Riders Republic: Wettbewerbe werden nicht mit Bots aufgefüllt

Kommentare (12)

Der Extremsport-Titel "Riders Republic" hat einige neue Informationen erhalten. Game Director Arnaud Ragot hat über die Wettbewerbe, die Perspektiven und mehr gesprochen.

Riders Republic: Wettbewerbe werden nicht mit Bots aufgefüllt

Ubisoft wird im September den Extremsport-Titel „Riders Republic“ für die PlayStation 5, die PlayStation 4, die Xbox Series X/S, die Xbox One, den PC, Google Stadia und Luna veröffentlicht. Gegenüber GameSpot hat Game Director Arnaud Ragot einige weitere Details zum Spiel verraten. Demnach müssen die Spieler nicht befürchten, dass die Wettbewerbe mit Bots aufgefüllt werden.

Die Spieler haben die Freiheit

„Wettbewerbe werden nur reale Spieler bieten“, sagte Ragot. Dementsprechend wird man immer gegen reale Spieler spielen. Dabei ist es egal, ob man nun an 6v6-Tricks Battles oder Massenrennen mit 64 Spielern teilnimmt. Man wird sehen müssen, ob die Community auf Dauer auch die Wettbewerbe füllen kann.

Des Weiteren haben die Entwickler noch einmal bestätigt, dass die Spieler stets selbständig zwischen First- und Third-Person-Ansicht wechseln können.

„Die Spieler können jederzeit mit einem Knopfdruck von Third-Person auf First-Person wechseln. Dies ist auf keinerlei Inhalt, Modus oder Sport beschränkt. Dementsprechend ist es eine Frage der Präferenz und könnte abhängig von der Herausforderung auch nützlich sein“, verriet Ragot.

Mehr zum Thema: Riders Republic in der Vorschau – Wie gut wird der Steep-Nachfolger?

Man kann im Free Roaming jederzeit das Radio anpassen. Dadurch kann man das Radio ausschalten oder den Radiosender bzw. den Song wechseln. Auch die Lautstärke kann verringert werden. Während Events können die Spieler diese Anpassungen „noch nicht“ vornehmen. In Kürze möchte man auch die Tracklist enthüllen.

Quelle: GameSpot

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Crysis sagt:

    Freu mich schon sehr auf das Spiel.

  2. Banane sagt:

    "Die Spieler können jederzeit mit einem Knopfdruck von Third-Person auf First-Person wechseln."

    So sollte das in jedem game sein.
    Hier sieht man wieder wie schön das funktionieren kann.

    Habs bereits vorbestellt. Freu mich drauf. 😉

  3. Highman sagt:

    Den wechsel zwischen 1st und 3rd person gabs schon bei steep. Warum wird dad als neu verkauft? Egal ich freu mich. Warte aber noch die beta ab bevor ich vorbestellt. In die ubisoft betas kam ich bis jetzt immer rein. Dad gameplay muss einfach überzeugen. Hab etwas die befürchtung dass hier zu viel wert auf den look gelegt wird.

  4. killer-X9 sagt:

    Star ward battlefront hatte diesen Wechsel auch.

  5. RikuValentine sagt:

    Es wurde nur erwähnt das es geht. Von neu hat keiner gesprochen :p

  6. NathanDrake1005 sagt:

    @banane nein sollte es nicht, macht nämlich keinen sinn in jedem Spiel 😉

  7. NathanDrake1005 sagt:

    @rikuValentine Tja das ist das Problem von vielen heutzutage. Sie interpretieren immer mehr rein als da ist

  8. Banane sagt:

    @NathanDrake1005

    So wie du eben auch gerade mit deinem "es macht keinen Sinn in jedem Spiel".

  9. xjohndoex86 sagt:

    Es macht auch keinen Sinn in jedem Spiel. Wenn der Entwickler die Immersion aus der Ego-Perspektive haben will und das Spiel dementsprechend designt, dann wird sie ausschließlich darüber stattfinden. Bei solchen Sport- und Rennspielen gehören unterschiedliche Perspektiven allerdings seit jeher dazu.

  10. Nathan Drake sagt:

    Ja, war schon bei Steep so und es hat gepasst.
    Aber es passt definitiv nicht bei jedem Game.

    Ich freue mich auch drauf. Wird ein Game, dass man jederzeit spielen kann um einfach Spass zu haben.

  11. Chad_Muska sagt:

    Klingt erstmal gut. Kann aber nach einiger Zeit auch bedeuten, dass man ewig in der Lobby wartet, bis sich 64 Spieler für den Massenmarkt gefunden haben. Spätestens dann wären mir Bots doch lieber...

    Wie auch immer. Das wird gut!

  12. Chad_Muska sagt:

    *Massenstart 🙂