat, aber das gehört nun zur Story.

  8. Banane sagt:

    "Für mich war es eine Mischung aus RE7 und RE4."

    Das ist das Schlimmste, was einem RE passieren kann. Die Horror-Mischung schlechthin.^^

    Man nehme die 2 schlechtesten Teile der ganzen Reihe und vermische sie. Was kommt dabei raus?

    Richtig! Grütze. 😉

  9. El Chefè sagt:

    Leute, danke für die Spoiler!

  10. President Evil sagt:

    Also das erste drittel war RE4
    Das Zweite (Benevito Anwesen) so eine Mischung aus RE 1 und RE7
    Der Letzte dann nur noch RE6 (fehlen nur noch die Quick Time Events).
    Die Mischung wirkt nicht wirklich harmonisch. Aber immerhin sind alle Parts gut gemacht - Selbst der Shooter Teil

  11. Nahtanoj sagt:

    Nach der Gameplay Demo war ich ernüchtert. Habe mir das Spiel aus Langeweile dann aber doch gekauft und wurde doch positiv überrascht. Mich hat das Spiel am ende sogar dazu motiviert die Platin-Trophäe zu erspielen und dass passiert mir nicht oft

  12. xjohndoex86 sagt:

    Mehr als verdient. Davon abgesehen, war der Zeitpunkt natürlich auch perfekt. Denn wirkliche Konkurrenz ist derzeit Mangelware.

  13. ps3hero sagt:

    Haben alles richtig gemacht mit diesem Teil.

  14. Arkani sagt:

    Mit eins der besten Teile...und so viel Shooter war es gar nicht. Vielleicht 10 %

  15. Arkani sagt:

    Banane

    Ohne dich irgendwie anzumachen...aber wen interessiert das, wenn du dieses empfinden hast?
    Behalte es doch einfach für dich...und alle sind glücklich. 😉

  16. Banane sagt:

    @ps3hero

    Du hast statt "falsch" "richtig" geschrieben.

    Kann ja mal passieren.

  17. kema2019 sagt:

    @Arkani

    Ich will damit Banane nicht verteidigen und ich teile auch absolut nicht seine Meinung, aber dafür sind die Kommentare ja da. Meinungsäußerung. Es gibt verschiedene Meinungen und jeder darf sie auch zum Ausdruck bringen. Allerdings ist seine Formulierung etwas daneben. Es ist ein kleiner aber feiner Unterschied zwischen "X ist scheiße" und "Ich persönlich finde X ist scheiße".

  18. Banane sagt:

    In dem Fall ist aber X scheiße.

  19. kema2019 sagt:

    Kann man so pauschal nicht sagen. Mir persönlich gefällt sowohl RE7 als auch RE8 sehr gut. Diese Meinung teilt auch die Mehrheit. Das jetzt objektiv so hinstellen zu wollen ist einfach nicht richtig. Du kannst wie gesagt Deine Meinung gerne zum Ausdruck bringen, ändert nur meine Meinung und die vieler anderer nicht darüber. Klar, gibt auch einige denen beide Games nicht gefallen, aber hey, Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. 😉

  20. feabhra sagt:

    Das Spiel ist toll bis man aus dem Schloss raus ist...dann ist das schön unheimliche Vampir Schloß Feeling dahin und der Rest nur noch Scharmützel ohne große Atmosphäre mehr....Man hätte den Großteil des Spiels in diesem tollen Schloss belassen sollen....Fabrik am Schluß....geht's noch ???

  21. Arkani sagt:

    Hast schon Recht damit, dass man seine Meinung äussern darf und so...wenn es auch eine dann darstellt. Was er macht ist eigentlich nur, dass er versucht es einem madig zu machen. Anscheinend kann er nicht ertragen das eben dieses Spiel doch einige Leute gefällt...und er da mit so lapidaren Argumenten kommt, dass es für ihn Nonsens sei.
    Hat er doch auch bei God of War immer wieder zum besten gegeben, dass du weil Kratos dort nicht springen konnte, direkt das ganze Spiel scheisse sei. Und unter fast jeder News darüber erwähnte er es auch jedesmal wieder. Darum kann man auf seine "Meinung" getrost ein Ei drauf klatschen, und gut und gerne drauf verzichten. Oder was will man sonst damit bezwecken? Genau...er versucht nur auf verzweifelte Art und Weise Leuten den Spass da ran irgendwie zu verderben...nicht mehr, und nicht weniger. Und so Leute können einem eigentlich fast schon nur Leid tun. Wenn man sonst keine andere Sorgen im Leben hat, als über ein Videospiel herzuziehen was einem mal nicht gefällt. Gibt ja auch yo wenige davon. ^^